Skip to content

Papierpakete vom Steuerbüro

So viel Papierkram hat sich in einem dreiviertel Jahr beim Steuerbüro angesammelt. "Wir müssen renovieren, können Sie bitte gerade mal alles abholen?", hieß es vor ein paar Tagen.

Klar, wird gemacht. Ab zur Halle damit und rein in die beschrifteten Kartons und in 11 Jahren sehen wir uns planmäßig wieder. Ich könnte sowieso mal die Kartons mit den alten Buchhaltungsunterlagen ausmisten. Da sind inzwischen schon einige in der Halle, die ich entsorgen darf. Stehen aber ganz hinten in meinem Kartonstapel und die Motivation, alles umzuschichten, ist eher gering. :-)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chris_aus_B am :

Und es sind noch ein paae Kubikmeter frei in der Halle. :-)

0815 am :

Alter Grundsatz eines meiner Ausbilder: "Was entsorgt werden kann, wird entsorgt. Exakt nach den Fristen. Sonst stellt Ihnen irgendwie, irgendwann und aus einem irgendeinem Grund jemand mal ein Bein." Das war in einem wirklich seriösem Unternehmen der Chefbuchhalter. Ich denke dass hat er 1980 nicht umsonst gesagt ...

Engywuck am :

wird bei uns auch so gehandhabt. Das geht sogar so weit, dass extra für den Steuerprüfer (der über GDPdU (Gib Dem Prüfer Deine Unterlagen :-)) & co direkten Zugriff auf die Daten bekommen muss) eine Schranke auf die letzten zwei(?) Jahre eingebaut wurde.
Der Grund: soweit zurück muss man ihm die Daten zur Verfügung stellen, auch wenn er erst nach vier Jahren wieder auftaucht. Stellt man ihm aber alle Daten zur Verfügung und er findet etwas ist es egal, ob das drei Jahr her war oder im eigentlich zu untersuchenden Zeitraum liegt...

Übrigens sind das strenggenommen keine 11 Jahre, sondern 10 Jahre ab Ende des Kalenderjahres - bei Daten vom 21.12. also zehn Jahre plus 11 Tage. Manche Daten dürfen auch schon nach sechs Jahren (am Jahresende) vernichtet werden. Personenbezogene Daten (beim Steuerberater wohl irrelevant) sogar noch früher, sobald der Verwendungsgrund wegfällt. Theoretisch bei Bewerbungsunterlagen also sobald die Person nicht angenommen wurde... (real wird von drei Monaten ausgegangen, falls der Bewerber klagt)

Georg am :

Einfach stehen lassen,die Erben freuen sich beim Ausmisten 8-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen