Skip to content

Ein Wort mit X: "Klebehaken"

Da war wohl entweder der Haken zu alt oder ich hatte die Oberfläche des Fensterrahmens nicht richtig gereinigt oder ich hatte einfach mal Pech mit diesem einen Haken – aber auf jeden Fall hängt eine der beiden Lichterketten-Tannengirlanden an den Schaufenstern traurig runter.

Gleich mal wieder richten …


Ladenplan (rechte Seite) FINAL V3.0

Der Entwurf von letztem Samstag war zwar nicht schlecht, sogar eigentlich perfekt, hatte aber einen winzigen Schönheitsfehler, der leider sehr entscheidend war: An der Außenwand hinter dem großen Kühlregal steht ebenfalls ein Pfeiler, der uns nötigt, hinter dem Regal ca. 30cm Luft zu lassen. Dadurch würde der Durchgang vor dem Regal aber definitiv zu eng werden, so dass wir die Anordnung der TK-Truhen komplett neu überdenken mussten. Das Kühlregal an die Außenwand zu stellen und beim Pfeiler nur zu unterbrechen, funktioniert übrigens nicht, da sich da mit den Maßen der möglichen Kühlregal-Elemente überhaupt nichts annähernd Sinnvolles konstruieren lässt.

Die Fläche hinter dem Wandkühlregal entspricht übrigens ziemlich genau dem Platz, den ich ursprünglich vor dem Pfeiler als Aktionsfläche vorgesehen hatte. Aber die ist in der gesamten Planung eher von geringerer Priorität, wichtig sind die zwingend notwendigen Kühlanlagen und Regale.

So ist es mal ganz anders, aber mit Sicherheit nicht schlecht:


Ladenplan (rechte Seite) FINAL V2.0

Ich habe die letzten Stunden mal wieder an der neuen Ladenplanung getüftelt. Was ich hier mal gezeichnet hatte, war zwar prinzipiell nicht schlecht, scheiterte aber an einem winzigen Detail: Ein Pfeiler, 30x30cm groß, und mitten im Weg.

Liebend gerne hätte ich die Tiefkühltruhen als zwei gleich große Blöcke aufgebaut, aber das ließ sich beim besten Willen nicht mit dieser blöden Stütze vereinbaren. Wir haben die Regale und Truhen hin und her geschoben, gedreht, umsortiert – aber keine Variation wäre eine befriedigende Lösung gewesen. Die Gänge vor den Kühlregalen (in Hellviolett) sollten konsequent mindestens 1,50m breit sein und mindestens ein Tiefkühltruhenblock sollte aus den großen Sydney-Truhen bestehen, in die man drei Pizzaschachteln hintereinander bekommt.

Abgesehen davon, dass die beiden TK-Inseln nicht mehr exakt gleich aussehen, ist das hier jetzt eine perfekte Lösung! Alle Sydney-Truhen sind die XL-Ausführungen (im rechten Block in einer etwas kürzeren Version) und die beiden Regalgondeln (violett, rechts in der Zeichnung) können wir deutlich großzügiger dimensionieren, so dass auch Cornflakes (die werden in relativ großen Verpackungseinheiten geliefert) und H-Milch problemlos hinein passen. Sämtliche Gänge sind in dieser Anordnung breit genug und die irgendwie notwendige Aktionsfläche (auf dem alten Plan links zwischen Kühlregal und Tiefkühltruhen) ist auf die Fläche vor dem Pfeiler gewandert.

Ich freue mich gerade sehr, dass das Problem weg ist! :-)


Lose Fliese

Seit Jahren schon haben wir in einem Gang hier im Markt eine lose Bodenfliese. Das war eigentlich nie problematisch, denn sie hat zwar leicht gewackelt, war aber nie eine Stolperfalle.
Im Laufe der Zeit hat sich die Mörtelschicht regelrecht pulverisiert und durch die ständigen Bewegungen der Fliese ungleichmäßig verschoben, so dass die Platte recht übel wackelte, wenn man drauftrat. Inzwischen habe ich die Pulverschicht mit einem Staubsauger beseitigt. Damit ist die Fliese zwar immer noch nicht wieder fest, aber zumindest wackelt sie nicht mehr hin und her, wenn man auf sie tritt.

Und am Samstag Abend werde ich das Problem mit etwas Mörtel endgültig beseitigen.