Skip to content

Pinke Bügel

Unsere alte Arbeitsbekleidung haben wir immer auf Drahtbügeln geliefert bekommen, welche dann vom Fahrer direkt auf die Kleiderstange gehängt wurden. Das war immer sehr praktisch. Die Westen vom neuen Lieferanten bekommen wir ohne Bügel, aber dafür ordentlich zusammengelegt, was sicherlich auch praktisch ist, aber überhaupt nicht unserem gewohnten Ablauf und den Lagermöglichkeiten hier rund um unsere Garderobe entspricht.

Der Plan: Die gelieferten sauberen Westen immer gleich nach der Anlieferung von einem Mitarbeiter auf leere Bügel hängen lassen.

Das Problem: Die bisher verwendeten Bügel gehören dem alten Lieferanten, so dass wir davon inzwischen kaum noch welche haben und die paar noch vorhandenen auch nach und nach immer weniger werden.

Die Lösung: 50 Kleiderbügel von einem Händler online gekauft. Da ich schwarz oder weiß zu langweilig fand und die Auswahl aus zwei Dutzend Farben zur Verfügung stand, habe ich mich für einen Farbton irgendwo zwischen Quietschepink und Bonbonrosa entschieden. Ergeben jedenfalls einen ganz hervorragenden Kontrast zu den schwarzen Westen. :-)


Himbeerrot. Gewesen.

Vor ein paar Jahren haben die Eigentümer eines Hauses hier direkt neben unserer Einfahrt die Fassade neu gestrichen. Dabei entschieden sie sich für einen Rotton, den wir immer als "Himbeerrot" bezeichnet haben. Hier auf dem Bild ist das Haus im Zustand kurz nach dem Anstrich zu sehen.

Mit UV-Beständigkeit hatte die Farbe dann aber wohl doch nicht so viel am Hut. Aus dem Himbeerrot ist zumindest auf der Sonnenseite inzwischen eine Art Rosenquarz-Rosa geworden: