Skip to content

Umbauschnappschuss: Brotregale

Hier mal aus etwa der selben Perspektive der Blick auf unser altes Brotregal (aber schon provisorisch am neuen Standort) und das neu installierte Möbel in voller Länge.

Aus der Distanz sieht das alte Regal noch völlig okay aus, aber im Detail war es einfach nicht mehr erträglich, das Ding noch länger hier im Laden stehen zu haben.




Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Karl Ranseier am :

Erst jetzt im direkten Vergleich sehe ich um wieviel deine Backartikelauswahl größer wird bzw. geworden ist. Ist mir vorher gar nicht richtig aufgefallen.
Hast du auch ein Bild des neuen befüllten Regals zu Hand?

Mitleser am :

Die Schilder "Bitte nutzen Sie eine Zange" kannst am besten gleich weglassen, hält sich sowieso niemand dran...

Kassen-Kalle am :

Da stirbt das Bäcker-Handwerk - getötet von Tiefkühl-Chemie-Aufbacksemmeln. Traurig.

Stephan am :

...was wohl eher die Schuld der Kunden ist, die zu den Tiefkühl-Chemie-Aufbacksemmeln greifen, als die der Discounter. Ich weiss wie sch*** die billigen Dinger vom Discount schmecken, und greife trotzdem immer mal wieder zu, einfach, weil es einfach ist.

Meine Schuld? Ja.

Michael K. am :

Die Zuleitung der CEE-Steckdose ist für feste Verlegung gemacht und sollte irgendwann mal vernünftig befestigt werden, z. B. Kunststoffpanzerrohr. Warum das nicht gleich von Anfang an fachgerecht erledigt wird, ist schwer zu verstehen. Es sieht jedenfalls scheiße aus und ist auch noch im Sichtbereich, und es gibt natürlich auch technische Gründe, warum die "Windleitung" ein Problem ist.

Björn Harste am :

Wird noch alles gemacht … Der Elektriker hatte kein Material dabei, als er das hingebastelt hat. (Die CEE-Dose kommt auch wieder weg, wir schließen die Klimaanlage direkt an.)

Thomas am :

Ich weiß ja nicht, was du für Leute beauftragt hast. Aber so richtig vorausschauend gedacht haben offenbar derer wenige.

Antje Faber am :

Interessehalber: was ist denn an dieser "Windleitung" aus technischer Sicht problematisch?

Engywuck am :

ohne Spezialist zu sein: es gibt Leitungen zum Verlegen und solche zum Bewegen. Erstere werden aus Massivdraht hergestellt, letztere aus Litze (als viele zusammengedrillte feine Adern).
Bei Kabeln mit Volldraht kann es bei häufigem Bewegen zu Aderbruch kommen, was erhöhten Widerstand und im Extremfall Brandgefahr bedeutet. Bei Litze ist das weniger schlimm, da die einzelnen Äderchen sich gegeneinander verschieben können und wenn dann nur einzelne der dutzendweise vorhandenen Äderchen brechen. Zudem sind Kabel aus Litze flexibler.
Solange die "Windleitung" nie bewegt wird ist das Ganze unproblematisch. Nur: wenn die Leitung so frei hängt *wird* sie bewegt werden :-) In einem Rohr oder auch Kabelkanal ist das Ganze eindeutig.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen