Skip to content

Nie im Leben

Ein Kunde kaufte eine Einwegflasche (mit DPG-Logo, also mit 25 Cent bepfandet), von der das Etikett sich schon sichtbar löste. Mein Kassierer gab ihm folgenden Tipp mit auf den Weg: "Sie sollten das Etikett mit etwas Tesafilm fixieren. Wenn es abfällt, können Sie die Flasche nämlich nicht mehr zurückgeben und das wäre ja schade, immerhin haben Sie dafür gerade 25 Cent Pfand bezahlt."

Antwort des Kunden:
"Das ist mir doch völlig egal, ob das abfällt. Ich habe noch nie im Leben Pfand abgegeben und werde es auch nie!"
Klare Ansage. :-O

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Hendrik on :

Na wer hat der hat.
Macht aber Sinn, gegen diesen völlig bekloppten Einwegpfand....
Wie gut das wir so pfandfreie holländische Nachbarn haben ;-)

Fabiiilein on :

Anfangs fand ich es auch sehr sinnfrei mit diesem Einwegpfand. Aber nun denke ich da doch schon anders drüber.

Früher hat man überall leere Dosen und so rumfliegen gesehen draussen. Das ist seitdem echt weniger geworden! (ok dafür hat der McDonalds Müll stark zugenommen x.x)

Und auch hier in Köln am Rhein find ich es sehr angenehm:
Wenn man an einem Wochenende an den Rhein setzt mit Freunden und was trinkt, kommen im späten die Flaschensammler und entsorgen für einen den "Müll". Teilweise entsorgen sie sogar dann unbepfandete Flaschen in den Müll.

Ausserdem haben nun durch den Pfand einige Menschen, die echt am Hungertuch nagen, ein Nebeneinkommen und tun dabei was gutes für die Umwelt.

Von daher finde ich die Einwegpfand-Sache mittlerweile sehr positiv in seinen Auswirkungen, auch wenn es aus wirtschaftlicher Sicht negative Aspekte geben mag.

Tobi on :

Rebell! 8-)

brasilblogger on :

Rebell Yell :-)

In the midnight hour ... i payed more, more more ... :-)

Nadine on :

Hmm..könnte aber auch bedeuten, dass er angebaut hat, um seine ganzen Pfandflaschen zu lagern...

Und dann kommt der Tag an dem er keinen Platz mehr hat. Und zu wem geht er dann mit seinen 12345678910 Flaschen??? Richtig, zu Dir!!! :-P

Alberne Grüsse
Nadine

Mo on :

Ja so geht es mir auch. Ich rechne den Preis des Getränks + Pfand= Endpreis des Getränks.
Alle Flaschen fliegen in den Müll oder ich stelle sie daneben. Gerne draußen weil bei uns viele Flschensammler sind und ich weiß, dass sie das Geld benötigen.

Ich habe zwar als Studentin auch nicht viel Geld, aber der Aufwand ist für mich egfühlt größer als die Ersparnis.

Mein Freund hingegen bringt jedes Fläschchen wieder zurück. Naja... er trennt auch Müll

:-O

DJ Teac on :

Wenn ich dafür 4 Flaschen abgebe, kann ich mir eine neue mitnehmen ohne Geld dafür hinzulegen ;-)

George Best on :

An Flaschensammler spenden ist ja noch einigermaßen nachvollziehbar. Mache ich mit meinem üblichen Hopfengetränk-Gebinde vor dem Stadion auch so.
In den Müll schmeißen ist aber ökosaumäßig. Und wenn wir schon dabei sind: Einweg-Gebinde gehören verboten, ob mit oder ohne Pfand!

goli on :

Erzähl das mal den Leuten, die selbst im Kasten Einwegflaschen kaufen. Irgendwie unbegreiflich, würde es doch sowohl preislich als auch vom Aufwand gleich bleiben. Oft sind die Wassersorten in Einwegflaschen (Volvic z.B.) sogar noch teurer.

Mars1982 on :

Ich arbeite selber neben dem Studium an einer Tankstelle, und wundere mich jedes Mal, wenn man die Mülleimer leert, wieviele Pfandflaschen/-dosen man dort findet. Solange die Leute diese Sachen neben der Rücknahmestelle entsorgen, kann es ihnen noch nicht so schlecht gehen, wie sie dann jammern.
Wir sammeln das Pfandgeld dieser Dinge dann in einer Extrakasse, und so kann jeder sich von diesem Geld in seiner Schicht ein Getränk/Bistroartikel kaufen.

OxKing on :

DAS ist die einzige Situation wo ich es auch mal so mache. Wenn ich unterwegs bin. Kaufen, in einem Zug austrinken, und kein bock für 25ct. wieder an die Kasse zu laufen. Meistens jedenfalls.

Aber zuhause sammeln sich die Einwegflaschen immer so lange an bis ich meinen BW Seesack damit vollmachen kann, und dann bekomme ich da für 3 min. am Automaten stehen mindestens 10 Euro für wieder und kann davon gleich einkaufen. Habe ich öfter so gemacht als Björn noch nachts auf hatte. Heute laufe ich dafür nun zu meinem Rewe "um die Ecke".

Gloria on :

An alle, die sich hier brüsten, dass sie ihren Müll nicht trennen, Einwegflaschen bevorzugen, diese in den Restmüll werfen etc.

Ihr seid möglicherweise riesig nett, aber leider strohdumm.

The other one on :

Möglicherweise aber auch nicht.

Gloria on :

Doch!
Wenn sie eine differenzierte Meinung hätten, würden sie nicht derart plump ihren Schnabel aufreißen!

The other one on :

Wenn Du eine differnzierte Meinung hättest, dann würdest Du diese auch begründen und nicht einfach eine Behauptung in den Raum stellen.

Das ist plump, um mal deinen Begriff zu verwenden.

MHD on :

Ein Bewohner in meinem Viertel macht das auch zu gerne und entsorgt fast täglich seine 25 Cent Dosen im Restmüllbehälter :-) , entweder weiß der Biertrinker nicht das es Pfand gibt oder er hat zu viel Geld 8-) , wobei ich auf letzteres tippe. Mich freut´s und er ist sein "Müll los :-D

FlowB on :

Wer Dosenbier trinkt, dem ist doch sowieso nicht mehr zu helfen :-P

Tom1973 on :

Das sollte man mal hochrechnen, wieviel Moneten der Gute zeit seines Lebens schon verschenkt hat.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options