Skip to content

Shop-Art XLV

Diese bedeutende Kunstinstallation im Wert von über 100.000 Euro befand sich hier an unserer Kühlhaustür und war Teil der von der Art Basel initiierten Wanderausstellung "History of Shopping" – bis ein eifriger Mitarbeiter das Werk leichtsinnig zerstörte, nur um damit ein paar kurz vor dem Ablaufdatum befindliche Kekspackungen mit dem Sonderpreis 1,00 Euro auszuzeichnen.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

kiter on :

Ich trete mal eine Protestlawine los ...
Kunst ist nicht etwas nachzumachen sondern etwas Neues zu schaffen und es zur Kunst zu erklären.
Außerdem will Kunst, dass man über sie redet, über sie diskutiert; das ist ja perfekt gelungen.
Man muss Kunst auch nicht mögen, aber man sollte sie akzeptieren.
Man muss Kunst auch nicht verstehen .......... :-O 8-) 8-) 8-)

Theo on :

Ich würde behaupten, dass die kreative Schaffenskraft erkennbar und ausreichend war, um dies als eigenständiges Kunstwerk anzuerkennen.

John Deo on :

"Kunst" kommt immer noch von "können"....

*Picard facepalm*

Gast on :

Wird bestimmt nicht aufgegessen ;-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options