Skip to content

Fundstücke in den Kaiser's-Regalen (#2)

An dieser Stelle im Regal standen in der alten Kaiser's-Filiale hier in der Gastfelstraße offenbar einst mal die Fertiggerichte in Menüschalen. Ebenfalls lagen dort zwei Dosen Frühstücksfleisch, die nicht weniger unappetitlich anmuteten …



Die Sammlung galt es erst mal zu sortieren. Ergebnis: 1x "Hacksteaks", 2x "Herzhafter Grünkohlteller", 1x "Kohlroulade" und 4x "Rinderroulade". Da könnten schon einige Leute von Satt werden, wenn die Sachen nicht durchgängig schon vor über 18 Jahren abgelaufen wären. :-D



Von diesen Produkten gab es nur eines, dass sich in aktueller Version vom selben Hersteller noch bei uns im Sortiment befindet: Die Kohlroulade. Links im Bild ist das 20 Jahre alte Design, damals noch ohne Alibi-Gemüsebeilage, rechts das ganz aktuelle:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Adrian am :

Mich würde ja schon interessieren: Wie haben sich die Fertiggerichte über diesen langen Zeitraum in ihrer Zusammensetzung verändert? Kannst Du das vergleichen, was Fett, Zucker, E-Stoffe betrifft?
Und dann natürlich der direkte Vergleich zwischen der 18 Jahre alten Kohlroulade und der Neuen. Wie sieht das Ding nach zwei Jahrzehnten hinterm Regal aus?

hans12 am :

Interessant ist auch die Farbe des Roulade und die Konsistenz des Pürees.
Ich habe dieses Zeug vor kurzem mal probiert und kann sagen:
die tatsächliche Konsistenz und Farbe des Packungsinhalts entspricht dem alten Design. Blass und pappig.

Das Foto auf der neueren Verpackung empfand ich damals schon als stark geschönt.
Geschmacklich war es einfach "Würze".

Thomas' am :

Abgesehen vom Logo ist die alte Verpackung deutlich hübscher... Ohne diesen furchtbaren Font und die üblichen "ohne böse Zusatzstoffe!!!1" Floskeln.

Antipode am :

Der Font sieht fast aus wie Comic Sans - brrrrr!

John Doere am :

Das war auch mein erster Gedanke, gestalterisch eindeutig ein Rückschritt - schon alleine durch die Schriftwahl wirkt das Produkt irgendwie billiger.

Georg am :

Diese Pseudonahrung wird man auch noch 100 Jahre nach Ablauf des MHD zu sich nehmen können ohne das es schädlicher für die Gesundhaut wäre als bei vergleichbarer Ware die das MHD noch nicht überschritten hat.

Josef am :

Aufmachen, Bild vom Inhalt posten.
Bitte!!!!!!!
;-)

Nicht der Andere am :

Hoffentlich hast du die noch nicht weggeworfen oder sonstwie unbrauchbar gemacht. Mach doch zumindest mal eine der Rinderrouladen auf, guck sie dir an und schnupper dran.

In Dosen wird unsere Nahrung ja sowieso dereinstigen Archäologen als im unveränderten Maß schmackhafte Botschaft aus der Vergangenheit dienen. Aber auch schon die klassischen, ABC-festen Einmannpackungen der Bundeswehr waren ja schon in Weichformpackungen.

Und wenn's normal riecht und auch okay aussieht, dann wird's auch genießbar sein. Und falls du dich nicht trauen solltest, dürftest du mir die gern zusenden und ich mach' die dann mal auf und sehe weiter. Verderb und Nichtverderb sind immer interessant. (-:=

Thomas' am :

Bei Fleisch wäre ich SEHR vorsichtig, das kann hochtoxische Stoffe über die Zeit entwickeln. Der Rest ist vermutlich nur eklig.

Georg am :

Gibt Leute die essen noch ältere Nahrung:

https://www.youtube.com/watch?v=hm8f5Kj_CrY

Nicht der Andere am :

Wenn der Inhalt in all den Jahren optisch, aromatisch und haptisch unauffällig geblieben ist, dann ist das allemal probierbar. Fleisch im Sinne von Frischfleisch wäre auch bei Luftabschluss entweder vollkommen ausgetrocknet oder vollkommen verflüssigt (mitsamt Duftnote). Verarbeitetes Fleisch (Dosenfleisch, Schinken, Salami,...) wird unter unextremen Bedingungen kaum je schlecht, geschweige denn giftig.

Wie gesagt - falls sonst kein Interesse bestehen sollte, würd's mich durchaus interessieren. Und vom Thema verstehe ich auch ein kleinbißchen was. (-;=

Norbert am :

Ich plädiere auch stark für eine Öffnung der Packungen und Bilder. :-O
Das kann man ja sicherheitshalber im Freien machen... 8-)

Gruß,
Norbert

dirk am :

20 Jahre sind ja nichts, in Ägypten haben die gerade streichkäse gefunden, der 3200 jahre drüber ist:

http://m.spiegel.de/wissenschaft/mensch/aegypten-3200-jahre-alter-streichkaese-entdeckt-a-1224268.html

nachdenklicher am :

Mhhh, 18 Jahre nicht durchgeputz?

Madner Kami am :

*Im* Regal kann man garnicht putzen. Dort kommt man nur hin, wenn man das Regal demontiert.

Was mich eher wundert ist, wie ist es überhaupt erst dorthin gekommen?

Jürgen am :

Und jetzt alle: Aufmachen! Aufmachen!

Numanoid am :

Ich schliesse mich den Vorkommentatoren an, die hier Fotos vom Inhalt sehen wollen.
Das Frühstücksfleisch sollte, wenn sich die Blechverpackung nicht aufgebläht hat, noch genießbar sein, das Zeug schmeckt ja frisch schon nicht so toll. ;-)

HiA am :

Ich würde mir auch wünschen, wenn Björn mal die Inhaltsstoffe vergleicht.

Und wer opfert sich freiwillig zum testen? ;-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen