Skip to content

Gestern Abend live bei Skyline TV

Adam Wolke von SkylineTV war gestern live und in FullHD bei uns hier im Laden. Ich war nicht da, das wusste er jedoch auch. Zusammen wäre es bestimmt noch etwas lustiger gewesen, aber ich muss zugeben, dass ich mal einen Bericht aus und über unseren Laden mit den Augen Dritter ohne meine Anwesenheit auch sehr, sehr genial fand! :-)

Hier nachzusehen für alle: https://youtu.be/2tAz5nCXikY?t=12293

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Johannes on :

Bitte wer? :-)

Dubbeldidub on :

Das Publikum rund um den Laden ist aber typisch Bremen ????

Gutdried on :

Was soll denn da dran lusrtig sein?

Mitleser on :

Was soll daran nicht lustig sein?

Pinsel on :

Ein nichtssagender Typ mit Geltungsdrang, was soll das? Gucken sich Menschen das echt 6 Stunden an? Wie langweilig ist deren leben?

Mitleser on :

Normal geht der Stream eigentlich nur von 18 bis 22 Uhr, aber weil gestern kurz vor Ende noch gefordert wurde, dass er seinen Bart live abrasiert, ging es halt länger.

Letztens hat er sogar insgesamt rund 18 Stunden aus New York gestreamt, in Las Vegas war er auch schon, im MiWuLa durfte er sogar live hinter die Kulissen.

Tinchen on :

Also typischer Konsum der i bims 1 von die Generation Blöd :-(

Adam on :

Ähm ja ne ist klar ????
Hauptsache keine Ahnung von dem Konzept haben und hier andere als blöd hinstellen.
Wie sagt man doch so schön: "Haste keine Ahnung, hälst' besser die Fresse".
Aber was soll man von einer Person namens "Tinchen" auch erwarten?!

Nicht der Andere on :

Puh, wenn man sich schon für den Blogeintrag hier extra "Adam" nennt, von "Konzept" daherlabert und Fremde anmacht, dann hat man entweder keins oder ist ein arger Fanboy.

Kann ja jeder machen, was er will, aber Respekt dafür erwarten darf man sich dafür noch lange nicht.

Adam on :

Wer viele Zuschauer hat, hat auch 1-2, die sich Adam nennen und Blödsinn schreiben. So wie ich. Ich bin nicht Adam rofl

matthiasausk on :

> Kann ja jeder machen, was er will, aber Respekt dafür erwarten darf man sich dafür noch lange nicht.

Weise gesprochen!

Mitleser on :

Polizei Gifhorn ist informiert, Tinchen. Und der Pressesprecher wird dir bis an dein Lebensende folgen 8-)

Tinchen on :

Dein Kommentar ist ja wirklich auch wieder typischer Konsum der i bims 1 von die Generation Blöd, die so geprickelt hat in meine Bauchnabel.
Im Ernst - jemanden live zuschauen, wie er verschiedene Stationen eines immer anderen Ortes vorbereitet hat um sie einem zu zeigen, das ist für mich Generation Blöd. Tschüß du Betrüger.

Nicht der Andere on :

"Sogar"?! Sogar NY? Sogar 18? Sogar Vegas? Sogar backstage im Miniaturwunderland? Beeindruckend? Könnte sich ja jeder bei jedem Ausflug und bei jeder Tätigkeit live streamen. Macht aber sonst niemand. Warum wohl? Life is live alias i bims 1 von die Generation Blöd. Thank God, it's friday!

Gunther on :

oh, you touch my tralala,
mmm... my ding ding dong.
la la la la la la la,
la la la la la la,
la la la la la la la.
Oh, you touch my tralala
la la la la la la la,
la la la la la la.
mmm... my ding ding dong.
la la la la la la la,
la la la la la la.

Ente on :

Ah. Jetzt weiß ich endlich, welche Gestalten die Mobilfunknetze immer mit sinnlosen 33 TB-Videos auslastet :-|

Benny on :

Leider machen Videos/Streams tatsächlich einen Großteil des Datentransfers aus. Darunter haben täglich Leute zu leiden, die die Mobilfunknetze nicht mehr für intelligentere Dinge nutzen können :-(

Mitleser on :

WhatsApp und Spiele würde ich jetzt mal nicht als intelligentere Nutzung bezeichnen.

Er bezahlt ja auch seine vielen Mobilfunktarife, und wenn darin so ein hohes Datenvolumen drin ist, ist die Nutzung für Streams legitim.

matthiasausk on :

Es gibt also Menschen, die sich 4 Stunden vor einen Bildschirm setzen und so einen "Stream" anschauen ...

... das erklärt vielleicht einige unserer gesellschaftlichen Probleme.

Unfaßbar!

(und aus irgendwelchen nicht nachvolziehbaren Gründen verdient der Typ damit offenbar noch Geld ...)

Josef on :

Also ich finde, seiner Begleiterin kann man mal ne halbe Stunde zugucken, wie sie ihre Schnuten zieht. :-)
Mehrere Stunden wäre mir jetzt aber auch zu viel.

Brigitte die frische on :

Hi. Ja es gibt ja auch davon (wie von allem) dann eine schöne Zusammenfassung, dann muss man das nicht am Stück gucken. Kann es nachvollziehen :-)

Adam on :

Es ist unvorteilhaft, dass sich hier jeder Adam nennen kann. ;-) Hier schreibt der einzig wahre Adam lol
4h Sightseeing mit lockeren Unterhaltungen, warum nicht?

Nicht der Andere on :

Weil's 4 von täglich nur wenig vorhandenen Stunden verschlingt? Wird auch Björn sich ja nicht komplett angesehen haben, sondern konzentriert auf die Präsenz seines Ladens.

derbug on :

Man kann auch kleine Zusammenfassungen angucken, die alles zusammenfassen. Die gucken dann auch mehr. Aber ich glaube Leute auf YouTube und twitch haben eh zu viel Zeit :-(

matthiasausk on :

Genau! "Man kann auch kleine Zusammenfassungen angucken, die alles zusammenfassen." - damit hast Du wirklich sehr schön zusammengefaßt, wie inhaltsleer das alles ist ...

YMMD

Adam on :

Allein aufgrund der Tatsache, dass ich in FullHD streame, erhöht sich der Inhalt auf viele Gigabyte die Stunde.
Hättest du Interesse uns einmal durch eine Stadt deiner Wahl zu führen?

Mitleser on :

QUOTE:

Weil's 4 von täglich nur wenig vorhandenen Stunden verschlingt?


Man kann SkylineTV auch einfach nebenbei laufen haben, während man Essen kocht, die Bude putzt, Wäsche bügelt oder die Freundin... ;-)

Mathi on :

Na, ganz bestimmt. Nicht.

Nightbot on :

Oldskool spendete 2€ für Bremen mit Tinchen

WaterDragon on :

"Alster Film" spendet 1,00 € für Das Orts-Live-Quiz
Damit fehlen nur noch 1.315,74 €

SkylineTV LIVE on :

"Meister Propper" spendete 100€ für Reihen bei Sinsheim.

Kante on :

Das ist schon wieder faszinierend, wie die Meute der „ich finde das blöd, Alter hat es gefälligst auch kein anderer zu machen“-Sager sich gegenseitig einen abkeulen. Ich hab auch besseres zu tun als mir 6 Stunden Video anzuschauen, aber ist mir doch scheißegal ob das jemand anderes macht?

Andere schauen sich stundenlang „schlag den Raab“ an oder zocken die Nacht durch stundenlang irgendwelche online Games. Wer bin ich denn toller anderen vorzuschreiben was ihnen gefälligst zu gefahren hat und was nicht.

Nicht der Andere on :

Ja, und dann erst die Meta-Apostel, die sich einen drauf abkeulen, daß doch jeder seine Zeit verbringen dürfe, wie er eben wolle. Nicht, daß nicht sowieso schon dastünde.

Und die Vergleiche erst: Cholera, Pest & Krebs.

Mit dichtem, zumindest zugedichtetem Bremenbezug:

Etwas Besseres als den Tod findest du überall.

Kante on :

Aha, soso. Demonstrativ zur Schau zu stellen, dass man ja viel besser ist als der Rest, weil man sich nie dazu herablassen würde, sechs Stunden YouTube zu guggen, ist korrekt.

Zu sagen, dass das Hirnkack ist, ist dagegen schlecht, weil man es wagt, die „guten“ zu kritisieren.

Hab ich das so ungefähr richtig verstanden, ja?

Nicht der Andere on :

Den mittleren Absatz hab' ich nicht verstanden, aber vielleicht kommt das ja noch.

Ansonsten: Schlecht und Gut wurden vorher von niemandem auseinanderdifferenziert. Es gab ja nichtmal eine konkrete Empfehlung, was man denn alternativ während dieser stundenlangen Streams machen solle.

Daß er das macht, wenn's ihn interessiert und er davon leben kann, muss man nicht kritisieren. Daß sich 'ne anscheinend fünfstellige Zahl von Leuten das lieber anguckt, als einfach selbst rauszugehen, irgendwas zu unternehmen, und die eigene Stadt, die Region oder sonstwas zu erkunden, das hingegen ist kein gutes Zeichen.

Aber nicht wenige Leute gucken ja auch ausdauernd anderen Leuten beim Spielespielen zu. Influencer als Beschäftigungs- und Lebensperspektive und so weiter. Man hätte es nicht schöner planen können, wenn man eine Generation und darüber hinaus allmählich die Bevölkerung sedieren hätte wollen.

Mitleser on :

QUOTE:
Daß sich 'ne anscheinend fünfstellige Zahl von Leuten das lieber anguckt, als einfach selbst rauszugehen, irgendwas zu unternehmen, und die eigene Stadt, die Region oder sonstwas zu erkunden, das hingegen ist kein gutes Zeichen.


Wenn du mir die Kohle dafür gibst und den Lohnausgleich für den vielen unbezahlten Urlaub bezahlst, dann besuche ich gern die 54 verschiedenen Orte pro Jahr, die Adam besucht.

Es hat nichts mit "nicht mehr rausgehen" zu tun, aber niemand hat so viele Urlaubstage, geschweige denn das Geld, um ständig in der Welt herumzugondeln und etwas zu "erkunden". Da ist ein 4-stündiger Stream aus Weltmetropolen wie Sülze, Emskirchen oder Torhaus eine willkommene Abwechslung.

Ente on :

Kritik sollte schon erlaubt sein (auch Björn würde sich sowas nicht antun, aber die Werbung für den Laden isses wert).

Und ja, gegen das Vollhahdehnebelwölkchen war Raabs 10-Stunden-Selbstdarstellerei als sehr hochwertig einzustufen :-D

Kante on :

Ajo, das ist schon richtig.
Aber das war ja schon teilweise keine Kritik mehr, sondern „alter Mann schimpft verbittert über die nutzlose heutige Jugend“-Niveau hier... ^^

Phil on :

Also ich find das Format SkylineTV schon sehr toll. Ein interessantes Experiment. Ohne diesem wäre ich nicht auf diesen tollen Blog gestoßen. Also Danke an Adam und Björn an dieser Stelle. :-)

Jane Doe on :

Da beschweren sich also Menschen in den Kommentaren eines Supermarktblogs darüber, dass andere Menschen einen Livestream schauen, bei dem jemand jede Woche andere Städte besucht.

Merkt ihr selbst, dass ihr euch ins eigene Knie schießt mit der Argumentation, hm?

Adamo on :

Das ist was für hippe Wollmützenträger, die jeden Abend ein neues StartUp aus-chillen und anderen auf der Tasche liegen.

wupme on :

Also genau dein Ding sozusagen?

Adamo on :

Nö. Ich lehne diese Leute ab.

wupme on :

Verstehe, du magst keine Wollmützen.
Kann ich nachvollziehen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options