Skip to content

Rundgang am 20.08.2017

Hier nun das ultimative Rundgang-Video durch den "alten" Laden. Ich war gestern extra dafür zur Firma gefahren, denn nur an einem Sonntag hatte ich die nötige Ruhe dafür.

Die Kamera hat das Brummen der ganzen Kühlanlagen leider extrem verstärkt, was den Filmgenuss etwas trübt, aber das ließ sich leider nicht vermeiden.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Memume on :

Top!

Danke dafür und dass das nachher Video hoffentlich bald kommt...

ednong on :

Vielen lieben Dank. Ich bin gespannt auf die Veränderungen ...

Meckerfritze Deluxe XXL on :

Das "Gebrumme" ist ein Klacks. Eher massiv stört, dass die Bildstabilisierung wenig stattfindet, und dabei der Zoom/Fokus/... ständig ins trampeln kommt und das Bild nicht nur verwackelt, sondern teils verzerrt.

An ein Gimbal oder eine bessere Kamera konntest du nicht für dieses Vorhaben kommen?

Ansonsten nettes Video. Nimmt aber den Zauber. Es ist am Ende doch nur ein ganz normaler Supermarkt. ;-)

Markus on :

Bitte verkleinere die Drogerieabteilung, das Babyfood und die Medikamente nicht zu sehr.

Ich kann es zwar aus kaufmännischer Sicht nachvollziehen, dass ich mir den eh zu kleinen Laden nicht mit Waren zumüllen will, die eher schlecht(er), aber ich als Kunde erwarte vom Vollsortimenter durchaus, dass ich dort alles bekomme, ohne zum Rossmann latschen zu müssen, weil er es besser, vor allem ausgebreiteter und (etwas) billiger kann.

Dafür kriege ich bei dir möglicherweise mein Duschgel oder die Inkontinenzeinlagen auch zu Zeiten, bei denen im Rossmann höchstens noch wer putzt.

Verkleinere dann bitte lieber den Regelbestand pro Artikel, auch wenn die szu lasten des Lagers gehen könnte.

Die Vitrine, oder zumindest einen Teil davon könntest du ja umfunktionieren zu einem Regal, in dem besondere oder neue Produkte aus dem Sortiment präsentiert werden, oder die dieswöchentlichen Sonderangebot, sofern diese bei dieser Art der Präsentation nicht verderben. An den richtigen Platz im Laden aufgestellt, kann dies für Kaufimpulse (Ach guck mal, das haben die ja auch ! ) sorgen.

sarc on :

Blöde Frage: Warum sind Kekse und Süßwaren so weit auseinander platziert. Hab ich jetzt schon in mehreren Läden so gesehen, und irgendwie versteh ichs nicht.

klaus on :

Den Alltagsbetrieb möchte ich nicht erleben. Jeder 2te Gang ist zu eng für einen Einkaufswagen.

Björn Harste on :

Nein, ist es nicht.

Chris_aus_B on :

Hätte mich auch stark gewundert nach all diesen Jahren.

Philmax on :

Danke für das Video, so einen Rundgang durch deinen Laden habe ich mir schon immer gewünscht.

Warum fängst du nicht schon an und entsorgst an ruhigen Tagen nicht schonmal die ganzen Efeuranken und den Kleinkram der auf den Kühlregalen steht? Das würde zumindest schonmal etwas besser aussehen, als mit diesem altertümlichen Gerümpel und weg muss es ja eh.

Pall Mall Kettenraucher on :

Warum wohnt die Zotter so ewig weit von der anderen Schoki?

Die in Österreich bei Zotter kochen auch nur mit dem Drüsensekret der Kuh. Es ist am Ende auhc nur Schoki.

Theo on :

Und der Aldi-Wein für 99 Cent schmeckt genau so, wie der 2013er Saint-Émilion Grand Cru ;-)

aufrechtgehn on :

Superspannend, vielen Dank! Das erste Mal, dass ich wirklich einen Eindruck von Deinem Laden bekomme, die Fotos vermitteln ja immer nur Teileindrücke, und zwar ganz andere.

Erste Gedanken: sieht ja gar nicht so abgerockt und ramschig aus, wie die Fotos das immer suggerieren. Dafür deutlich enger, als ich mir das in meinen kühnsten Alpträumen hätte vorstellen können. Gerade im ersten Quergang nach der O&G-Abteilung bekäme ich echt Platzangst. Und die in die Gänge gestellten Pappaufbauten und Sonderplatzierungen, welche die ohnehin schon schmalen Durchgänge noch zusätzlich beengen, würden bei mir als Kunden Aggressionen auslösen.

Krass, wie viel Platz die Getränke einnehmen! Das ist ja fast schon ein Getränkemarkt mit Lebensmittel-Randsortiment, jedenfalls gefühlt. Laufen die echt so gut, dass das den vielen Platz rechtfertigt? Bzw. läuft das O&G so schlecht, dass es den wenigen Platz rechtfertigt? Die Abteilung müsste nach meinem Empfinden mindestens doppelt so groß, das ist doch schließlich die Visitenkarte eines Supermarktes! Und selbst der Rewe City bei mir in der Nähe, der es in Sachen superenge Gänge und totale Vollgequetschtheit locker mit Deinem Laden aufnehmen kann, hat dafür ungefähr drei mal so viel Platz. Dafür haben die halt die Einkaufswagen nach draußen auf die Straße (!) ausgelagert und angekettet. :-)

Persönlich würde ich das Zeitschriftenregal rausschmeißen und die Drogerie- und Haushaltwarenabteilung kleiner machen. Deine Stärke, jedenfalls dem Blog nach zu urteilen, ist ja echtes Bio und Regionales sowie Lebensmittel, die es nicht überall gibt, und das würde ich noch stärker spielen. Und neue Kassen, sehr zügig! Der Eindruck ganz am Ende des Einkaufs ist ja optisch völlig verheerend. Plus, das was Philmax sagt: das Gerümpel auf den Kühlmöbeln kann gerne auch sofort weg. :-)

Sorry, falls ich da irgendwelche Dinge kommentiert habe, die Du im Video erläutert hast - ich hab das, weil noch auf der Arbeit, erst mal ohne Ton gesehen, konnte mich aber mit dem Kommentieren trotzdem nicht mehr beherrschen. :-)

Jedenfalls nochmals danke für das Video!

scherzi on :

Alter ist der Laden fertig...
allerdings schon fast etwas gemütlich :-)

Tolles Video, Danke

Leser on :

Mit dem Rundgang bekommt man wirklich eine ganz neue Vorstellung, die man mit den Einzelfotos so nicht hatte! :-)
Nachteil: Jetzt kommt vielleicht der eine oder andere Blogleser weniger nach Bremen, um sich deinen Laden live anzuschauen... :-P

Google Bildersuche on :

Den Eifelturm gibt es auch bei Facebook, Instagram, YouTube, Google usw. zu sehen und trotzdem pilgern jährlich dutzende Menschen nach Frankreich und machen fleißig Fotos...

Ich bin gespannt wann Björn von den ersten Selfies von Brementouristen berichtet :'D

Mitleser on :

Ich kann trotzdem nur jedem empfehlen, sich den Laden mal in Echt anzuschauen, ein Video zu schauen ist das eine, aber echt mal vor Ort zu sein, den Pfandautomaten zu nutzen usw. das kann kein Video ersetzen.

Max on :

Was ist denn dein Kerngeschäft ? Getränke und Fleisch ? Ist irgendwie nicht ganz erkennbar ...

godot on :

Vielen Dank für das Video, Björn. Insgesamt finde ich den Laden nicht so schlimm, wie ich ihn mir vorher vorgestellt hatte. Er erinnert mich ein wenig an Supermärkte in südlichen Urlaubsländern. Er hat definitiv mehr Charme als diese neuen, durchgestylten, sehr großen Edeka-Märkte, wie bei uns einer am Ort steht: Da findest du ein riesiges Sortiment, doch ohne Sinn und Verstand. Meterweise aromatisierte Tees im Beutel! Nee, nee... Dann doch lieber etwas kleiner, wie bei dir. Reduktion auf das Wesentliche (was von Ort zu Ort natürlich unterschiedlich sein kann).

Ja, ein Renovierungsstau besteht (Truhen, Wände, Deko, Stromverteilung). Aber insgesamt ist der Markt richtig knuffig!

Gali on :

Voll genial, darauf warte ich im Grunde seit 10-12 Jahren!

Michael on :

Hast du mal überlegt so Regale über den tk Truhen zu installieren? Das haben für Discounter bei uns häufig.

AvN on :

Klasse Einblick in deinen Laden, Björn! :-)

Und da ich gerade dabei bin, gleich noch drei Sachen, die ich eher heute als morgen in dieser Reihenfolge verbssern würde (und die alle schnell und billig zu erledigen sind):
- Das abgeranzte Gaffatape auf dem Kassenband durch neues ersetzen. Ja, man muss es wahrscheinlich alle zwei tage machen, so dieht es aber echt nicht dolle aus.
- Links neben dem Vegan-Kühler einen Sichtschutz aus weißen Kunststoff- oder beschichteten Spanplatten hinbauen. Das Eck sieht wirklich übel aus.
- An die Wand daneben über den Sidney-Truhen ebenfalls Platten hinnageln, damit die verranzten Fliesen aus dem Blick sind.

Alles in allem finde ich deinen Laden jedoch sehr gemütlich! Eng ist er, aber irgendwie hat er Flair. :-D

Marco on :

Kann mich den anderen Kommentaren nur anschliessen. Tolle Sache.

Ich dachte ich haette nach all den Jahren eine ganz gute Idee wie es aussieht, aber dann mal so als Durchgang, da sieht es im Detail doch anders aus.

Klar sieht man dem Laden das Alter an, aber auf der anderen Seite sieht man auch dass viel Liebe drinsteckt.

Asd on :

Das Video ist klasse! Danke, dass du dir am Sonntag dafür die Zeit genommen hast. Jetzt habe ich endlich eine Vorstellung, wie dein Laden aussieht. Lese deinen Blog schon seit vielen Jahren.
Ich muss jetzt unbedingt auch mal nach Bremen fahren und bei dir einkaufen. :-)

Erbse on :

Super! Vielen Dank!
Das Video macht sich zu Deiner Vorstellung im Impressum sicher gut, nicht das die ganze Mühe nur zwei Tage anerkennung findet...

Freue mich dann auf ein neues Video nach dem Umbau!

flonski on :

Ich habe hier im Umkreis mehrere Edekas - zwei Center, der dritte ist zugegebenermaßen auch wesentlich größer als deiner, in denen das tatsächlich so gelöst ist, dass unten die 6er-Einweg-Packungen stehen und oben einzelne Flaschen.
Für mich als Käufer von Kleinmengen ist das sehr angenehm - ich muss die Flaschen nicht aus dem Plastik friemeln und wenn ich einen 6er-Pack will, fällt mir nicht gleich eine angefangene Packung auf die Füße. Dabei scheint tatsächlich die Disziplin der Käufer recht hoch zu sein, es liegen kaum angefangene Packungen rum. Kannst du ja mal an ein oder zwei Produkten probieren, wie das bei dir läuft und ob sich der Aufwand lohnt.

Sven on :

Bei EDEKA ist das allgemein so das die Sixpacks so gesehen auf dem Boden stehen und drüber ein Regal steht. Und das klappt hier auch super. Keine offenen Sixpacks. Nur bei manchen Getränken muss man einen Mitarbeiter suchen der ein Sixpack ausm Lager holt, da eben nur das gängigste im Laden direkt als 6er steht. Ist übrigens ein ehm. Neukauf, der jetzt nurnoch EDEKA heißt.

Jan on :

Naja, das gute ist ja, dass es nicht schlimmer werden kann. Habe wirklich selten so einen ranzigen und vom Eindruck her unordentlichen Laden wie diesen gesehen.
Gibt Edeka keine Regale etc. für neue bzw. umgeflagte Läden vor?

OPUIEX on :

Wenn ich schon immer dieses Wort lese - "abgeranzt".
Der Laden ist doch voll in Ordnung!
Große Auswahl, Artikel in den Regalen sortiert und vorgezogen.

Ich würde gerne so einen Laden in meiner Nähe haben und nicht die E-Center mit ihren viel zu großen Flächen, wo man dann überraschenderweise nämlich doch nicht das findet, was man eigentlich braucht.

Sieht zwar immer toll aus in den neuen Märkten mit Wänden, Regalen und Kühltruhen ohne irgendwelche Macken.
Und ich gehe auch ungern in die Discounter, weils dort eher gegenteilig aussieht, nämlich unaufgeräumt und alles so auf die Schnelle zugestellt.

Das sieht doch hier alles sehr liebevoll und mit Sinn und Verstand gemacht aus.

Danke für das Video (und das coole Blog sowieso)!

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options