Skip to content

Konsequent vegan!

Ein Pärchen kaufte ein und hat alles in vegan und nach Möglichkeit auch als Bioprodukt in den Einkaufswagen gelegt. Schließlich standen sie vor dem Regal mit der H-Milch, das seit zwei Jahrzehnten immer mehr zum Regal mit den Milchersatzprodukten mutiert und guckten sich unsere Auswahl an Alternativen zu Schlagsahne an, von der wir sage und schreibe fünf Sorten haben, nämlich von Alnatura, Natumi, Schlagfix, Oatly und Alpro!

Nachdem sie alle Sorten in der Hand hielten und bei jeder einzelnen überlegten, ob die sich wohl wie richtige Schlagsahne aufschlagen lässt, traf er eine Entscheidung: "Die sind alle blöde, ich gehe jetzt zum Kühlregal und hole normale Schlagsahne."

Dann ging er zum Kühlregal und holte normale Schlagsahne. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Jerowski on :

Kann ich (ohne die Produkte bzw. Sahneersatz jetzt wirklich zu kennen) verstehen. Ich finde den flexiblen (ich glaube Flexitarier) Ansatz gut und sinnvoll (auch wenn ich längst nicht so weit gehe (...n würde), wie die beiden). Verzicht und möglichst gute Alternativen wo sinnvoll (und wirklich - soweit man das überhaupt abschätzen kann - "besser"), aber kein zwanghaftes Ersetzen von allem möglichen, es darf/soll/muss auch noch schmecken und Spaß machen.
Ich hoffe nur, er hat dann auch Bio-Sahne gekauft ;-)

PS: Kennst du die Duschbrocken aus Stuttgart? Festes Shampoo, dass gerade von online in die ersten Unverpackt Läden wandert. Taugt und ist sehr sympathisch, du bist doch ein Spezialist für ungewöhnlich Sortimentsergänzungen, vielleicht ist das ja was - auch wenn es definitiv nicht unter die Kategorie Bremensien fällt...

Disruptor on :

"Duschbrocken", "Festes Shampoo" ... dieses geile disruptive Startup hat also Seife erfunden.

Azalea on :

Haarseife und festes Shampoo sind zwei unterschiedliche Dinge. Mein Haar z.B, verträgt Haarseife sehr schlecht (wird stumpf und strohig trotz saurer Spülung) während festes Shampoo (welches es schon länger von diversen Anbietern gibt) sehr gut funktioniert.

Jerowski on :

Jup, was Azalea sagt. Für Seife ist der chemische Prozess der Verseifung nötig, daher ist die z.B. in den Haaren auf Dauer unangenehm...
Aber ja, es gibt auch andere Produkte mit ähnlichen Eigenschaften =)
Früher (tm), vor diesem Startup-Hype nannte man sowas auch einfach kleine Unternehmen oder so (später dann ich-AG #D ) und letzlich läuft es darauf bei Dingen wie den Bremensien etc. ja hinaus.

Jerowski on :

Damn, die erste Klammer im 2. Satz sollte eigentlich "ich glaube Flexitarier ist das aktuelle Modewort für uns Menschen als Allesfresser und -Nutzer" werden...
Naja, weitere Fehler dürfen natürlich ebenfalls behalten werden.

eigentlichegal on :

Schlagsahne wird in vielen Haushalten nur gebraucht wenn Besuch kommt und es Kuchen gibt.
Der ist also nicht unbedingt für den Eigenbedarf gedacht, so dass man andere Kriterien anlegen muss als nur den eigenen Veganismus.
Man will dass der Besuch lecker isst ...und sich vor allen Dingen keine dummen Kommentare anhören, dass der Kuchen mit *richtiger* Sahne besser wäre

Antiveganer on :

ja lecker essen - veganen kuchen oder wie?

Alex on :

Man kann erstaunlicherweise wirklich brauchbar vegan backen, wenn man ein bischen aufpasst (z.B. gibt es veganen und nicht veganen Nougat - da muss man nur suchen wenn man darauf wert legt...)

Gorden on :

Man würde bei einem trockenen Kuchen keinen Unterschied merken, ob nun vegan oder nicht. Aber Einbildung ist auch Bildung, nicht wahr? :-P

Sven on :

Habe unlängst einen richtig guten Apfelkuchen gegessen. Und danach erst erfahren, dass der vegan gewesen sei. Vegan und lecker schließt sich nicht aus.

Michael on :

Wenn man einfach sinnvoll kombiniert und nicht aus allem ein Mantra bildet, kommt man in der Regel auch zu Lösungen.

micha on :

Schlagfix wäre die Sahne der Wahl gewesen, lässt sich super aufschlagen und ist auch sonst nah am Original.
(Aber der Ansatz, sich nicht verrückt zu machen, 100% konsequent zu sein, ist auch sinnvoll.)

Pepe on :

Die Zutaten von Schlagfix muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen (oder lieber nicht): Wasser, Palmkernöl (vollständig gehärtet, RSPO) 15%, Dextrose, Glukosesirup, Emulgatoren: E435, E471, E475; Stärke, Stabilisatoren: E464, E466; Salz, Aroma.

Wahnsinn, was sich Veganer für Scheissdreck reinziehen um kein Naturprodukt essen zu müssen....

Jane Doe on :

Da ists natürlich weniger Scheissdreck, wenn man Muttermilch einer anderen Spezies abzapft und die so lange stehen lässt, bis sich Rahm absetzt :-D

Pepe on :

Naja gesünder als gehärtete Fette und 5 E‘s ist es allemal. Aber jeder wie er mag. Man sollte halt nur nicht denken diese veganen, hochindustriell hergestellten Sachen wären dann irgendwie gesünder.

micha on :

Gesünder halt vor allem für die Kuh...

Also, ich denke, Schlagsahne ist aber so oder so jetzt nicht das Super-Gesund-Lebensmittel. Keine Ahnung, ob Kuh-Sahne da wirklich besser ist als Schlagfix.
Zum Thema E-Nummern und Chemie: Schön finde ich ja diese "I love chemicals"-Grafik, bei der die Bestandteile eines Apfels so angegeben sind, wie sie in einem künstlich hergestellten Lebensmittel angegeben werden müssten: http://i.imgur.com/i5FL3.jpg

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options