Skip to content

Kleiner Rundgang durch den Markt in Findorff (29. April 2020)

Es leert und komprimiert sich … :-(


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

T. J. on :

Was passiert eigentlich mit den Sachen die bis zum letzten Tag nicht verkauft werden? Nimmst du die dann rüber zur Gastfeldstraße oder geht das zurück zum Großhandel? Oder Eigenverbrauch bzw. Entsorgung?

John Doe on :

Ach du hast noch (oder schon?) einen großen Markt?
Der in der Neustadt kann ja kaum gemeint sein, der ist ja höchstens größer.

Anonymous on :

Troll

SPages on :

Du betreibst ja aktuell noch zwei eher kleine Geschäfte. Hast du schon mal mit dem Gedanken gespielt ein (größeren) Markt auf die grüne Wiese zu bauen oder so ein Objekt zu übernehmen? Oder ist das für einen kleinen Kaufmann wie dich wirtschaftlicher Selbstmord?

Weil gefühlt ist für mich der Lebensmittel Einzelhandelsmarkt schon lange extrem gut ausgebaut, um nicht zu sagen überfüllt. Und dann passiert es halt doch wieder, das zwischen Laden 1 und 2, Nummer 3 eröffnet wird. Geschlossen werden dagegen eher selten Geschäfte. Ist da also doch ein Markt vorhanden?

Wo kommt dieser Markt her? Ich kaufe deshalb ja nicht mehr, andere anscheinend ja schon?

kritischer Beobachter on :

Tendenziell gibt es in DE schon jetzt zu viel Einzelhandelsfläche. Und es ist doch logisch: machst du irgendwo einen Supermarkt auf, ziehst du Umsatz von bestehenden Märkten ab. Das ist andeutungshalber wohl auch in Findorff passiert.
Man muss also genau schauen, wo man das Wagnis eingeht. Warum der Markt in der Neustadt bezüglich neuer konkurrenz eine relativ sichere Bank ist, hat Björn ja schon oft geschrieben.

Jan Franck on :

Das dürfte recht deutlich so passiert. Vor ein paar Jahren bestand die direkte Konkurrenz zum Markt in der Münchener Straße noch aus einem Penny und einem Comet in ca. 500m Entfernung und einem Rewe, der aber schon ~1km weiter weg ist.

Der Comet hat vor ein paar Jahren geschlossen und wurde abgerissen (kurz vorher sah es in dem Laden auch so aus wie hier im Video), da ist jetzt ein neuer, größerer Rewe drin. Das wird sich in Björns Umsatz schon gezeigt haben.

Jan Franck on :

Das dürfte recht deutlich so passiert. Vor ein paar Jahren bestand die direkte Konkurrenz zum Markt in der Münchener Straße noch aus einem Penny und einem Comet in ca. 500m Entfernung und einem Rewe, der aber schon ~1km weiter weg ist.

Der Comet hat vor ein paar Jahren geschlossen und wurde abgerissen (kurz vorher sah es in dem Laden auch so aus wie hier im Video), da ist jetzt ein neuer, größerer Rewe drin. Das wird sich in Björns Umsatz schon gezeigt haben.

Volker Buschmann on :

Oh das hat etwas traurigen Abschiedsschmerz. Vor allem wohl für die betroffenen Findorfer...

Anonymous on :

In der Ecke gibt es genügend Alternativen, das Gemeinwohl leidet an dem Krämerladen weniger nicht. Wer nicht mit der Zeit geht, ...

John Doe on :

Findorff?
Schlimm dort!

Stiller Mitleser on :

Wenn es sich nicht rechnet muss man auch mal einen Schlussstrich ziehen. Auch wenn es weh tut. Wenn man jetzt noch ein Halle hätte um die Reste unterzubringen - oh, da war doch was?

Lowlander on :

Danke für das Video.

TOMRA on :

DIE Chance für's Boden abschleifen!
Aber ich glaube Backmischungen sind auch schon alle.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options