Skip to content

Draufsicht auf die Getränkeabteilung

Dieses Bild hat zwar auch irgendwie mit dem Umbau zu tun, denn die neue Getränkeabteilung gehört da natürlich ebenfalls dazu, aber es hat keinen direkten Bezug zur vergangenen Woche. Dieser Schnappschuss ist entstanden, als Ines auf einer Leiter stand und sich den Markt aus luftiger Höhe angesehen hat.

Man sieht sehr schön das eine Regalelement, auf dem ein "Dachfachboden" liegt, bei allen anderen fehlen diese Dächer noch:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

Sieht aus wie bei EDEKA.

Theo am :

Wirklich eine krasse Getränkeabteilung, wenn man die Marktgröße bedenkt...

Josef am :

Getränke scheinen wichtig zu sein. Jeder Supermarkt will scheinbar vermeiden, dass dieser Umsatz beim nächsten Getränkemarkt gemacht wird. Ist bei meinem Kleinstadtsupermarkt auch so. Bei innenstädtischen Supermärkten mit sehr viel fußläufiger Kundschaft ist das vielleicht nochmal wichtiger. Wahrscheinlich will man, dass die Kundschaft gar nicht auf die Idee kommt, für Getränke irgendwo anders zu schauen, weil sie dann auf dem weiteren Weg womöglich an der Konkurrenz vorbeikommen. ;-)
Es passt nicht ganz hierher, aber ich konnte mal zusehen, wie ein von Björn so verhasster "Quickmarkt" bei Betreiberwechsel komplett mutiert ist: Und zwar von einem liebevoll gepflegten Spätladen (eher ohne Hehlerware) für alles von Körperpflegeprodukten über Pflanzenöl und die Packung Mehl bis zu den Doppelkeksen in eine fast reine Getränkeverkaufsbude. Wo vorher Regale waren, stand dann ein Kühlschrank neben dem anderen. Dann gabs noch Eis, Kippen Snickers und ein Rumpfsortiment an Presse.

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

Der örtliche REWE hat ne ähnliche Auswahl. EDEKA ca. das Doppelte. ALDI nach der Modernisierung ist auch nicht zu verachten. Und TROTZDEM hält sich ein kleiner Getränkeonlyladen vor Ort wacker, auch wenn er von einem Eventunternehmen konkuriert wird. Kommission und Lieferung scheinen wohl doch noch was wert zu sein.

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

PS. Nen Ort weiter (also ca 4km :-D) hat der andere REWE sogar nen extra Getränkemarkt, der fast so gross ist, wie der Supermarkt selbst. Und der kleine Unabhängige macht tapfer weiter. Respekt!

Mitleser am :

Ich kann diese Argumentation eigentlich nicht nachvollziehen. Sicher haben Supermärkte große Getränkeabteilungen, aber wenn wir mal ehrlich sind, gibt es dort auch nur das übliche Zeugs.
Wenn man irgendwelche Spezialitäten haben will oder sucht, da bleibt nur der (unabhängige) Getränkemarkt. Selbst die supermarktfilialeigenen Getränkemärkte, die teils getrennt vom Lebensmittelgebäude sind, kann man auch nur in der Pfeife rauchen.

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

Nö, das ist es ja, der örtliche EDEKA hat örtliche Szenegetränke und selbst der REWE liefert nach. Gut für uns Kunden.

Ulf am :

Immerhin beweist das Foto, daß es auch in kleinen inhabergeführten Edeka-Märkten für Frauen Aufstiegsmöglichkeiten in höhere Positionen gibt :-D

SB am :

Wenn Du das hier bemängelst, aber nicht dort, wirkst Du eher wie eine getriggerte SJW, der es gar nicht um die Sache geht, sondern...

@Ulf: Check your privileges, unterdrückender alter weisser CIS-Mann!!1! :-D

who u gonna call? Trollb...! am :

SB - Ich fürchte, wir haben uns da wieder einen Troll eingefangen...

Wie mir scheint dieses Mal wohl einen in der fäkal-prebutären Phase. Also nix Ernstes, Witziges oder interlektuell Anspruchsvolles.
Einfach in Ruhe lassen, der vergeht von selbst.

;-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen