Skip to content

"Entspannt" …

Der "entspannte Containerwechsel" verlief diesmal übrigens nur bezüglich der Parksituation auf der Kantstraße entspannt. Als der Fahrer den leeren Container wiederbringen wollte, haben wir erst mal alle blöde geguckt. Da hatte nämlich eine Frau, die zunächst gar nicht aufzufinden war (und sich letztendlich als zur Moschee gehörend herausstellte), einfach ihren Wagen auf die freie Fläche gestellt, auf die der Container gehört.

Wir waren schon ganz kurz davor, ihr den Stahlbehälter direkt auf vor das Auto zu stellen, aber dann hätte er leider auch genau vor unserer großen Tür gestanden, was auch nicht gut gewesen wäre.

Aber letztendlich fuhr sie dann ja weg:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Peter am :

Was du dringend Brauchst ist ein Großer Gabelstapler.
Der entweder die Falschparker auf deinem Hof entsorgt oder die Container zum LKW bringt :-D

Sven am :

Fehlt nur noch das Hinweisschild, Falschparker und Störenfriede werden hoch genommen :F

Tippgeber am :

Einfach so Zick-Zack-Linien auf den Asphalt malen?

Bernd am :

Warum unternimmst du da eigentlich nichts? Ist nicht auch für dich irgendwann der Moment gekommen, wo einem der Kragen endgültig platzt?

Oder hast du Bedenken, dass man dir den heiligen Krieg erklärt?

JJ am :

Naja, die Sache ist ganz einfach: wenns nicht weh tut, dann lernen die Menschen nicht ... das nächste Mal abschleppen lassen und Anezige wegen Besitzstörung ...

NeugierigEr am :

> Anzeige wegen Besitzstörung

Da freut sich der Staatsanwalt. Da "Besitzstörung" keine Straftat ist, kann er das Verfahren ganz schnell einstellen und sich sinnvolleren Aufgaben widmen.

Njörn könnte hier die Fahrzeugführerin abmahnen und ggf. vor einem Zivilgericht wegen der Besitzstörung auf Unterlassung klagen, muss dafür aber einen (mindestens 3stelligen) Gerichtskostenvorschuss zahlen.

JJ am :

Oh, my fault: was auch immer ihr in DE habt - bei uns in AT ist das Besitzstörung und hat nix mit dem Staatsanwalt zu tun. Da gehts nur um Zivilrecht.

Joe am :

Oder halt nen Mitarbeiter zum Schmiere stehen abkommandieren

Teha am :

Stellt halt so orange Hütchen hin, solange der Container weg ist. Mit nem 'Parken hier verboten' Schild auf Türkisch und Arabisch.

Roland am :

Ich glaube du wolltest "auf Deutsch" schreiben.

Wer in Deutschland Auto fährt (und nicht ein Tourist ist) der hat Deutsch zu können. Ohne Ausnahme.

Tux2000 am :

Mal ehrlich: Wenn ich ahnungslos auf den Hof gefahren wäre, hätte ich vielleicht auch da geparkt. Mal ein paar Linien auf die Fläche, in der Hoffnung, das nicht alle Autofahrer komplett merkbefreit sind.

Hajo am :

Uwe stellt zu dem Thema aktuell auch eine Maßnahme vor:
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2017/10/09/sprayen-gegen-falschparker/

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!