Skip to content

Geschrankpapier

Wieviele Kunden hatten zu Weihnachten hier bei mir wohl Schrank- anstatt Geschenkpapier gekauft? Und: Wie viele der Beschenkten haben den Unterschied überhaupt bemerkt? :-D


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jürgen am :

Schrankpapier????? Wie pervers ist das denn???? :-)

The other one am :

Stimmt, das ist pervers.

Das ist ja nur das ganz normale Schrankpapier, nicht mal parfümiert.

Jürgen am :

Wo finde ich die Anleitung, wie man daraus eine Schrank faltet?

Anja am :

Umkehrschluss: du faltest aus Geschenkpapier Geschenke?

DJ Teac am :

Geschenkpapier Origami ist nun aber nichts neues.

Jürgen am :

Sind falsche Geld-Scheine, Schein-Geld und gehört zum Kaffee-Klatsch auch Schlag-Sahne?

Im übrigen verschenke ich immer Geschenkpapier, das kann jeder brauchen

ednong am :

Wow - das ist jetzt bunt? Meins ist noch braun und erfüllt damit bestens seinen Zweck. Ich glaub, bei dem bunten hätte ich den Unterschied als Beschenkter auch nicht wahrgenommen. Schließlich geht es um das Geschenk, nicht um das Geschenkpapier ;-)

The other one am :

Schon klar, in einen echten deutschen Schrank aus Gußeiche passt so ein bunter und schwuler Fummel nicht rein.

ednong am :

Och,
aus Gußeiche sind die nicht. Eher Leichtbauweise. Und ob das bunte nun schwul ist, weiß ich nicht abzuschätzen. Aber es paßt trotzdem nicht rein. Auch mit Schere nicht.

Marzipankartoffel am :

Wofür benutzt man denn Schrankpapier?

Marzipankartoffel am :

Ok, ich sollte lernen, meine Fragen präziser zu stellen. Wozu legt man Schränke mit (Schrank-)Papier aus?

The other one am :

Weil es genau dafür gemacht wurde, es steht ja sogar außen auf der Packung.

Man kann damit aber auch ersatzweise Geschenke verpacken.

Oskar am :

Das war auch eine - wahrscheinlich schelmenhaft absichtliche - Fehlinformation. Tatsächlich wird Schrankpapier natürlich meistens zur Verpackung von Schränken benutzt. Freilich käme dafür ebenfalls Geschenkpapier infrage und auch umgekehrt, aber es ist ja keine Neuigkeit, daß vermeintliches Eingehen auf den Konsumenten mittels Doppelbennung desgleichen Produktes absatzfördernd wirkt. So hat eben jeder angebrochene Rollen sowohl von Geschenk-, als auch von Schrankpapier erworben und zuhause stehen.

The other one am :

Doppelt gebennte Produkte sind sowieso immer die besten.

Sonstwer2 am :

Man legt(e) Schränke mit Schrankpapier aus, damit das Geschirr auf den Holzböden keine Kratz- und Schleifspuren hinterließ.
Bei modernen Schrankmaterialien ist der Effekt geringer, aber man sieht tatsächlich, wo Keramik auf dem Schrank- oder Einlegeboden stand.

Viel wichtiger ist aber die Lage Zeitungspapier oben auf dem Schrank, die man vierteljährlich wechselt.

Marzipankartoffel am :

Dankeschön!
Das mit dem Papier auf dem Schrank leuchtet mir sofort ein. Bin ich gar nicht drauf gekommen :-)

Oskar am :

Angesichts der Notwendigkeit wäre es ja noch besser, wenn die Hersteller die Schrankoberseite gleich mit einfachen Zeitungshalteklammern ausrüsten würden. Von allein weiß das ja nicht ein jeder von vornherein, während vorhandenen Vorrichtungen eine Nutzung und Sinn gleich nahelegen.

Jürgen am :

Also mein Schrank besteht aus gepressten Zeitungen

Oskar am :

Mein Schrank hingegen besteht aus ehemals potentiellen Zeitungen. Statt des bei dir nötigen Zwischenschrittes über die Holzschliff, Wässerung und wasnochalles zur Papierherstellung gehört, wurde einfach alles am Stück gelassen und direkt der Schrank daraus gebaut. Papier lässt sich aus Holz ja immer noch herstellen, umgekehrt nicht. d-:=

Jürgen am :

QUOTE:
Mein Schrank hingegen besteht aus ehemals potentiellen Zeitungen


Bis dahin dachte ich "Aha .... Bild-Zeitung"

The other one am :

(In deutschen Haushalten herrschen mittlerweile bestimmt Zustände wie in Sodom und Gonorrhoe, wenn die Jugend nicht mal mehr Schrankpapier kennt und nutzt.)

rusama am :

Unser Teutscher Haushalt nutzt Linoleumstücke für den Schrank.Ist Billiger und Umweltfreundlicher weil dauerhaft nutzbar 8-)

The other one am :

Da sieht man wieder die Besitzbürger.

lkwotmar am :

Ach du Schreck!

Als ich 1969 die Lehre im EDEKA begann, gab es Schrankpapier in den unterschiedlichsten Formaten und Farben.

Heute bin ich überrascht, dass es so was überhaupt noch gibt!

Vielleicht, weil dicker als Geschenkpapier, eher als Bastelpapier zu verwenden??

Der Sparsame am :

Schade :-( ich suche Regalpapier...

Oskar am :

Und ich suche eigentlich Wandpapier. )-:=

dr. pop am :

Da würde ich mal im nächsten Asia-Shop nachfragen.
Gerade in Japan sind mit washi beklebte Shōji ja sehr beliebt.

The other one am :

Ich spare immer noch für meine erste eigene Wand. :'(

dr. pop am :

Ich hab demnächst eine abzugeben. Kostenlos.
Müsstest Du nur abholen oder aber die Versandkosten übernehmen.
Zwei Heizkörper sind inklusive.
Die eine Seite ist weiß gekachelt, die andere verputzt und mit Raufaser tapeziert (weiß gestrichen).
Fast wie neu.

The other one am :

Ok, Dankeschön.

Ich rufe Björn heute Nacht mal auf der Notrufnummer an. Vielleicht kann ich die Wand ja in seiner Halle unterstellen bis ich den Rest auch noch zusammen habe.

dr. pop am :

Wenn Du schon mit Björn telefonierst, dann bestell doch bitte noch eine Kiste Pils. Marke ist egal. Bei meinen Nachbarn ist es so verdächtig ruhig.

The other one am :

"Marke ist egal."

Bist Du völlig irre? Der hat doch auch Oettinger!

dr. pop am :

Seit wann hat Björn denn Oettinger?

dr. pop am :

Bzw.: Ab wann hat Björn denn Oettinger?

dr. pop am :

Wer macht sich denn hier einen Spaß?

Oskar am :

Leute, Leute! Nicht so hastig! Falls die angepriesene Wand zufälligerweise die für mich genau richtigen Maße aufweisen sollte, dann würde ich mich dafür natürlich auch interessieren. Sie bräuchte dann auch nirgends zwecks Wartezeit oder Bearbeitung untergestellt werden. Ich suche nur noch ein passendes Kuvert dafür. Leider ist der Maxibrief ja dieser Tage teurer geworden. Aber falls du die Wand beschreiben könntest, dann könnten wir den Wandversand vielleicht als Büchersendung durchbekommen.

The other one am :

Ich glaube einzelne Wände kann man auch kostenlos verschicken mit dem Vermerk "Einwandfrei". Hoffe ich zumindest.

ednong am :

Nein, nein, das geht nur bei zwei Wänden. Er müßte sie dann erstmal teilen.

Oder er benutzt den kostenlosen Retouren-Aufkleber ...

Oskar am :

Darf bei Nutzung des Retourenaufklebers auch der Schalterservice mit der Wand belastet werden oder muss die gemäß normiertem Briefkastenschlitz kleingegefaltet werden?

dr. pop am :

Die Wand ist 4,25 Meter breit und 3,80 Meter hoch. Kann aber auch hochkant aufgestellt werden. Sie wäre dann 3,80 Meter breit und 4,25 Meter hoch.
Eine Beschreibung (auch beidseitig) ist möglich, den Text müsstest Du aber vorgeben.
Vielleicht klappt es dann auch mit der Büchersendung.

P.S.: Ich versende natürlich nur mit Hermes, weil die anderen Spediteure nicht betrunken genug sind, diese Sendung mitzunehmen.

Oskar am :

Passend zu den göttlichen Hermesboten hätte ich gern auf der glatten Seite den Bibeltext und auf der rauen Seite den des Korans. Für letzteres darfst du die Wand natürlich gern auf den Kopf stellen, damit du wie gewohnt von links nach rechts schreiben kannst - bei abweichender Gewohnheit gern auch umgekehrt.

Am allerpraktischsten wäre es, wenn die kürzere Ausdehnung im Vorbeigehen noch schnell um 45cm aufgemauert werden könnte, sodaß das gute Ding quadratisch würde. Das erleichtert ja doch das Auspendeln bei Abholung, Transport und Auslieferung, von größerer Flexibilität am Einsatzort ganz zu schweigen. Falls ich die restliche Hausbauplanung angepaßt bekomme würde ich dann eventuell eine 4,25m-Kreisscheibe daraus machen und die zukünftigen Wände auch so planen.

ednong am :

Das wird schwierig, denn dann muß die Schreibung des Korans und die der Bibel wieder angepaßt werden. Automatischen Silbentrennung dürfte auf dieser Wand nicht funktionieren ...

The other one am :

Wieso hochkant?

Man könnte die doch auch flach hinlegen und hätte dann sogar eine doppelte Fußbodenheizung.

Ich muss unbedingt Björn anrufen.

Diese Multifunktionshochkantquerformatfußbodenwand scheint ein echtes Schnäppchen zu sein.

Jürgen am :

Eine goldene Kuppel bauen lassen, aber kein Geld mehr für Wände haben...

Der Sparsame am :

JÖÖÖÖRRRNNN, die Kommentare sehen iwie komisch aus... :/

telefonfreak am :

Ich wußte nicht mal, dass es überhaupt noch Schrankpapier zu kaufen gibt.

The other one am :

Ja, das RL ist für viele Überraschungen gut.

Melanie am :

Haha, das ist gut. Irgendwie ist mir aber gerade auch dies hier wieder eingefallen, keine ahnung warum. :-) http://twitpic.com/bgqs4y

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen