Skip to content

Lautsprecherschalter

Um die Beschallungstechnik komplett zu machen, habe ich nun noch einen Lautsprecherschalter bestellt, bei dem man die einzelnen Kanäle getrennt in der Lautstärke regeln kann.

Das ist ganz praktisch, weil wir so z. B. den Bereich mit der Kasse etwas leiser beschallen können, während der Rest (gerade auch abends an den Wochenende) etwas lauter ist.

Dichtgestöpselt

Ein junger Mann stand vor dem Leergutautomaten und quälte sich mit einer (pfandfreien) Flasche, welche der Automat natürlich nicht annehmen wollte.

Ich rief ihm von der nicht mal zwei Meter entfernten Lagertür aus zu, dass die Flasche kein Pfand hätte.

Keine Reaktion.

Ich versuchte es noch mal, etwas lauter.

Keine Reaktion.

Ich ging zu ihm hin und sprach ihn direkt an, während ich die Flasche aus dem blinkenden Automaten nahm.

Er schlug die Kapuze seines Hoodies zurück und zog sich mit beiden Händen seine Ohrhörer aus den Ohren: "Häh? Was ist?"

Kein Kommentar… :-D

Signalunabhängige Einheitslautstärke?

Ich brauch mal Hilfe und würde dazu gerne eure Schwarmintelligenz nutzen. Wir haben im Laden meistens POS-Radio laufen. Manchmal, oft am Samstag Abend, auch normales Radio. An anderen Tagen laufen MP3-Dateien unterschiedlichster Herkunft. Das große Problem dabei ist, dass diese Quellen oft völlig unterschiedliche Signalpegel haben und, sofern man am Verstärker nicht manuell herumregelt, es im Laden mal kaum zu hören und dann wieder viel zu laut ist. Dazu kommt noch, dass der eine Kollege diese und der andere Kollege jene Lautstärke als gut definiert.

Jetzt kommt ihr ins Spiel: Gibt es irgendein Gerät, das ein Eingangssignal durch Abschwächung oder Verstärkung (Qualität ist da eher zweitrangig) an einen vorher definierten Ausgangspegel anpasst?

Choirblax - Die wollten nur ins Blog! :-)

Gestern Abend gegen 20:30 Uhr standen plötzlich die Choirblax hier im Laden. Angekündigt hatten sie ihren Blitzbesuch zwar, aber eine genaue Uhrzeit wusste ich auch nicht.

Nachdem wir uns kurz begrüßt hatten, kamen die vier relativ schnell zur Sache und fingen einfach an, zwischen meinen Tiefkühltruhen zu singen:





Zwischen den einzelnen Songs wanderten die Choirblax langsam durch den Laden. Angefangen bei den Tiefkühltruhen, sagen sie später vor dem Brotregal und schließlich vor meinem Aufbau mit Biermixgetränken...



Obwohl sich zu der Zeit relativ viele Kunden im Laden befanden, hatte ich das Gefühl, dass kaum einer den Gesang zu würdigen wusste. Ein paar Kunden blieben stehen und haben sich die Vorführung bewusst angesehen. Bei anderen Kunden bin ich mir nicht sicher, ob sie den Gesang gar nicht mitbekamen, oder ob sie zwar zugehört, aber ansonsten ungestört ihren Einkauf fortgesetzt hatten...



Es folgten noch einige Lieder mehr, unter anderem "The lion sleeps tonight", "Only you", "Barbara Ann" und später noch "SPARbara Ann"... :-)

Kühles Beck's kühlt krächzende Kehlen. :-)



Es durfte natürlich nicht das Gruppenfoto mit mir fehlen...



Viele Kunden haben gefragt, ob das nun "jeden Samstag" so ist. Andere Kunden haben erfreut festgestellt, dass das hier "nicht nur ein langweiliger Supermarkt, sondern ein richtiger Treffpunkt" ist.

Die Stimmung gestern Abend war jedenfalls unbeschreiblich genial.

Liebe Choirblax: Ich danke euch für den spontanen Besuch hier bei mir im Laden. Und, ja, ihr habt es geschafft:

Ihr seid im Blog! :-)


Nachtrag: Video gelöscht.