Skip to content

Durch die Luke lugen

Blick durch eine der Revisionsöffnungen bei uns in der Ladendecke. Man blickt in den Hohlraum zwischen der Strohputzschicht und der Dachhaut. Wärmedämmung sucht man da vergeblich, aber ein paar Kabel unserer aktuellen Deckenbeleuchtung sind zu erkennen.

Das ist leider alles nicht dafür geeignet, um darin herumzukrabbeln und irgendwas zu installieren oder zu manipulieren. Die neuen Kabel werden aufputz in Kabel-/Brüstungskanälen liegen und wie wir da mal eine Dämmung einbringen, weiß ich noch gar nicht. Das wird vermutlich eine zusätzliche Schicht auf der vorhandenen Dachhaut werden.




Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

BFS on :

Wenn du die Installationen aus dem Zwischenraum entfernst (also nicht mehr dran musst), kannst du dich ja mal zu einer Einblas-Dämmung beraten lassen.

Markus on :

Könnte man da nicht eine Sichtdecke raus machen?
Dämmung ja eh von oben...
Leitungen im Edelstahlkanal?

Bas on :

Lässt sich das nicht mit Einblasdämmung dämmen?

Sebastian Marsching on :

Eine blöde Frage: Könnte man die Strohputzdecke nicht entfernen und stattdessen die Tragekonstruktion einer Leichtbaudecke direkt an den Balken befestigen?

Dann könnte man problemlos die Leitungen verlegen und käme auch in Zukunft problemlos dran (falls z.B. noch weitere Leitungen benötigt werden). Nebenbei hätte es wahrscheinlich auch noch den Effekt, dass die Akkustik im Laden angenehmer werden würde.

HiA on :

Würde ich auch sagen!

Die alte Stroputzdecke raus, damit hast du eh nur Probleme (nix hält, nicht belastbar etc.) und es bleibt immer der Schwachpunkt. Wasserflecken etc.

Ich würde die Decke runterhauen, das Dach von innen gleich dämmen, die Stromkabel verlegen und eine neue, ordentliche Zwischendecke einbringen. Da sparst du dir das ganze Gefriemel

Sascha on :

Vielleicht nimmst du als Deckendämmung "Isoflock"...
Das wird eingeblasen und füllt hierbei jede Lücke..

lejupp on :

Isoflock ist doch Papier, stelle mir das brandschutztechnisch etwas schwierig vor in einem Ladenlokal...

Rumpel on :

Das Zeug brennt nicht....

Thorsten on :

Innendecke abreißen, Leichtbau mit genügend Revisionsklappen und Dämmung rein und schon hat man eine vernünftige Lösung und fängt nicht das Verbasteln wie bei der Elektrik an.

hilti on :

Ist sicher eine finanzielle Frage. Deine Pläne lesen sich wie halben Sachen. Wenn Du eh schon umbaust, dann könnte Gelegenheit genutzt werden die Strohpzudecke rauszureißen und eine moderne Decke einzubauen. Dann könnte die Decke gedämmt und eine Unterputzinstallation gelegt werden.

Man könnte auch die Strohputzdecke dran lassen und eine Tragkonstruktion durch den Strohputz mit der Decke verschrauben und daran eine Leichtbaudecke befestigen und die Verkabelung unter der Tragkonstruktion verschwinden lassen. Haben wir gemacht als wir die Elektroinstallation in Omas Haus erneuert haben.

Und nun bin ich dem Link gefolgt und sehe, dass die zweite Möglichkeit mal geplant war. ^^

Klaus on :

Wenn die Isolierung vermutlich eh außen angebracht wird, könnte man dann nicht gleich die Holzdecke komplett frei legen, das Holz etwas aufbereiten und so als Decke im Laden lassen?
Der Laden dürfte nicht nur gefühlt höher wirken, was gerade bei engen und zugestellten Flächen etwas "Luft" verschaffen würde. Lediglich Beleuchtung und andere an den Decken angebrachte Dinge wären schwerer zu installieren...

One on :

Wenn soviel Platz in der Decke ist, verstehe ich nicht wieso du alles Aufputz in Kabelkanäle an die alte Decke bringen willst.

Für mich sieht das nach genügend Platz aus um da nen Azubi durchkriechen zu lassen zum Kabel ziehen, die Strohputzdecke durch was besseres zu ersetzen wäre aber natürlich auch eine Option.

Rumpel on :

Solange du keine Schlümpfe als Azubi hast wird das wohl nix. Das sind doch keine 40cm da oben drin.

Man muss aber auch gar nicht durch krabbeln um Kabel zu ziehen.....

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.