Skip to content

Mehrweg-Frischedeckel

Seit ein paar Wochen haben wir nun übrigens auch die "Mehrweg Frische-Deckel" hier im Sortiment, mit denen man große Joghurtbecher wieder verschließen kann. Bei immer mehr großen Bechern fehlt (bewusst) der Plastikdeckel über der Schutzfolie und mit diesen Deckeln kann man dann nachhaltig die Becher wieder verschließen.

Inspiriert wurden wir zu dieser Sortimentserweiterung durch eine Kundenanfrage. Aber da sind wir ja immer aufgeschlossen und letztendlich laufen die Deckel bei uns wirklich gut. :-)


Teekannen und Tennisbälle

Ein paar junge Männer sprachen mich an und wollten wissen, ob wir Teekannen verkaufen würden. Da wir noch nie Teekannen im Sortiment hatten, verneinte ich die Frage. (Wir brauchen mehr Platz und eine ausgewachsene Haushaltswarenabteilung!)

Wenige Augenblicke später sprach mich eine Stammkundin an: "Sie haben doch immer alles, haben Sie auch Tennisbälle?" – auch diese Frage musste ich verneinen. Tischtennisbälle haben wir zwar, aber sie suchte die richtigen, beflockten Tennisbälle, da sie die für ihre Wäsche benutzen wollte. (Wir brauchen mehr Platz und eine ausgewachsene Sportabteilung!)

Meinen Schmunzler bekam die Kundin jedoch mit, denn mit einem Lachen berichtete ich, dass erst Sekunden zuvor andere Kunden nach einer Teekanne gefragt hatten. "Tag der ausgefallenen Wünsche", kicherte ich. "Teekannen habe ich da aber eben gesehen", entgegnete die Kundin. Bitte, was?! Seit wann haben wir Teekannen?! Die Kundin begleitete mich zu unserem kleinen Haushaltswarenregal und tatsächlich standen da kleine Teekannen. Wirklich kleine, zwei Tassen passen da vielleicht rein. Die hatte der Fahrer unseres Lieferanten wohl irgendwann mal eigenmächtig mit ins Sortiment aufgenommen. Na, das war ja eine Überraschung, vor allem die Tatsache, dass mir die Kundin den Tipp gegeben hatte. Die eingangs erwähnten jungen Männer waren auch noch da, aber diese kleinen Kännchen waren ihnen dann doch etwas zu klein.

Aber das war mal eine sehr kuriose Begebenheit … :-D

Zeitungen- und Haushaltswarenregale in Findorff

Der Bestand an Zeitschriften und Tageszeitungen ist heute remittiert worden und auch unser Lieferant für Haushaltswaren hat seine gesamte Ware abgeholt und die Gutschrift veranlasst. Damit sind wieder ein paar Regale leer, nun stehen nur noch etwas Gemüse, die Ware im Kühlregal und eine dünne Auswahl aus dem restlichen Sortiment auf der Fläche …




g&g Haushaltswaren

Als Eigenmarke der Edeka können wir nicht nur die bekannten Lebensmittel und Drogerie-Artikel bekommen, sondern auch ein vielfältiges Non-Food-Sortiment, unter anderem Frischhaltedosen in etlichen Variationen. Wir haben zwar leider hier im Markt nicht den Platz in den Regalen, um diese Artikel dauerhaft ins Sortiment aufzunehmen, aber momentan habe ich mich mal dazu hinreißen lassen, ein Display mit einer kleinen Auswahl dieser Dosen hier aufzustellen.


Der Haardonut

Ein flüchtiger Blick fiel auf das Regal mit dem Haarschmuck und ich dachte mir, warum da ein Donut mit einem Überzug aus Vollmilchschokolade hängt. Form, Größe, Farbton – fast hundertprozentige Übereinstimmung, wenn man nicht zu genau hinsieht:



Bei genauerer Betrachtung entpuppte sich das vermeintliche schokolierte Fettgebäck als ein "Knotenring", auch Dutt-Kissen genannt.

Was wir nicht alles im Sortiment haben. :-)


Ausgeräumte Haushaltswaren

Inzwischen haben wir auch das Regal mit den Reinigungs- und Haushaltsartikeln, Schreib- und Kurzwaren ausgeräumt. Das ist zwar sehr viel Kleinkram und macht theoretisch entsprechend viel Mühe, aber praktischerweise ist diese gesamte Ware in Drahtkörben bzw. in Rückwänden mit Haken untergebracht, die man auch komplett bestückt jeweils mit einem Handgriff aus den Einhängungen in den Regalsäulen nehmen und beiseite stellen kann. Oder auf Rollcontainer, wie auf dem unteren Foto zu sehen ist. :-)

PS: Ja, die Rückwände der Regale haben wir geöffnet, um einige Artikel zu erreichen, die dahintergefallen waren. Dabei handelte es sich aber nur um relativ aktuelles Zeugs aus dem Hausshaltswarenregal und keine prähistorischen Fundstücke, die hier speziell erwähnt werden müssten.




Haushaltswaren und Zeitschriften

Die große Umbauwoche wird die 38. sein, also ab dem 17. September. In der Woche werden wir planmäßig geschlossen haben, eventuell öffnen wir zum Wochenende wieder, aber das werde ich auf den entsprechenden Hinweisschildern diesmal weglassen oder maximal ganz, ganz vorsichtig nur andeuten.

Mit unserem Lieferanten für Schreib- und Haushaltswaren und auch mit dem Pressevertrieb habe ich nun die Vorgehensweise für den Zeitraum besprochen. Zum Wochenende der 37. KW werden beide Regale komplett ausgeräumt und die Ware retourniert. Wenn die neuen Regale stehen, wird Anfang der Woche danach eine komplett neue Platzierung mit frischer Ware gemacht.

Ebenfalls werden wir am Samstag Abend in der 37. KW das komplette Zeitschriftenregal ausräumen und die Ware am nächsten Tag zurücksenden. Ist ja auch sinnvoll, da die meisten Titel ja wochenweise getauscht werden. So werden wir am Freitag in der Umbauwoche eine neue Platzierung mit komplett neuen Zeitschriften im angepassten Sortiment bekommen.

Wieder zwei kleine, aber nicht zu vernachlässigende Punkte geklärt. :-)

Haushaltswaren und Schreibwaren

Hier seht ihr unser Regal mit Haushaltswaren, Bürsten und Besen und vor allem auch Schreibwaren. Dieses Foto ist wie viele andere auch "einfach nur so" nebenbei entstanden. Gerade Schreibwaren bekommt man hier in der Gegend nur schwer und so bin ich schon stolz, dass wir trotz des begrenzten Platzangebots dennoch eine recht umfangreiche Grundausstattung anbieten können: