Skip to content

Knistern im Lautsprecher

Seit einer Weile knirscht und knistert es in unseren Lautsprechern hier im Laden. Ich hatte die Hoffnung, dass das (neben anderen Schwierigkeiten) mit dem neuen Verstärker erledigt ist, dem war aber nicht so. Da die ausgesprochen nervigen Störungen, ein Kollege drohte sogar schon mit Arbeitsverweigerung, in jedem der acht Lautsprecher zu hören sind, schließe ich diese auch aus. Der Fehler wird also irgendwo in der Technik unseres Ladenradios oder dem vorgeschalteten Satellitenreceivers sitzen. Techniker ist informiert und sollte in den nächsten zwei Wochen hier aufschlagen.

Krrrrrrxxzzzzzzz!

Steckdosenleiste im neuen Netzwerkschrank

Unser "neuer" Doppel-Netzwerkschrank ist zwar noch nicht in Betrieb, füllt sich aber langsam. Inzwischen steckt neben über dem Verstärker auch eine 19"-Steckdosenleiste in einem der beiden Schränke, über welche die Stromversorgung aller installierten Geräte laufen soll.

Wenn ich die Muße finde, die vorhandenen (funktionierenden) Anlagen für unser Radio und die Videoanlage zu zerlegen und im neuen Schrank wieder aufzubauen, wäre diese Baustelle auch abgeschlossen. Aber der innere Schweinehund grunzt und kläfft und weigert sich, an diese Arbeit heranzugehen. :-P


Neuer Verstärker für die Ladenbeschallung

Unser 2-3 Jahrzehnte alter Kenwood-Receiver, den ein Kollege mal gestiftet hatte, gibt so langsam seinen Geist auf. Der Lautstärkeregler (so ein olles Linearpoti) knirscht nur noch, auch Kontaktspray half kaum etwas und seit einer Weile rauscht und knistert es in den Lautsprechern, als hätte sich irgendwo in den Vor- oder Endstufen des Verstärkers ein Fehler eingenistet.

Noch bleibt der Receiver zwar in Betrieb, aber ich habe mir bereits einen neuen Verstärker besorgt. Ihren bis auf Weiteres festen Platz in einem der derzeit noch ungenutzten Netzwerkschränke hat die Behringer KM 750 bereits bezogen. Sobald ich mal Zeit und Muße finde, den Rest umzubauen (und ggf. vor allem das Antennenkabel des POS-Radio-Empfängers zu verlängern), werde ich das Gerät auch in Betrieb nehmen.


Die naheliegendste Lösung …

Unser Ladenradio funktionierte ein paar Tagen nicht, so dass wir hier seit drei Tagen Radio Bremen 4 laufen hatten. Nun haben wir mal die Hotline von Radio-POS angerufen und noch während wir in der Warteschleife hingen, kam mir der Gedanke, dass wir eine Sache noch nicht ausprobiert hatten. Ich rede von der ultimativen Lösung, die fast alle technischen Probleme (außer einem Kolbenfresser am Auto) beseitigt: Strom aus, Strom an.

So auch in diesem Fall. :-P

Volume Controls

Der bestellte Lautsprecherschalter ist da. Hier nur ein Foto vom Karton, weil ich das Ding nicht noch mal auspacken wollte. Das Gerät macht einen wirklich soliden Eindruck. Alles ist sehr wertig verarbeitet und ich freue mich schon darauf, die gesamte Ladenbeschallung darüber laufen lassen zu können.

Ich wollte erst ein einfacheres Gerät ohne die Lautstärkeregler nehmen, habe dann aber überlegt, dass es durchaus interessant sein könnte, einzelne Bereiche in der Lautstärke gesondert regeln können. Zum Beispiel in Kassennähe leiser oder Samstag Abend in der Getränkeabteilung lauter …

(Link zum Händler)


Signalunabhängige Einheitslautstärke?

Ich brauch mal Hilfe und würde dazu gerne eure Schwarmintelligenz nutzen. Wir haben im Laden meistens POS-Radio laufen. Manchmal, oft am Samstag Abend, auch normales Radio. An anderen Tagen laufen MP3-Dateien unterschiedlichster Herkunft. Das große Problem dabei ist, dass diese Quellen oft völlig unterschiedliche Signalpegel haben und, sofern man am Verstärker nicht manuell herumregelt, es im Laden mal kaum zu hören und dann wieder viel zu laut ist. Dazu kommt noch, dass der eine Kollege diese und der andere Kollege jene Lautstärke als gut definiert.

Jetzt kommt ihr ins Spiel: Gibt es irgendein Gerät, das ein Eingangssignal durch Abschwächung oder Verstärkung (Qualität ist da eher zweitrangig) an einen vorher definierten Ausgangspegel anpasst?