Skip to content

Der peinlichste Tankstopp meines Lebens

Geld vergessen, Tank ziemlich leer (lt. Anzeige noch unter 25km) und dann noch Anhänger hinten dran (was den Verbrauch nochmal erhöht). In meiner Verzweiflung bin ich sogar zu einer Shell-Tankstelle gefahren (egal, bis ich da wieder hinfahre, haben die neue Mitarbeiter) und habe da mit den letzten Münzen, die ich in meinem Kleingeld-Fach im Auto gefunden habe, einmal richtig den dicken Macker raushängen lassen.

Warum soll das nur anderen passieren? :-D


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Gnarfy am :

Einfach mit Karte zahlen?

name am :

Fürs nächste Mal einen Fuffi im Auto lassen...

Azubi Mehdi am :

Ich sag da mal nichts :x

Karl-Heinz am :

Mehdi? Nicht mehr am Krankheiten?

Azubi Mehdi am :

Krankfeiern? WTF?! Ne. Bin mittlerweile wieder im Laden. Kannst ja mal vorbeischauen ;-)

Karl-Heinz am :

Krankfeiern

Karl-Heinz am :

Wo warst du sonst so lange?

Björn hat da mal was kommentiert

Azubi Mehdi am :

Wo hat er was kommentiert? :-P
Ich war nicht da. Björn wusste aber darüber Bescheid ;-)

Raoul am :

Ich finde es leider gerade auch nicht, aber sinngemäß stand drin, daß Du momentan nicht vor Ort bist und alles mit ihm abgesprochen ist.

Wieso hast Du eigentlich Deinen Blog gelöscht? Und das obwohl sogar von der Barmer Krankenkasse eine positive Rückmeldung kam. Von der BARMER! :-O

Azubi Mehdi am :

Ich hab Leser gehabt? :-D 8-)

Mein Blog kommt wieder. Dieses Jahr noch ;-)
Ich wollte mein Blog komplett neustarten und das braucht nun ein wenig Zeit.

Raoul am :

Ah. Ja, stimmt, über archive findet man sogar noch den Eintrag, daß Du von manitu zu 1&1 umziehen willst. Hat man den alten Mitarbeiter etwa wieder eingestellt? ;-)

Azubi Mehdi am :

Der Mitarbeiter war es wohl nicht, aber bei manitu scheint man sich nicht so um die SEPA-Regelungen zu kümmern :-P

matthiasausk am :

Früher[tm], als es noch diese grauen Führerscheine gab, war im Führerschein immer Platz für einen Zwanni. Aber damals[tm] wurde ja auch bei Verkehrskontrollen gleich kassiert.

Bernd am :

Ich habe noch das rosa Sch(w)einchen. Da liegt neben dem Organspendeausweis immer ein gelber Zweihunderter drin. Als Notfallgroschen.

Nicht der Andere am :

Die Tankstellenbesatzungen sind ja dran gewöhnt, daß regelmäßig Leute für'n glatten Zehner tanken. Zu große Karre gepaar mit wochenendlichem Angebebedürfnis oder immer knapp bei Kasse.
Da fallen die 6,50 garnicht auf. Man hätte es vielleicht noch bei glatten 5 belassen sollen, um mal so richtig in die Klientel abtauchen zu können.

flippah am :

typisch ist sowas auch bei der Leihwagenrückgabe, wenn man merkt, dass doch der erste Strich jetzt runter ist und man den Wagen "vollgetankt" zurückgeben muss.

Karl-Heinz am :

Wo warst du?im Gefängnis?

Lustig,dass Björn ausgerechnet für 6,50 tankte.....

Provokation?

Alauner am :

Was genau soll daran peinlich sein?

Bas am :

Das verstehe ich auch nicht. Etwas peinlich könnte es sein wenn man erst nach dem tanken merkt das man kein Geld dabei hat, aber so? Solang der Mensch an der Kasse den Betrag bekommt der an der Säule steht ist das denen herzlich egal, es kann doch auch sein das nur ein Kanister für irgendwelche Geräte befüllt wurde, ich mach das recht häufig. Und Kleingeld ist auch Geld, auch das sollte dem Kassierer völlig egal sein solang es passt, die meisten sind doch sogar dankbar für Wechselgeld.

Claus am :

Er hat keine Probleme damit, solche Beträge an seine Skla^WAngestellten zu zahlen, aber schämt sich, solche Kleckerbeträge an der Tanke zu zahlen.

z.B. John Doe am :

Ich arbeite bei Shell und kann Dir versichern, dass Du mit 6,50€ nicht aus dem Rahmen fällst. Gerade wenn noch die Nachtpreise laufen, man aber dringend tanken muss, hauen viele gerade nur so viel rein, dass es reicht, um später zu den Tagespreisen voll zu tanken. Macht bei nem 70L Tank dann bis zu ca 14€ Ersparnis.

Alles wir gut am :

Wenn ich einen Mietwagen übernehme und Kontrolltanken fahre sind das übliche Werte. Bisher gab's da auch keine seltsamen Kommentare.

Markus am :

Na da hätte ich aber mal lieber Diesel V Ultra Power gekauft ;-)

Habakuk am :

Der Sprit ist bei Euch aber billig. Hier sind's glatte 10 Cent mehr pro Liter.

Bei dem Preis hättest du besser mal vollgetankt ;-)

Josef am :

Was passiert eigentlich, wenn man sich den tank vollmacht und dann als normaler solventer Kunde an der Kasse merkt, dass man keine Zahlungsmittel dabeihat?
Absaugen werden sie den sprit nicht, die Polizei wird es auch nicht interessieren und das Auto zu konfiszieren ist vielleicht ne nummer zu hart.

Sebastian am :

Ganz einfach. Auto stehen lassen. Fährst Du weg, ist es Betrug. Und das interessiert die Polizei schon und wird ziemlich schnell an Deine Tür klopfen.

Kannst Du dich ausweisen, kannst Du übrigens formlos eine Einzugsermächtigung erteilen. Ziemlich unkompliziert.

Josef am :

Ohne bescheid zu sagen wegfahren war nicht mein gefragter fall. Es liegt auf der hand, was dann passiert, wenn es nicht zufällig der jahrzehntelange stammkunde an der dorftanke macht. Aber der merkt es irgendwann und kehrt selber um.
Das mit der einzugsermächtigung hatte ich gehofft. Blöd wird es nur, wenn man auch den ausweis nicht dabei hat...

DerBanker am :

Formlos ne Einziehungsermächtigung? Glaube nicht, dass das noch geht. Da braucht mach doch so ein SEPA-Mandat heuzutage... aber vielleicht haben die sowas ja auch da.

Sven am :

Eine örtliche Shell wollte als "Pfand" mein Handy haben. Ich bin ohne es nach Hause gefahren, habe meine Geldbörse geschnappt und wieder zurückgefahren. Hat auch problemlos geklappt.

Bargeldlos nicht bezahlen am :

Ich hab es einmal gemacht, morgens vor der Arbeit.
Portmonee nicht dabei. Der Kassierer hat sich meinen Namen, Handynummer und Geburtsdatum geben lassen, hat sich mein Kennzeichen notiert und ich musste einmal direkt in die Überwachungskamera schauen.

Glück für mich war vlt noch, das ich Arbeitsbekleidung einer örtlich bekannten Firma an hatte. Nach Feierabend bin ich direkt dahin gefahren und habe meine Schulden beglichen. Das zum Thema peinlich.

Alauner am :

Wie überall anders auch: Pfand dalassen und Geld besorgen. Ist doch nichts ungewöhnliches.

Mc Gyver am :

Ich hab immer so eine Alukapsel am Autoschlüssel hängen. Die ist wasserdicht und es passt ein stramm gefalteter und gerollter Hunni rein. Einfach mal nach "Notfallkapsel" googeln.

travellingpete am :

Ich habe Kreditkarten und Geldbörse immer getrennt am Start und seither es noch nicht geschafft, *beide* zu vergessen. Bei den Kreditkarten sind noch 30€ in bar für alle Fälle. Durchschnittlicher Tankbetrag sind rund 20€ für Volltanken.

Vor 5 Jahren hatte ich mal was ganz dolles geschafft: Auf der Rückreise aus England bei Freunden übernachtet, von dort mit vollem Tank gestartet und kurz vor der Heimat nachgetankt. Der Griff zur Tasche mit der Geldbörse ging ins Leere. Bei den Freunden liegengelassen? Immerhin vertraute man mir genug, daß meine Personalien (ohne Ausweis) stimmen und ich durfte einen kopierten Vordruck ausfüllen, daß man mich anzeigen wird, wenn ich nicht bis Ladenschluß bezahlt habe. 30 Minuten später war das Geschichte. Die Umhängetasche war übrigens die ganze Zeit da, nur etwas unglücklich verrutscht.

Arne am :

Einfach mit dem Smartphone bezahlen :-D

Joe am :

Du konntest bezahlen - was ist daran peinlich.

Komplexe?

asd am :

Genau wegen sowas habe ich immer zwei Fuffis in der Schlüsselbundtasche. Ohne Schlüssel verlasse ich nur selten das Haus.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen