Skip to content

Käufen

Drei Mädchen im späteren Teenie-Alter standen in der Getränkeabteilung und suchten sich offenbar Verpflegung für den Abend aus. Eine der drei ergriff eine Flasche Limo mit Beerengeschmack und hielt sie den anderen entgegen. In dem Moment lief ich gerade hinter dem Trio vorbei und hörte die mit der Flasche nur noch sagen: "Los, lasst uns die hier käufen." Kaufen mit Umlaut, ja. Ich habe die Hoffnung, dass dieser Ausdruck nur ein Scherz war, befürchte jedoch das Schlimmste.

Ein Scherz. Bitte, bitte, bitte.

Produktnamen

So ein Supermarkt bietet ja sowohl Mitarbeitern als auch Kunden ständig Gelegenheit, sich beim Aussprechen von Produktnamen bis auf die Knochen zu blamieren. Hier mal eine kleine Auswahl quer durch unseren Laden:

· Zucchini
· Vin de Pays
· Mockturtle
· Worcester Sauce
· Mulligatawny
· Bugles
· Gnocchi
· Grenache
· Rioja
· Hachez
· Cevapcici
· Chorizo
· Häagen-Dazs
Schafft ihr sie alle korrekt auszusprechen? :-)

Servus auf Sehwi

Ein etwa zehnjähriges Mädchen kam mit ein paar Süßigkeiten in der Hand zur Kasse, an der gerade meine Mitarbeiterin aus Ghana saß. Da das Mädchen offensichtlich auch zumindest afrikanische Ursprünge hat, begrüßte meine Kassiererin sie in einer Sprache, die ich nicht verstand.

Die Kleine offenbar aber auch nicht. Sie sah meine Mitarbeiterin mit großen Augen an und sagte nichts. "Sprichst du kein Sehwi?", erkundigte sich meine Angestellte bei ihr.

Das Mädchen sah sie an, sah auf den Boden, sah in die Runde, sah wieder meine Mitarbeiterin an und sagte schließlich: "Nee, ich kann nur Deutsch."

Zu niedlich. :-)