Skip to content

Klopapiervorrat auf dem Kühlregal (2. Lauf)

Bremen ist neuerdings ein offizielles Corona-Risikogebiet. Am Freitag, nachdem die Ware gepackt war, präsentierte sich unser Regal mit Toilettenpapier komplett vollgestopft. Am frühen Abend war das Regal dagegen fast leer. Von vier Packungen mal abgesehen.

Ob das nun einfach nur ein Zufall war oder ob der neue Risiko-Status der Stadt eine erneute Welle des Bunkerns ausgelöst hat, kann ich noch nicht sagen. Vorsorglich hatte ich meine Bestellung zu heute aber "etwas" größer ausfallen lassen und wie vor einem halben Jahr wieder das Kühlregal mit Klopapier vollgestapelt. Vielleicht rettet uns das demnächst noch den Arsch. Pun intended.


Gebunkerte blaue Kisten

Damit wir die viele lose auf den Fachböden stehende Ware während der Umbaumaßnahmen irgendwo halbwegs geordnet lassen können, bunkern wir schon einigen Tagen die blauen Transportboxen, in denen wir vom Großlager jeweils einen Teil unserer Lieferungen bekommen.

Hoffentlich schicken sie uns auch noch die von mir zusätzlich bestellten Kisten, denn insgesamt werden wir mindestens 150 Stück davon benötigen, denke ich. Abgesehen davon wird sich hier wohl in den nächsten Tagen ein ähnliches Bild ergeben, wie schon vor einem Jahr, als wir das Sechserträgerregal abgebaut hatten.


6 schwarz-grüne Dosen

Die Affenbrotbaum-Schwarze-Dose-Dosen liefen eher verhalten. Langsam aber sicher haben wir fast den kompletten Bestand verkauft, zwischendurch wurde auch ein paar geklaut und einige habe ich selber getrunken.

Inzwischen standen auf dem Aufsteller nur noch sechs Dosen und die habe ich nun für mich selber gebunkert. Ich mag das Zeug. :-)


Gebunkerte Logipack-Trays

Kleiner Vorrat an leeren Logipack-Trays für den Sommer, falls wir mal wieder wochenlang keine leeren Kisten für Bierflaschen bekommen. Mit dem gesamten Vorrat können wir rund 15.000 Flaschen entsorgen, der Sommer kann kommen, ich bin da ganz entspannt. :-)