Skip to content

Das Facebook-Heft

Mit der Zeitschriftenlieferung kam auch ein Sonderheft über Facebook. "Wer dafür acht Euro ausgibt", sagte ich zu meinem Mitarbeiter, "hat's auch nicht besser verdient. So schwer ist da ja nun auch nicht, mit der Facebook-Oberfläche klarzukommen."

Gregor grinste nur: "Naja, frag' mal Tessa aus Hamburg."

Okay, das Argument hat gesessen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Steffen am :

Ist Tessa denn nicht auf der Titelseite? ;-)

rusama am :

Fatzebucknutzer und Intelligenz passen zusammen???? :-O :-O

rusama am :

Das Fecebook-Heft

Schreibfehler gefunden :-D

The other one am :

"Okay, das Argument hat gessen."

Bestimmt Fachjargon aus dem Umfeld Facebook. 8-)

rusama am :

Mit JACOBS KRÖNUNG wäre das nicht passiert 8-)

Banger am :

Denkfehler: Das Heft, respektive sein Inhalt, muss ja gelesen und verstanden werden. Wer schon daran scheitert, dies bei den Optionen beim Erstellen eines Termins in Facebook zu tun, wird bei längeren Texten vermutlich ebenso scheitern.
Es sei denn, ein putziger Erklärbär führt den Leser mit Comic-Sans-bestückten Sprechblasen durch Screenshots mit dicken roten Pfeilen und Rahmen.

DJ Teac am :

Ach ja diese berühmte "Facebook Party" wo hunderte Idioten nach Hamburg pilgerten um einem Mädel den Geburtstag zu versauen.

Auf der anderen Seite kann man das Heft sowieso in die Tonne kloppen, weil Facebook ja gerade im Verbesserungswahn ist, aus Angst vor Google+.

http://img683.imageshack.us/img683/9700/funnyfacebookfailsbehin.jpg

Wer weiß was den Facebooknutzern droht wenn Google Games online geht?

DJ Teac am :

Achja so ein Heft hat natürlich durchaus seine Berechtigung.

Gerade Leute die "Neu im Internet" sind und ältere Generationen haben ja Probleme Informationen zu finden.
Melden sich dann aber auf Facebook an weil Familie und Freunde dort zu finden sind, und sie ja überall davon hören.

Die meisten User wissen ja bis heute nicht dass jeder Freund auf die eigene eMailadresse zugreifen kann, ohne dass man diese extra freigibt.
Er muss einfach nur seine Freunde nach Yahoo Mail exportieren. Schwupp hat man die Namen mit Adressen.

Kaum einer weiß dass man dieser weitergabe der Adresse erst mit einer Einstellung, die ziemlich versteckt ist, widersprechen muss.

Klodeckel am :

"Ältere Generationen" sind in diesem Fall wohl eher Menschen, die nicht krankhaft auf jeden Zug aufspringen müssen und sich - bevor sie sich bei "sozialen Netzwerken" anmelden - erst einmal fragen: "Brauch ich das überhaupt"? und "Was bringt es mir, dort Mitglied zu sein"?

Mit der Begründung, "das machen aber schon xx Milliarden Menschen" und Begriffen wie trendy und cool lassen sich gebildete, kritisch denkende Senioren verständlicherweise nicht mal von ihren geliebten Enkeln dazu überreden, bei Facebook oder Google+ ihre Zeit zu verschwenden.

The other one am :

Die kritisch denkenden Senioren haben aber auch nur ihre Zeit verschwendet, oder hat z.B. Stalingrad irgendwas gebracht? ;-)

rusama am :

99 % beim Reiseunternehmen Grossdeutsche Wehrmacht dachten nur ans Plündern und Vergewaltigen,solltest du doch wissen 8-)

The other one am :

Ich weiß darüber nix, bei meiner Geburt war der Zirkus schon weiter gezogen. Da war gerade das Gastspiel Krieg um West Neuguinea.

rusama am :

1957–1962 Niederländisch-Indonesischer Krieg um West-Neuguinea

Alter Sack :-O


;-)

Oskar am :

Mit meiner Geburt wollte meine Mutter wohl Kanonenfutter für den gerade tobenden Vietnamkrieg zur Verfügung stellen. Der war dann aber vorbei, bevor sie mich da auf irgendeiner Seite abgeben konnte. Das hat sie nun davon.

The other one am :

Naja, so ein 2.600-Gramm-Geschoss hätte da auch nichts rumgerissen. :-D

Tobias am :

Ich frage mich ja eher, warum so etwas nicht kostenlos von der BpB herausgegeben wird; bei dem volkswirtschaftlichen Schaden in Form von Polizeikosten, die solche Missgeschicke verursachen?

Klabund am :

Das Internet ist noch lange nicht so ein selbstverständliches Medium wie das Fernsehen. Als ich mit 16 meine erste Flatrate hatte, war ich noch unter meinen Freunden der einzige mit Internet. Das ist heute anders, und darum hoffe ich doch sehr, das solche dämlichen Printmedien auch weniger verkauft werden.
Vor kurzem erst wieder gesehen: Skandal im TV, Facebook schreibt ungefragt die Mail-Kontakte der Nutzer ab. Tja, wenn man seine Mailkontakte dahin kopiert ist das klar. Man merkt deutlich, das die "alten" Medien selbst Angst vor dem Internet haben (sinkende Verkaufszahlen und sinkender Einfluss), darum versuchen sie auch Angst unter der Bevölkerung zu schüren. Noch gelingt das gut.
Ich hoffe sehr, das sich das langsam ändert.

Oskar am :

Lass dir doch im Warenwirtschaftssystem einen Alarm setzen, wenn dass Heft an der Kasse durchgezogen wird, am besten mit automatischer Umschaltung auf die entsprechende Kassenkamera. Und schon wird ein Lächeln auf dein Gesicht gezaubert werden.

Und halte uns doch bitte auf dem laufenden, was den Absatz dieses Heftes angeht. Gibt oder gab es nicht auch eine Ebay-Zeitschrift? Vielleicht gibt's ja auch einzelne oder regelmäßige Zeitschriftenausgaben zu den komplexen Themen wie Emmason oder Gugel?

Oskar am :

Die meisten deiner Bilder glaube ich dir ja, halte sie also für echt. Bei diesem hier musst du aber nun zugeben, daß du diesen Scheinzeitschriftentitel extra für mich zusammengezaubert hast! Ansonsten werde ich meinen Glauben an die intelektuelle Überlegenheit des Menschen im Vergleich zur Qualle verlieren.

The other one am :

Sag' deinem Glauben leise Servus. :-D

The other one am :

Nur mal am Rande: Wer Intellekt mit einem Ell schreibt .... aber lassen wir das. 8-)

Gloria am :

Lieber Oskar,
other one faked meistens und ist, was Rechtschreibung angeht, echt gemein, wollte ich mal erwähnen, falls es Dir bisher nicht aufgefallen sein sollte. ;-)

Oskar am :

Ich weiß. Deshalb habe ich auch extra für eine kleine, aber feine Syntaxbombe in meinem stillvollen, formvollendeten, unentbehrlichen, messerscharfen Elaborat untergebracht. Eines jeden Bedürfnisse sollen schließlich nach Möglichkeit Befriedigung finden.

Ich glaube der mit der hundertprozentigen Fälschungsquote ist der andere. (-:=

TheK79 am :

Also wenn da drin erklärt wird, wie man irgendwelche Spiele dazu bringt, nur die Nutzer vollzutexten, die mit den "Hilf mir bitte"-Meldungen etwas anfangen können (Vulgo: Dat gleiche Ding spielen), würde ich es schon alleine deswegen zur Pflichtlektüre für jeden Facebook-Nutzer machen.

Ansonsten volle Zustimmung zu den Aktualitäts-Problemen - Googles "Circles" wird sich Facebook sicherlich nicht allzu lange gefallen lassen und irgendwas ähnliches basteln. Die Funktion dahinter ist ja vorhanden; nur die Bedienung bescheiden.

The other one am :

Google for President! :-D

WM am :

Dann wird Facebook verklagt, und Google wird es übernehmen ;-)

The other one am :

Eben. Was wollen wir denn mit einem Zuckerberg, da springt ja gleich die Ernährungsampel auf Rot.

Fuchsi am :

Ist das Absicht, dass zwischen den ersten beiden " " nichts steht, sondern nur ""?

"", sagte ich zu meinem Mitarbeiter, ""

The other one am :

Dann ist dein Brwoser auf Diät und zeigt keine fette Schrift mehr an.

The other one am :

Browser - leider Buchstabendreher. :-(

Fuchsi am :

Fehler gefunden. Als ich diesen Facebook-DRECK rechts oben blocken wollte, habe ich da wohl zu viel in ABP geblockt, nämlich auch fettgedruckten Text *g*

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen