Skip to content

Voice2Mail

Ein kurzer Gedanke, eine Idee, aber irgendwie zu viel zum aufschreiben, einfach schnell gesprochen und als Audio-Datei gespeichert und gleich per E-Mail versendet. Schon geht es nicht mehr verloren und ist dabei deutlich besser zu organisieren als in einem Diktiergerät. Ich liebe das Ding sowas von... :-)

Die Rede ist von einem kleinen App, das ein befreundetet Informatiker entwickelt und herausgebracht hat. Es selber beschreibt das Programm folgendermaßen:
Voice2Mail ist eine minimalistische App, die es Ihnen erlaubt, Sprachnotizen mit nur einem einzigen Klick aufzunehmen. Aufgenommene Notizen werden automatisch zu Ihnen gemailt.

Voice2Mail ist ideal, um Notizen aufzunehmen während Sie unterwegs sind. Durch die 1-Klick-Bedienung müssen keine lästigen Details vor/nach der Sprachnotiz eingegeben werden.
Mit 2,99€ ist es für Appstore-Verhältnisse nicht ganz billig, aber ich versichere: Ich hätte es gekauft.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

TOMRA am :

Geht's hier nun wirklich um Voice2Mail oder doch um Zip2Face?

TOMRA am :

Hätte ja auch um eine Notiz zu Schmink- und Kostümierungsideen gehen können. ;-)

Someone am :

Was verpasse ich hier gerade?

Mastacheata am :

Macht das Teil jetzt Spracherkennung und liefert mir eine Text eMail oder kriegt man danach eine Mail mit Audio-Datei-Anhang

The other one am :

Mit Dialekt verschlüsselt.

Philmax am :

Für Spracherkennung braucht man auch keine App, dafür gibt es Siri!

Klodeckel am :

Ich bleib doch lieber bei meinem Notecorder. ;-)

http://www.myvideo.de/watch/7751455/Best_of_Kalkofes_Mattscheibe_Teil_1

ab 1:40 min :-)

dr. pop am :

Für Android gibt es Voice2Mail kostenlos im google playstore.

JeriC am :

hätte, hätte, Fahrradkette :-P

oldschool am :

Ich versteh's nicht...warum reicht es nicht, das Audiofile auf dem Aufnahmegerät und nach einer Synchronisierung zu hause auf dem Rechner zu haben?

The other one am :

Das ist wie bei Aquavit. Das File ist erst richtig gut wenn es eine Weile durch die Gegend geschaukelt wurde.

DJ Teac am :

Es geht da rein um Bequemlichkeit.

Sonstwer2 am :

FritzCard als Anrufbeantworter und 'ne Flatrate sind such sehr schön. Einfach nach Hause telefonieren.

Manchmal verträgt sich das sogar mit der Spracherkennung und es kommen Texte raus. Meistens nicht.

DJ Teac am :

Alleine was der PC an Strom frisst hat sich die APP da ganz schnell bezahlt gemacht.
Abgesehen davon dass die FritzCard eine absolut krautige Lösung ist, leider aber mit wenig alternativen.

The other one am :

Ich habe gelesen, durch die Überkapazitäten im Ökostrom-Bereich steigen im Moment die Kosten für Elektrizität.

Stromverbrauch ist jetzt erste Bürgerpflicht!

Jetzt müssen auch die Neger ins Solarium, Hauptsache es wird Strom verbraucht.

Oskar am :

Seltsam, wie man meinen kann, daß alle Welt ein und denselben Gerätetyp verwenden würde. Ansonsten würde man sich vor generellen Weiterempfehlungen ja informieren, ob das Progrämmchen auch für die anderen Plattformen existiert.

Davon ab - in letzter Zeit beeinflussen überraschende oder geänderte Mobilkommunikationspräferenzen meinen Eindruck der dahinterstehenden Leute. Vielleicht kann man's tatsächlich so sehen, daß die Leute dahinterstehen, also ihre Präferenz steht ganz vorn und sie treten dahinter zurück, in den lagen Schatten ihrer Geräte. Die, von denen ich das vorher schon wusste, sind davon deutlich weniger betroffen. Irgendwie seltsam. Irgendwas muss da gekippt sein.

DJ Teac am :

QUOTE:
Seltsam, wie man meinen kann, daß alle Welt ein und denselben Gerätetyp verwenden würde. Ansonsten würde man sich vor generellen Weiterempfehlungen ja informieren, ob das Progrämmchen auch für die anderen Plattformen existiert.

Nein ich spreche eine Empfehlung auch aus wenn sie nur für ein bestimmtes System funktioniert.
Darin sehe ich auch kein Problem. Aber man kann natürlich eines daraus machen wenn man das unbedingt möchte.

Oskar am :

Ausschließliche Funktion auf einem System meinte ich nicht, sondern die Angabe, für welche Systeme es erhältlich ist. Man will der Information ja eine möglichst gute Chance geben, wenn man schonmal was außerhalb geschlossener Interessentenkreise empfiehlt. (-:=

The other one am :

"Ausschließliche Funktion auf einem System meinte ich nicht, sondern die Angabe, für welche Systeme es erhältlich ist."

http://i47.tinypic.com/y5pe.png

Oskar am :

Selber gucken kann eh jeder, da könnte man sich jedwede Empfehlung sparen und sowieso alles andere auch. Von fast allem ist die zugrunde liegende Information ja frei verfügbar, mein und dein Wissen eingeschlossen. Und trotzdem wiederholen und verdichten wir Information, leiten sie um und spitzen sie zu. Zu einer Empfehlung gehört dann auch, daß man ein wenig Information mitliefert. Es muss ja nicht jeder selbsttätig bei Fastnull anfangen und die Empfehlung soll ja möglichst viel bewirken. Und daß man bei Apple, Android oder Winphone keine Querverweise findet ist ja eh klar. Also liefert man die eben.

The other one am :

"Zu einer Empfehlung gehört dann auch, daß man ein wenig Information mitliefert."

Nein, dieses Verhalten wird durch die Internet-Kultur abtrainiert.

"Super App, sehr hilfreich, verfügbar für die Plattformen A, B und C."

---

"Blödsinn. Bei B nur ab Version 2.4. Du solltest besser recherchieren!!!!"

"Hast Du keinen Sex, weil Du das gleich für A, B und C überprüft hast?"

"Die App ist voll bescheuert. Der Kumpel eines Arbeitskollegen, dessen Schwager ich weitläufig glaubte zu kennen, kam damit gar nicht zurecht."

"Das hast Du doch bei Heise gelesen, oder bei BILD."

"Kennt jemand einen Tablet-Emulator für PC? Ich kann das sonst nicht ausprobieren. Diese Info wäre hilfreich gewesen."

"Benjamin F. hatte keine einzige App und kam trotzdem zurecht."

"Eine App für € 2,99? Die Produkthaftung kann damit unmöglich finanziert werden. Das ist mir zu unsicher."

"Ich hatte die App auch mal, aber mein Rucksack wurde durchsucht."

"Ja klar, Hartz IV, die haben Zeit und Geld sowas zu testen."

"Die App macht dem Arbeitsspeicher ganz, ganz dolle Aua. So im Mega-Bereich. Ich kann das bei Bedarf auch gerne für 3-Jährige erklären. Aber nur für Leser mit Niveau."

"Braucht man das? Das ist doch wieder nur für die Bequemlichkeit."

"Ich kann die App nicht bar bezahlen. Voll Scheisse. Die Kartenzahler halten mal wieder den ganzen Betrieb auf."

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen