Skip to content

Neuer Kassenstuhl

Seit Anfang Dezember schon haben wir übrigens einen neuen Kassenstuhl im Einsatz. Das selbe Modell wie der alte, nur ohne abgebrochene Sitzfläche. Möge der alte ein Montagsmodell gewesen sein und der Fehler nicht wieder auftauchen. Aber eigentlich sollten die Sitzmöbel von Score schon eine Weile halten …

Kaputter Kassenstuhl

Mit unserem neuen Kassentisch hatten wir auch einen hohen Drehstuhl (im verlinkten Beitrag auf dem unteren Bild zu sehen) bekommen, so dass man an der Kasse auch im Sitzen arbeiten kann.

Nach nur einem halben Jahr ist das Ding kaputt, die Halterung für die Sitzfläche ist gebrochen. Das sollte, gerade bei einem Möbel für den gewerblichen Einsatz, natürlich nicht passieren. Ist schon reklamiert.


Knick, knack, Lehne ab!

Von meinem Stuhl im großen Büro ist die Lehne abgebrochen. Schade eigentlich, denn er war doch immer recht bequem. Gut, seit einer Weile hatte die Gasdruckfeder ein Problem und der Stuhl sackte bei Belastung (sehr) langsam ab und auch der Bezug war schon stellenweise verschlissen – aber im Grunde ließ es sich noch gut drauf sitzen. Jetzt ohne Lehne ist natürlich endgültig Feierabend. In diesem Moment (und wie immer, wenn ich am Schreibtisch arbeite), lehne ich mich zwar gar nicht an, aber es ist doch recht entspannend, sich mal zurücklehnen zu können, ohne gleich ins Leere zu fallen.

Dann werde ich mir in den nächsten Tagen mal ein neues Sitzmöbel holen. Aber immerhin: Meiner hier hat über acht Jahre durchgehalten.


Neuer Bürostuhl: Endlich zusammengebaut

Erschreckend, wie schnell die Zeit vergeht: Am 27. September habe ich den defekten Stuhl gegen einen neuen umgetauscht und erst jetzt haben wir's geschafft, den neuen mal auszupacken und zusammenzubauen.

Wie sehr ich doch die Armstützen und die bewegliche Lehne vermißt habe, fällt mir erst jetzt wieder auf. So sehr hatte ich mich an die alte ungefederte Krücke gewöhnt, die hier seit Anfang August meinen guten Stuhl vertrat.