Skip to content

Platz für Waschbecken und Bake-Off

Mit dem Umbau wollten wir eigentlich das Brot-Sortiment in zwei (auch räumlich) getrennte Teile zerlegen: Das normale, abgepackte Industriebrot (bei uns Lieken und Eigenmarke) eher weiter vorne im Laden und hinten, ursprünglich planmäßig genau dort, wo jetzt die beiden "Sydney"-Tiefkühltruhen stehen, sollte die sogenannte Bake-Off-Station hin. Regale, in denen die aufgebackenen (resp. aufgetauten) Brötchen, Brote und sonstigen Gebäckstücke liegen, dahinter ein Bereich mit Arbeitsplatte, Waschbecken, Ofen, Kühlschrank und allem, was man eben für diese Abteilung braucht.

Tzja – genau dafür wird der Platz wohl letztendlich gar nicht reichen. Ich gebe zu, dass mir mehr Platz für Tiefkühltruhen und Kühlregale wichtiger ist und so habe ich mich inzwischen mit dem Gedanken abgefunden, hinter den Bake-Off-Modulen eben keinen begehbaren Bereich mehr zu haben und diese, parallel mit dem dann frei zugänglichen Backofen, einfach direkt vor die Wand zu stellen.

So weit, so gut. Aber da tat sich gerade ein anderes Problem auf: Wo lassen wir das große Spülbecken? Irgendeine anständige Zapfstelle mit ausreichend heißem Wasser (Durchlauferhitzer) brauchen wir zwingend. Die kleinen Handwaschbecken in den Toiletten und die Spüle in der Küche sind dazu definitiv keine brauchbare Alternative. Da werde ich mir wohl noch eine Weile das Hirn zermatern müssen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Peter am :

was spricht dagegen den Aufbackbereich in den Nicht öffendlichen Teil des Ladens zu verlagern ?

Felix am :

Backofen frei zugänglich? Wie heiß wird der von außen, wenn da ein Kind anfasst? Und erlaubt das das Gesundheitsamt?

Leerer am :

Und wie heiß wird der, wenn ihn kein Kind anfasst?

Oliver am :

Lidl machts doch auch so

Sebastian am :

Anscheinend ja. Zumindest ist das bei uns in der Regio bei allen LIDL-Märkten so gelöst (Backofen steht direkt neben den Regalen mit den Backwaren).

Georg am :

Wenn das Kind daheim nicht gut erzogen wurde dann hat es halt Pech gehabt,man grabbelt nicht alles an

ednong am :

Waschbecken und Co. direkt daneben im Stil der DB aus Edelstahl. Und rundum eine Art aufklappbarer Schrank, der die Kunden von der Nutzung abhält und somit alles sauber hält.

Joe am :

Stabat Mater, dolorosa

Juxta Crucem, lacrimosa

Soviel zu zermatern.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!