Skip to content

Video-Updates für alte Beiträge

Diese beiden Blogeinträge

https://www.shopblogger.de/blog/archives/14780-Kaffee-zusammenraffen!.html

https://www.shopblogger.de/blog/archives/19492-Zwei-Kaffeediebe.html
habe ich heute mit neuen Versionen der jeweiligen Videos ausgestattet.

Damals hatte ich vor lauter Wut die gezeigten Hackfressen nicht verpixelt. Ich hätte die Filme natürlich auch ersatzlos löschen können, aber da ich die Videos unbedingt behalten wollte, um zu zeigen, mit was für einer Gier die Leute den Kaffee einsacken, habe ich mich nun für diesen Weg entschlossen.

Ist wohl besser so. :-)

YouTube-Kanäle und der Jesus-Drummer

Irgendwie hatte ich es geschafft, unter meinem Youtube-/Google-Account zwei verschiedene YouTube-Kanäle zu betreiben, auf die sich meine Videos verteilt hatten.

Das ist jetzt vorbei! In den letzten Tagen habe ich mir die Mühe gemacht, einerseits alle Videos (u.a. durch erneutes Hochladen) unter dem einen offiziellen Shopblogger-Kanal zusammenzufassen, andererseits habe ich alle sonstigen oder eher privaten Videos, bzw. welche ohne Bezug zum Blog, zu entfernen.

Nur eines der alten Video habe ich drin gelassen, nämlich diesen Straßenmusiker, den wir 2013 im Urlaub in Honolulu an der Ecke Kalakaua und Seaside Avenue gesehen hatten und der die Menschenmassen mit seiner Trommelei fasziniert hatte. Hat zwar alles auch keinen Bezug zum Laden, aber ich mag das Video einfach. "Heeeey, sexy Laaaady!" :-)


The Man Who Eats Roadkill

In dieser Linksammlung vor gut zwei Jahren hatte ich den Hinweis auf diesen Artikel zwar schon einmal drin, aber vor ein paar Tagen kam mir ein Gedanke dazu in den Sinn, von dem ich gerne mal die Meinungen von Dritten wissen würde. Hielt es jetzt nicht für sinnvoll, mich in irgendwelchen Vegan-Foren anzumelden, befürchte sogar, für einen Troll gehalten zu werden – daher einfach mal an dieser Stelle an euch:
Ist oder wäre diese Art des Fleischkonsums für Veganer akzeptierbar? (Vom persönlichen Ekelgefühl mal abgesehen!) Letztendlich stirbt kein Tier explizit für Herrn Boyts Mittagsessen. Würde er die Kadaver nicht einsammeln, würden sie entweder von der Straßenwacht entsorgt oder verrotten oder von anderen Tieren gefressen werden.
PS: Es gibt sogar eine 20-minütige Dokumentation über den Herrn Arthur Boyt. (Wegen des etwas morbiden Vorschaubildes habe ich das Video jetzt einfach mal nicht eingebettet…)