Skip to content

Website-Neubau

Der Neubau der Firmenwebsite ist prinzipiell erst mal fertig. Wesentliche Neuerung ist die Übersicht mit aktuellen Informationen zum Laden auf der Startseite. Das klappte mit der alten Technik leider überhaupt nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Hier arbeitet nun eine Blogsoftware (Wordpress) im Hintergrund und diese Meldungen sind faktisch nur Blogeinträge. Die neun aktuellsten Beiträge werden als Block auf der Startseite dargestellt, der Rest bleibt aber im Archiv abrufbar. Eine Kommentarfunktion und sämtliche anderen "blogtypischen" Elemente gibt es dagegen nicht.

Diese Meldungen sollen nicht dieses Blog hier ersetzen, sondern nur (nach meiner subjektiven Meinung) für Kunden relevante Hinweise sein. Zum Beispiel spezielle Öffnungszeiten, Aktionen oder Umbauten.


Visitenkartennachtrag 1

Letzte Woche hatte ich doch auf die Schnelle, das waren immerhin gerade mal zehn Minuten Arbeit, ein paar Visitenkarten zusammengebastelt. An alle, die das Design kritisiert hatten – und das waren viele: Es ging ausschließlich darum, in kompakter Form alle relevanten Daten für die Messe greifbar zu haben. Aufgrund der bevorstehenden Umflaggung habe ich schon auf das SPAR-Logo verzichtet, wollte aber natürlich auch noch nicht das EDEKA-"E" draufdrucken. Mit jedem, dem wir die Karte gegeben hatten, gab es vorher ein persönliches Gespräch, in dem auch erläutert wurde, wer und was wir sind. Die Kärtchen hatten keinen anderen Zweck und werden auch zukünftig nicht mehr zum Einsatz kommen.

Das Problem mit den E-Mails haben wir auch geklärt. Ich finde es selber absolut grausam, wenn Leute mit eigener Domain nicht auch eine passende Mailadresse angeben, sondern bei einem Drittanbieter (Googlemail, web.de, t-online…) – da ich aber nicht wusste, wo genau das Problem mit den verschwundenen Mails lag, schien mir das kurzfristig der sicherere Weg. Inzwischen funktioniert wieder alles, eine Weiterleitung war falsch angegeben. Wer es ausprobieren möchte, kann gerne mal an @kauf-dich-satt.de oder @harste-online.de oder @shopblogger.de eine E-Mail senden. Was jeweils vor dem @ steht, ist übrigens komplett wumpe. :-)

Visitenkarten "Kauf dich satt!"

Nächste Woche steht ein für mich sehr wichtiger Messebesuch an. Dafür wollte ich unbedingt noch Visitenkarten haben, damit man nicht an jedem Stand seine ganzen Daten aufsagen oder selber notieren muss.

Diese Gestaltung ist nun vielleicht nicht das designerische Meisterwerk, aber sie werden auf jeden Fall ihren Zweck erfüllen.

Visitenkarten "Kauf dich satt!" (Entwurf v. 04.03.2017)

Ich bin kein Roboter.

Das Kontaktformular hat jetzt von mir einen kleinen Spamschutz bekommen, der noch simpler ist als meine Abfrage nach den roten Feuerwehrautos.

Damit gibt es dann hoffentlich auch keine Werbung mehr für irgendwelche Mittelchen oder Onlinekasinos. :-P


Okay, 2017…

Die Website läuft wieder und so gab es dann auch das lange fällige Update. Leider erst mal nur in Form eines aktualisierten Textes in dem roten Infobalken. Aber ich kann das ja momentan auch nicht ändern. Ich hocke hier sprichwörtlich auf den heißen Kohlen (resp. "der Kohle") und warte darauf, sie endlich an Handwerker und Ladenbauer verteilen zu können. ;-)


Dummy-Website

Aufgrund eines Problems mit der Website sieht sie aktuell so aus wie dieses Standard-Zeta-Template. Ich hoffe, dass wir das Übel schnell gelöst bekommen.

Es hat übrigens nichts mit der Auffälligkeit mit dem Kontaktformular zu tun, auch wenn die zeitliche Nähe das jetzt vermuten lassen möchte.


Gewinner der "Service Offensive" 2004

Auf meiner Firmenwebsite kauf-dich-satt.de ist vielleicht dem einen oder anderen Besucher schon in der Rubrik "Auszeichnungen" das blaue Schild mit dem goldenen Aufdruck "Service Offensive" aufgefallen. Die "Service Offensive" hatte die Lebensmittelzeitung Direkt initiiert und die Gewinner bekamen diese Urkunde, einen Gewinn in Höhe von ein paar hundert Euro – und natürlich einen seitenfüllenden Beitrag in der Lebensmittelzeitung Direkt. Damals war die Aktion fast zu Ende und ich packte einfach und ohne großes Anschreiben alle möglichen Dokumente (über unseren Service und unsere Aktivitäten) in einen Briefumschlag und schickte sie ein. Mit Erfolg, wie ich einige Zeit später mit Erstaunen (und natürlich großer Freude) erfahren musste.

Ich wundere mich sehr, dass ich darüber in all den Jahren noch nie hier etwas im Blog erwähnt habe, auch wenn die Aktion aus der Zeit vor dem Blog stattgefunden hatte. Hiermit offiziell nachgeholt. :-D

Für solche großen Auszeichnungen wie "Supermarkt des Jahres" wird es hier leider niemals reichen. Die Fläche gibt einfach nicht her, dass hier auch nur irgendeine einzelne Abteilung so herausragend umfangreich gestaltet werden kann.

Aber egal. Wir machen das, was man machen kann. :-)

Zum "Service Offensive"-Gewinn gab es aber noch eine kleine Anekdote: Ich wusste damals noch gar nichts von dem Gewinn. Eine Mitarbeiterin der Redaktion rief hier an, stellte sich kurz vor und erkundigte sich ziemlich direkt und ohne große Ausführungen nach meiner Bankverbindung, damit sie den Gewinn überweisen können. Das da zunächst sämtliche inneren Alarmglöckchen schrillten, dürfte jedem klar gewesen sein. Aber dann wurde ja noch alles gut…



Für die große (und damit lesbare) Version auf das Bild klicken!