Skip to content

Schaum

Ein Kollege kam zu mir ins Büro und brauchte mal Hilfe. Sein Parser käme gerade mit der Formulierung eines eher schlecht Deutsch sprechenden Kunden nicht klar. Dieser suche: "Schaum zum Waschen von Teller."

Ich guckte ihn mit großen Augen an: "Na, da ist doch wohl klar, was gemeint ist! Der Mann sucht Spülmittel. Zeig ihm das Palmolive vom Aufsteller. Das ist gut und muss sowieso langsam mal weg."

Nein, kein Spülmittel. Der Herr suchte einen Schwamm.

(Was durchaus eine realistische Verwechslung gewesen sein könnte. Sowohl Schaum als auch Schaumstoff (aus dem meistens Topfschwämme bestehen), werden im Englischen (und ja möglicherweise auch in anderen Sprachen) foam genannt.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael K. am :

der Schwamm ist im Englischen "sponge", deswegen heißt die Zeichentrickfigur ja auch SpongeBob (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/SpongeBob_Schwammkopf).

Björn Harste am :

Das ist schon richtig. Aber überlege kurz, aus welchem Material ein Topfschwamm ist. ;-)

Michael K. am :

aus Polyurethan, die abrasive Seite aus Polyester, Phenolharz, Quarz und Siliziumkarbid.

Kleiner Scherz, ich weiß wohl, dass PU aufgeschäumt wird.

Pflaegermeister am :

Vielleicht wären Deutschkurse eine Marktlücke für dich?

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen