Skip to content

Verworfener Ladenplan von 2012

Hier ein rund sechs Jahre alter Plan vom Laden. In der Version war die einzig relevante Änderung der gesamte Bereich rund um die (damals schon fällige) neue Kasse und die inzwischen neu gestaltete Gemüseabteilung.

Für die gebogen angeordneten Regale hatte ich sogar schon ein konkretes Angebot vorliegen. Das hat sich ja nun alles komplett erledigt. Witzig eigentlich, dass der neue Kassentisch nun genau so steht, wie ich es damals schon geplant und zwischendurch wieder verworfen hatte.

Aber ihr seht: Im Geiste bin ich immer dabei (und schon immer gewesen), hier Dinge zu optimieren und neu / besser zu gestalten. :-)


Studi-VI

Ein Kunde echauffierte sich bewusst laut und und unfreundlich über unsere neue Kasse. Ob nun der Tisch, unser Kassensystem oder auch beides gemeinsam gemeint war, ließ sich nicht herausfinden. Warum er diese Meinung vertrat, wollte er auch nicht näher erläutern.

Aber seiner Meinung nach hätte unsere neue Kasse ein studierter Vollidiot geplant.

Instruktionen an die Spätschicht

Diejenigen, die heute bis zum Schluss hier sind, haben noch einen Stapel Anweisungen mit auf den Weg bekommen. Der alte Kassentisch muss noch so weit wie möglich ausgeräumt werden: Alles an Artikeln (vor allem Tabakwaren), die wir in und auf dem Tisch untergebracht haben, müssen nach hinten in unseren Zigarettentresor.

Dann müssen sämtliche Schubladen und Ablagen ausgemistet werden. Jegliches Zeugs soll erst mal in einer oder mehreren Kisten gelagert werden: Reinigungsutensilien, Sicherungsetiketten, Tesafilm, Scheren, vergessenen Schlüssel oder andere mal liegengebliebene Dinge und was man noch so im Laufe von knapp zwei Jahrzehnten in so einem Tisch ansammelt. Kurz: Alles, was nicht ausdrücklich Kassenhardware ist, soll weg.

Morgen früh, wir werden schon um 5 Uhr hier sein (ja, das wird eine kurze Nacht), zerlegen Ines und ich dann schon mal die Kassenhardware und die alte Warensicherungsanlage. Um sechs Uhr geht's dann mit der Anlieferung des neuen Tisches weiter.

Um sieben Uhr kommt der Elektriker und fängt schon mal an, die Stromleitung für den Tisch im Keller auf der Unterverteilung aufzulegen. Ab acht Uhr sind die IT-Leute der Edeka hier und bereiten dafür schon mal alles vor. Die Hardware liegt auf jeden Fall hier vollständig vor, das hat heute schon der Techniker überprüft.

Um 10 Uhr soll die neue Smokythek geliefert werden, ca. zwei Stunden später kommen die Techniker und installieren das Gerät in unserem neuen Kassentisch. Wird alles funktionieren?

Mich bringt so schnell wirklich nichts aus der Ruhe. Aber der große Tag morgen ist lange ersehnt, akribisch geplant und macht mich tatsächlich momentan leicht nervös – das gebe ich gerade ehrlich zu!

Montag: Elektrikertermin

Montag Mittag habe ich übrigens einen Termin mit unserem Elektriker. Es geht um die zukünftige Bedienung der Ladenbeleuchtung und auch um die Stromversorgung in unserer neuen Backstube.

Ich habe dazu zwar schon ein paar konkrete Ideen, aber die Meinung vom Fachmann, der das alles dann ja auch bauen soll, da mit einfließen zu lassen, kann sicherlich nicht schaden.

"Die Liste" (aktueller Stand)

Am Samstag Abend erkundigte sich Philmax nach der To-Do-Liste.

Ich gebe zu, ich hänge da momentan etwas hinterher. Der letzte zu erledigende Punkt wäre der mit der Elektroinstallation im Aufenthaltsraum und den Toiletten gewesen. Den hätte ich zwar für's Ego machen können, aber dafür sind andere Punkte, die erst später auf der Liste auftauchen, in den Fokus gerückt. Unsere Gemüseabteilung zum Beispiel, das Pumpenmodul und der Kassentisch, zu dem ich Mittwoch das offizielle, vollständige Angebot bekommen soll.

Rund um diese Punkte gibt es natürlich viele andere Kleinigkeiten zu erledigen, die teilweise ihrerseits eigens in der Liste aufgeführt sind. Nur wird es dadurch gerade unmöglich, die To-Do-Liste Punkt für Punkt linear abzuarbeiten.
Meine Idee, im Wochentakt den jeweils zuletzt abgehakten Punkt hier zu präsentieren, ist damit natürlich so nicht mehr funktionsfähig.

Ich denke, ich werde mit den samstagabendlichen Beiträgen weitermachen, nur die Reihenfolge wird sich nicht mehr streng an der Liste orientieren. Und wisst ihr was? Wenn ich das jetzt nicht erwähnt hätte, wäre das niemandem aufgefallen. :-)

Mir ist nur wichtig, dass sämtliche (für die Kunden) relevanten Arbeiten bis zum Ende der 38. Kalenderwoche abgeschlossen sind. Was dann noch im Hintergrund zu tun ist, spielt für den Zeitplan eigentlich keine Rolle. (Alte Kältemaschinen im Keller abbauen, Beleuchtung Hof etc.)

"Die Liste" / Teil 19

52. KW 2017.

Tzja – was soll ich sagen, im ganzen Weihnachts- und Jahresend-Trubel ist mir eine Baustelle auf meiner Liste glatt durchgerutscht.

Erledigt sein sollte:

· Elektrik/Beleuchtung im Aufenthaltsraum und neuen Büro
Erledigt ist die Elektroinstallation im Büro. Klar, inzwischen bin ich da ja auch eingezogen.

Aber im Personalraum hängen noch die drei Leitungen aus der Wand. Da fehlt ansonsten noch so ziemlich alles. Oh, nein, wie konnte mir das entfallen? Die nächsten zwei Punkte auf der Liste sind auch schon abgearbeitet, aber dann heißt es Gas geben. Und bis dahin muss auch der Aufenthaltsraum fertig sein.

Aber jetzt wird erst mal das Jahresende abgewartet. :-)

"Die Liste" / Teil 17

50. KW 2017.

Erledigt ist:

· Stromkabel für die Kasse verlegen
Das ist das kontrovers diskutierte Kabel mit den sieben Adern, wegen dem ich noch mit unserem Elektriker aneinandergeraten werde. "Sie wollten das haben", sagte er zuletzt, als etwas unklar war, die es angeschlossen werden soll. Nein, ich wollte ursprünglich ein 5x4mm² haben. Der dünnere Querschnitt ist aber sinnvoll, da man die Leitung dann (woran auch immer) direkt anschließen kann und nicht zwingend einen Verteiler in der Kasse benötigt. Die beiden Extra-Nullleiter hat allerdings der Meister als Reserve vorgeschlagen, die sind nicht auf meinem Mist gewachsen.

(Naja, gut, letztendlich braucht man sinnlose Leiter nicht zu nutzen. Aber ich bin etwas wegen des gefühlten Vorwurfs angefressen.)

"Die Liste" / Teil 16

49. KW 2017.

Erledigt ist:

· Einbau der Tür für mein neues Büro (Link)
Damit bin ich meinem Zeitplan wieder eine Nasenlänge voraus, was natürlich deutlich angenehmer ist, als dem Plan hinterher zu rennen.

Akut geht es damit weiter, mein altes Büro auf- und auszuräumen, damit der Raum anschließend vollständig entkernt werden kann.

Elektroskizze

Hatte mir vor einer Weile mal eine Skizze gezeichnet, wie ich mir die Elektroinstallation in meinem neuen Büro vorstelle. Blick vom Fenster / Schreibtisch aus in Richtung Tür. Rechts an der Wand der Brüstungskanal, dann die Deckenleuchten (auch über Eck über dem Schreibtisch) und die beiden Steckdosen für den Aktenvernichter und ggf. (m)eine Kaffeemaschine.

Ist im Grunde genau so geworden, wie ich mir das aufgemalt habe. :-)

Heute soll ich noch einen Rückruf von meinem Elektriker bekommen, denn wir müssen ja noch einen Termin vereinbaren, damit meine Installation geprüft und abgenommen wird.

Elektriker kommt morgen. Bin gespannt.


"Die Liste" / Teil 14

47. KW 2017.

Nicht erledigt ist:

· Lieferung und Aufbau der neuen Mitarbeiterschränke (Link)
Wie befürchtet, habe ich diese Woche einen Hänger in meinem Umbau-Zeitplan. Aber das Ding ist bestellt und soll voraussichtlich in der nächsten Woche geliefert werden. Dann werden wir uns hier auch direkt daran begeben, die alten Spinde auszuräumen, abzubauen, zu verschrotten und die neuen hinzustellen und einzurichten.

Und dann geht es direkt mit meinem Büro weiter. Fenster, Fußboden, Tür, Umzug – und dann werden wir schon den alten Raum hier hinten in der Ecke vom Laden entkernen und für den Abbruch vorbereiten.

"Die Liste" / Teil 13

46. KW 2017.

Erledigt ist:

· Brüstungskanal auf der linken Ladenseite montieren (Link)
Inzwischen sind ja auch schon die Kabel wieder (so weit eben möglich) in dem Kanal verschwunden. Eigentlich könnten wir sogar schon anfangen, auf der rechten Seite die Kanäle zu montieren. Aber jetzt hat erst mal mein neues Büro Priorität.

Tzja, nächste Woche stehen die neuen Mitarbeiterschränke auf der Liste. Ob sie geliefert werden? Könnte klappen, aber eventuell auch nicht. Werden wir ja sehen …

"Die Liste" / Teil 12

45. KW 2017.

Erledigt ist:

· Kernbohrung in der Getränkeabteilung in den Keller (Link)

Momentan liegen wir gut im Plan. Allerdings habe ich gestern erfahren, dass die Lieferung der neuen Mitarbeiterschränke noch ca. 3 Wochen dauern kann. Dummerweise steht dieser Punkt schon in zwei Wochen auf der Liste. Dann gibt's eben mal einen kleinen Hänger. So lange das nicht einreißt, bin ich noch ganz entspannt …

"Die Liste" / Teil 11

44. KW 2017.

Erledigt ist:

· Kabelkanäle vom Kassenbüro zum neuen Büro legen (Link)
Die nächste größere Aufgabe in der Liste (nicht bis nächste Woche) ist die komplette Elektroinstallation im neuen Büro und im Aufenthaltsraum. Dazu müssen wir nun aber erst mal die sechs neuen Zuleitungen durch den Kriechkeller fädeln und dazu braucht es zugegebenermaßen ganz, ganz viel Motivation. (Ob ich mir mal eine Kopfkamera besorge und euch auf den Trip durch die Katakomben mitnehme?)