Skip to content

Warum wir dringend renovieren mussten … (7/8)

Unser großes altes Wandkühlregal, hier die Ansicht von vor gut zwei Jahren, dürfte in dieser gesamten Serie der Punkt sein, der am wenigsten nach einer notwendigen Umgestaltung aussah.

Auf den ersten Blick, vergleicht die Bilder, stimmt das auch. Der Teufel steckte im Detail, das Ding war (beim Ausbau) schon 18,5 Jahre alt und war (teilweise) entsprechend verschlissen. Viel dramatischer aber war letztendlich der technische Aspekt: Das in der alten Anlage verwandte Kältemittel (R404a) ist ein Ozon- und Klimakiller und demnächst komplett verboten, so dass wir uns ohnehin eine neue Lösung hätten suchen müssen.




Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mir fällt kein Name ein am :

Der Bildervergleich ist eindeutig.
Seit der Renovierung wirken die Produkte in den Regalen viel schärfer und sind nicht mehr so verschwommen.
Auch die Preisschilder sind besser zu sehen und nicht mehr so flauschig.

z.B. Jon Doe am :

Leider ist der Boden stark gealtert. Das nächste mal wenn Bernd alles abbaut, sollte er einfach komplett abschleifen lassen.

Josef am :

Björn, hattest Du nicht irgendwann einmal geschrieben, dass nach Inbetriebnahme der vielen Kühlmöbel die Heizung nicht mehr ausreichend sein könnte?
Hat sich diese Vermutung in den kalten Tagen erhärtet?

Bienenstich89 am :

Oh, ein Hocker als neuer Service ist dazugekommen. Ob die Zielgruppe aber erfolgreich aufstehen kann?

Tilla am :

... mehr Pappumverpackungen als Artikel im Kühlregal?

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen