Skip to content

Hundischer Besuch

Anstatt vor der Tür auf sein Herrchen zu warten, schlich sich der kleine Bello erst in und dann durch den Laden und schnüffelte sich schließlich durch unser Leergutlager.

Sein Herrchen stand nichts ahnend an der Kasse und war zutiefst erstaunt, als wir ihm vom Besuch in unserer Leergutannahme berichteten. :-)


Verkauftes Tierzubehör

Sagt mal nichts, die Sachen verkaufen sich tatsächlich. Ein Sicherheitsgurt, Katzenspielzeug und mehrere Fellbürsten haben schon den Besitzer (und nachgeprüft auch den Eigentümer) gewechselt.

Wenn das in dem Tempo weitergeht, bin ich nicht unerfreut. :-)


Unser neues Regal für Tierbedarf

Da wir den Platz und das Material für das kleine Regal hatten, habe ich nun beschlossen, die Reste von Picas Tierfutter ganz gesittet hier im Laden neben dem Regal mit Tiernahrung mit anzubieten. An das Kopfregal (links im Bild) haben wir eine Seitenwand gebaut, an der man Haken befestigen kann. Daran werden wir nun zunächst erst mal nach und nach alle "aufhängbaren" Artikel anbieten. Aktuell haben wir dort verschiedene Fellbürsten, Hundestiefel, Sicherheitsgurte (um den Hund im Auto anzuschnallen), Automatik-Leinen, Katzen- und Hunde-Halsbänder, ein Regenmantel für Hunde, eine Fellschere, Katzenspielzeug, eine Katzentür und mehrere Terrarien-Thermometer (sehr speziell, aber wir haben sie nun mal …) hängen. Wem das eine komische Mischung erscheint: Das war einfach der Inhalt einer Lagerkiste, die wir vor ein paar Tagen aus der Halle mitgenommen hatten.

Bin mal gespannt, ob sich davon irgendwas verkauft. Aber das ist auf jeden Fall besser, als die Sachen in der Halle in Kisten verpackt zu lagern. Macht auf jeden Fall einen ordentlichen Eindruck:


Taube

Meine Mitarbeiterin an der Kasse rief eben über die interne Leitung an, um mitzuteilen, dass wir eine Taube im Laden hätten. Damit war keine Kundin gemeint, die Hilfe benötigen würde, sondern einer dieser grauen Vertreter der Columbidae. Sie flatterte auch gar nicht wild hin und her oder flog durch den Laden, sondern hockte relativ friedlich auf unserer Fensterbank, wo ich sie nach zwei Fehlversuchen auch schließlich greifen konnte.

Da das alles ganz schnell ging, gibt es leider keine besseren Fotos als diesen Ausschnitt aus der Videoaufzeichnung. Dem Vogel ging es augenscheinlich gut, draußen schwirrte die Taube jedenfalls sofort ab und flog über die Dächer.




Die Taube auf dem Hof

Als ich eben zur Firma gekommen bin, fiel mir auf dem Hof eine etwas ungepflegt wirkende Taube auf, die dort neben unserem großen Einwegcontainer hockte. Sie flog nicht weg, als ich mich ihr näherte und so konnte ich sie mir etwas genauer angucken. Augenscheinlich hat sie keine Verletzungen, aber sie ist entweder krank oder auch einfach nur alt. Auf jeden Fall schwächelt sie ziemlich. Sie hat versucht, in das angebotene Vogelfutter zu picken, konnte aber nichts aufnehmen. Einfach sterben lassen mag ich die Taube da hinten aber auch nicht. Vielleicht kann ja jemand vom stadttaubenprojektbremen.de helfen, denen ich gerade mal eine E-Mail geschickt habe.

(Kurioserweise hatte ich mir erst gestern Nachmittag nach langer, langer Zeit mal wieder die ganzen Fotos angesehen, ich vor rund elf Jahren von dem Sperber gemacht hatte.)


Schnapsdrossel

Gut, es war Wein, auf dem diese Amsel saß, aber so viel künstlerische Freiheit muss an dieser Stelle mal erlaubt sein. :-)

Nachdem sich der Vogel vorhin hier in den Laden verirrt hatte, haben meine lieben Mitarbeiter es zum Glück irgendwann geschafft, das Tier unbeschadet wieder in Richtung Ausgang zu scheuchen.


Guruguruguru!

Ich stand gerade in Kassennähe, als eine Taube in aller Ruhe zunächste vor und dann rund einen Meter weit in den Laden spazierte. Leider so, dass man es auf den Kameras gerade nicht sehen konnte.

Aber wenigstens hat sie wieder den Weg nach draußen gefunden und wir mussten sie nicht mühsam über alle Regale jagen… :-)


Dove-Mc-Nuggets

Dieser Habicht Sperber hat gerade hier auf dem Hof eine Taube gefressen. Er hat sich durch mich in keiner Weise stören lassen - und das, obwohl ich in nur knapp 1m Entfernung neben ihm auf dem Boden lag.

Foto für die schwächeren Gemüter unten beschnitten. Wer mehr sehen möchte (Das Originalbild in voller Auflösung!), muß auf das Bild klicken.