Skip to content

Anziehungskraft

Ein Heranwachsender ging durch den Laden, offenbar wollte er ein Getränk zu seinem großen Döner-Brötchen kaufen, in das er mitten im Laden während des Laufens immer wieder hineinbiss.

"Das Döner bitte draußen essen", sprach ich ihn an.

"Warum?!", war die Antwort des jungen Mannes.

In dem Moment plumpste ihm der Großteil seines Krautsalates und etwas Fleisch und Sauce vor die Füße.

Quod erat demonstrandum…

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Fuchsi on :

Ist das in Bremen so, dass es den Döner im Brötchen und nicht im Fladenbrotviertel gibt?

vires on :

fladenbrotviertel?
ist es in deutschland so, dass döner nicht in kleinen fladenbrötchen gibt?

Fuchsi on :

In München habe ich auch schon Döner in so einem kleinen Pide-Dingens gesehen... Kosten 3,50 € oder so...

Dann lieber das deutlich größere Fladenbrotviertel...

Obi-Wan on :

Heißt es wirklich "Das Döner"? :-O
Oder soll das Bremer Mundart sein? :-|

The other one on :

"Heißt es wirklich "Das Döner"?"

Nein.

DJ Teac on :

Mancherorts geht man ja auch "Zu Björn" sondern "Nach Björn"

Klodeckel on :

Oder man geht "ins Puff" (Bayern), "in` Puff" (übriges Deutschland) oder "im Puff" (Ruhrgebiet). :-)

The other one on :

Du solltest in deine Lückentexte so kleine Linien einfügen, dann weiß man wo etwas eingesetzt werden muss.

DJ Teac on :

Nein das wäre ja viel einfach für die Rätselfreunde. :-|

The other one on :

Oh ja! Machen wir mal ein Rätsel.

Was ist das?

http://i49.tinypic.com/2wowwph.png

Jürgen on :

Das Letzte, was ein Baumwollpflücker sieht?

The other one on :

Und was ist das?

http://i45.tinypic.com/2lcl0nr.png

DJ Teac on :

Schlecht gezeichnetes EEG ?

The other one on :

Nein.

dr. pop on :

Spaghetti an Brechbohnen à la Tim Mälzer?

The other one on :

Nein.

Jürgen on :

Spermie mit defektem Motor?

ednong on :

Die Zahl drölftzehn, wenn man als Farbenblinder auf die Tafel guckt.

mf on :

Irgendwie endet der Dialog so abrupt. Hier die (hoffentliche) Fortsetzung:

"Deswegen!" *aufBodenzeig*
"..." *mampf*
"jetzt spielt das auch keine Rolle mehr, rühr dich nicht von der Stelle, iss dein Gammelfleischbrötchen auf, und mein/e Mitarbeiter/in holt in der Zwischenzeit Putzzeug, damit du deine Sauerei wieder entfernen kannst. Und beim nächsten Mal bleibst du einfach draußen"

Oder durfte die Kackbratze etwa abziehen, ohne den Dreck wieder wegzumachen?

Kampfschmuser on :

Verantwortung für sein Handeln übernehmen? Gar von selber auf die Idee zu kommen sein eigenes Geschiss wegzumachen?

Leider nein. In Deutschland bekommt der gute Kunde lieber ein einprogrammiertes "sehr gerne" oder "darf ich ihnen noch den Arsch lecken" eingesäuselt, damit er auch ja weiß, dass er sich Benehmen kann wie ein Arschloch und sein Fehlverhalten auf jeden Fall vollkommen richtig ist.

The other one on :

Korrekt.

Der Islam gehört zu Deutschland. Und die Vorhaut muss weggeschnitten werden, bevor(!) eine eigene Entscheidung möglich ist.

Anders geht das nicht. Weder mit Weltreligionen noch mit Gesellschaften. Eigene Entscheidungen sind eine ganz schlechte Angewohnheit. Und Verantwortung ist ein Werk des Teufels.

Melanie on :

Haha, musste jetzt doch schon lachen. :-D

Oskar on :

Doch schon?! Ansonsten hättest du erst später gelacht oder, sobald du mal im Keller vorbeikommst oder erst dann, wenn der Witz mal ausgewachsen ist? Oder warten wir noch auf Auflösung, Fortsetzung oder Pointe seitens des Ladeninhabers? (-:=

Only registered users may post comments here. Get your own account here and then log into this blog. Your browser must support cookies.

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options