Skip to content

Metall-Elch

Von Blogleser Thomas J. aus A. :-) habe ich ein kleines Päckchen bekommen, in dem sich mir ein auf den ersten Blick wenig Sinnvolles offenbarender Inhalt präsentierte: Ein paar Metallstücke in verschiedenen Formen, dazu glücklicherweise ein Brief, in dem er ein paar erklärende Worte mitliefert: Er hatte diesen Metall-Elch noch bei sich herumstehen und wollte ihn loswerden. Rechtzeitig fiel ihm noch ein, dass ich Elche mag und so hat das Päckchen kurzerhand in meine Richtung geschickt.



Danke dafür. :-)


Zugeparkte Durchfahrt

Dass ich nicht vom Hof komme, bin ich gewohnt. (Wenngleich das mittlerweile ja wirklich besser geworden ist.) Ignorante Moschee-Besucher beten ja mit einer stoischen Ruhe zu Ende, auch wenn man da steht und los muss, weil man sonst irgendeinen wichtigen Termin verpasst.

Andersherum ist es übrigens viel lustiger. Wenn die nämlich (wie auf dem Foto zu sehen) so parken, dass ich nicht auf mein Grundstück komme, bleibe ich nämlich stumpf hinter denen stehen, verriegle mein Auto und gehe. Erstaunlich, wie schnell die Leute dann plötzlich rennen können. :-D

Übrigens: Den gelben Grinse-Elch habe ich von den Kollegen in der Firma, in der ich meine Ausbildung gemacht hatte, zur Weihnachtsfeier 1997 zum Abschied bekommen. Seit dem habe ich ihn ununterbrochen immer jeweils in meinem aktuellen Auto (was seit dem nur vier waren, davon seit 2006 der Mercedes und davor der legendäre Volvo) in der Ecke unter der Windschutzscheibe liegen gehabt. Wenn der nur reden könnte …


Die Elche am Bürofenster

Diese beiden Elche aus Fensterfarbe (benutzt das Zeug eigentlich noch irgendjemand oder ist der Trend endgültig vorbei?) hatte vor rund 17 Jahren mal eine Kollegin aus unserer Bedienungsabteilung für mich gebastelt. Seit dem kleben sie an der Scheibe zwischen Kassenbüro und Laden. Im Laufe der Jahre haben sie eine enge Symbiose mit irgendwelchen Papieren (meistens Manitu-Kalender) eingegangen, die darüber klebten.

Jeder Versuch, die beiden Bilder abzuziehen, endete in kleinen Bröseln und so werden wir sie mitsamt der Scheibe entsorgen. Als kleine Erinnerung bleiben sie ja hier im Blog bestehen:


Elchkäse

In irgendeinem anderen Laden hatte Kollege Gregor einen reduzierten Käse gefunden. Kein "Elchkäse" (im Sinne von aus Elchmilch hergestellt), sondern einfach nur ein Kuhmilchkäse in Elchform. Aber nett, dass er an den Elchfan in mir gedacht und mir eine Packung mitgebracht hat. :-)


Mit Elch und Rentier

Hundefutter mit Huhn, Fisch, Ente, Gans, Rind und allen weiteren bekannten Sorten hat sicherlich jeder schon gesehen.

Bei Picas haben wir Bozita-Dosenfutter in zwei weiteren Variationen stehen: Elch und Rentier. Testweise habe ich jeweils mal einen Karton hier im Supermarkt untergebracht. Mal gucken, ob die neustädter Hunde für derartige Spezialitäten zu haben sind. :-)