Skip to content

Mein Berichtsheft in Echtzeit (Teil 43)

Auch in der 43. Woche meiner Ausbildung gab es keine nennenswert spannenden Ereignisse. Ich wundere mich etwas über die Position "Einkaufswagen schieben". Wir hatten zu dem Zeitpunkt bereits Einkaufswagen mit Pfandschlössern, so dass diese nicht mehr ständig überall auf dem Platz herumstanden. Ich vermute mal, dass die Kunden eine lange Einkaufswagenreihe produziert hatten, die aus dem Häuschen herausragte und den halben Parkplatz versperrte. :-)



Morgens habe ich die Pappe vom Gemüse-Packen gepresst und die Kisten draußen auf Rollis gestapelt.
Mittwoch habe ich die Tiefkühl-Rollis ins Kühlhaus gebracht und den Vormittag über Tiefkühlkost gepackt.
Einweg-Getränke packen.
Papppresse ausleeren, Einkaufswagen schieben.
Leergut annehmen und Leergutlager aufräumen.
Am Samstag habe ich das gesamte Leergut für die Leergutabrechnung gezählt.



Arten von Frischgemüse

Blattgemüse:
- Salate (wie z.B. Kopf-, Feld- und Eisbergsalat)
- Kohl (Grünkohl, Rosenkohl …)

Blütengemüse:
- Blumenkohl
- Artischocken
- Broccoli etc.

Pilzgemüse:
- Champignons
- Trüffeln etc.

Stengel- und Sprossgemüse:
- Kohlrabi
- Lauch (Porree)
- Spargel etc.

Fruchtgemüse:
- grüne Erbsen + Bohnen
- Tomaten
- Paprika

Wurzel-, Zwiebel- und Knollengemüse:
- Kartoffeln
- Zwiebeln
- Möhren
- Rettich etc.

The Big Champions (oder so ähnlich…)

Die Champignons, die wir aktuell in unserer Gemüseabteilung liegen haben, sind zwar nicht ganz so groß wie die im Pilzwald in Jules Vernes Reise zum Mittelpunkt der Erde – aber es sind dennoch recht beachtliche Exemplare, die man wunderbar zum Füllen verwenden könnte.

Das ist übrigens meine Hand und nicht die meiner Tochter. :-)


Kundenfreude über Soloknoblauch

Am Dienstag hatte mich ein Kunde angesprochen und gefragt, ob wir Soloknoblauch bekommen können. Bei einem anderen Edeka-Markt würde er diesen bekommen und es wäre doch schön, wenn er … Jaaa, klar. Ich guckte in unserem Gemüse-Ordersatz nach, fand den selben Artikel und bestellte ihn. Seit gestern haben wir nun also auch kleine Körbchen, die mit 250 Gramm Soloknoblauchknollen gefüllt sind.

Gestern Nachmittag stand ein Kundenpärchen in der Gemüseabteilung. Er hielt so einen Korb Knoblauch in der Hand und begutachtete den Inhalt interessiert. Da ich in der Nähe war, bekam ich das Interesse und auch die Unsicherheit bzgl. der kleinen Knollen mit und mischte mich ungefragt ein. Als ich erklärt hatte, dass das Knoblauch ohne einzelne Zehen, "wie eine Zwiebel", ist, den man auch gut zum Mitkochen verwenden kann, wanderte das Körbchen mit einem "Cool!" in den Korb.

Cool. :-)

Lidl-Gemüse

Erstaunte Blicke einer Kollegin verursachte diese Freshona-Gemüsemischung von Lidl, die zwischen unserer Tiefkühlware stand und von unserem EDEKA-Lager geliefert wurde. Wir arbeiten ganz sicher nicht mit Lidl zusammen, daher bleibt nur eine Möglichkeit, woher die Ware stammt: Der Hersteller produziert für mindestens zwei Handelsketten und hat da beim Abpacken irgendwas durcheinanderbekommen …


Lustige Strichcodes – 355

Auf dem französischen Produkt "Légumes pour Pâtes" von Bonduelle (Nudelgemüse, wörtlich "Gemüse zu Nudeln") findet man einen Strichcode mit einer Gabel, die mehrere der Striche wie Spaghetti aus dem Code herauswickelt. Sehr originell, finde ich.

Vielen Dank an Honza für die Zusendung. :-)


Testkauf mit 96%

Beim letzten unserer Qualitätstestkäufe hätten wir eigentlich volle 100% bekommen – wenn wir nicht beim Artikel einige Fehlartikel gehabt hätten.

Hey, dass wir in den letzten Wochen an manchen Tagen manche Produkte überhaupt gar nicht erst bekommen haben, ist nun eher nicht so auf unser Verschulden zurückzuführen. :-P (Womit sich jetzt der Bogen zum "Vertan"-Beitrag von gestern spannt.)

Vertan!

Aufgrund mehrerer Umstände, das Wetter in Spanien dürfte auch nicht ganz unschuldig daran sein, ist Gemüse in den letzten Tagen teilweise erheblich teurer geworden.

Richtig prickelnd ist es dann, wenn man am frühen Morgen von einem Kunden in entsprechendem Tonfall direkt so angesprochen wird: "Sie haben sich im Preis vertan!!!"

Nein, haben wir nicht.

Einweghandschuhtiefkühlgemüsepackung

"Welcher Idiot hat es schon wieder nicht hinbekommen, gekühlte Produkte nicht wieder in die Tiefkühltruhe zurückzulegen?!". Demonstrativ atmete ich tief ein und wieder aus, während ich den Kopf schüttelte. Dann wollte ich die (vermutlich längst aufgetaute) Packung Tiefkühlgemüse aus dem Regal mit den Einweghandschuhen nehmen – und staunte nicht schlecht. In der Schachtel waren nämlich keinen grüne Bohnen, sondern Einweghandschuhe. Da haben die Packungen unserer Eigenmarke mal eben so ein neues, weniger schlichtes Design bekommen.

Mich so zu verwirren. :-P


Lustige Strichcodes – 291

Strichcode, aus dem Gemüse wächst, den wir auf einer Packung "Kühne Enjoy Knusper-Erbsen" entdeckt haben.

Der Barcode ist eine schöne Bereicherung für diese Kategorie, aber das Produkt irgendwie nicht für unser Sortiment. Habt ihr die Erbsen mal probiert? Mochtet ihr die ernsthaft? Irgendwie sind die sehr gewöhnungsbedürftig. Ich mag ja Erbsen, aber als Snack sehe ich in denen keine große Zukunft.


"Reis" aus Hülsenfrüchten

Seit dieser Woche haben wir drei neue Artikel von Bonduelle im Sortiment, die man inoffiziell wohl am besten mit "Reis" aus Hülsenfrüchten beschreiben könnte. Kleine Stäbchen, die primär aus Linsen und (Kicher-)Erbsen bestehen und die prinzipiell wie Reis verwendet werden können. Ganz neu ist sowas nicht, von Alnatura haben wir so ein Produkt aus roten Linsen schon seit einer gefühlten Ewigkeit im Sortiment.

Verkauft haben wir schon eine Packung. Ob ich mich da rantraue, weiß ich aber noch nicht. Habt ihr da draußen genau diese (oder ähnliche) Produkte schon mal probiert? Meinungen dazu?