Skip to content

Auf… äh, hänger.

Vorgestern bekamen wir einen kleinen Pappaufsteller mit Sämereien. Der Sockel von dem Ding war schon nach kurzer Zeit zusammengebrochen und nicht mehr zu gebrauchen. Nur die beiden Elemente, in denen die kleinen Tütchen stehen, sind noch übrig. Da das alles nicht viel Gewicht hat, schnappte sich ein Kollege, der mit einem gewissen Angus verwandt sein muss, ein paar Utensilien, vor allem etwas Paketband – und hängte die beiden Teile an einen der Pfeiler in der Gemüseabteilung.

Sieht nicht so wirklich prickelnd aus (obwohl ich zugeben muss, dass das auf dem Foto besser als im wahren Leben wirkt), aber bis wir Ersatz bekommen, muss das mal so gehen. Auf den Boden stellen können wir diese filigranen Pappteile ja auch nicht …


Die erste neue Kamera hängt!

Die erste unserer Videokameras hat ihren offiziellen Platz eingenommen und hat jetzt das Kaffeeregal und den ersten Hauptgang im Blick. Das Design dieser Jovision-Geräte ist wirklich schön, also zumindest deutlich angenehmer, als das vieler anderer Videokameras. Sie sehen eher aus wie kleine Spot-Lampen, was sie etwas weniger aufdringlich macht:



Praktisch, dass ich mir hier im Bereich meines eigenen Netzwerks die Livebilder der Kameras direkt auf dem Smartphone anzeigen lassen kann. Somit lassen sich die Kameras ganz bequem einstellen, ohne dass man dabei mit einem Kollegen telefonieren muss, der im Büro vor dem Bildschirm hockt und einem Anweisungen gibt, wie man die Kamera zu drehen und zu schwenken hat.

Oh, huch, hallo. :-)


Pumpenstation an der Wand

Nach dem die Pumpenstation im Keller nun ziemlich genau ein dreiviertel Jahr herumstand, wurde sie eben schon an ihren finalen Platz an der Wand befestigt.

Finde ich gut, denn wenn es mal wieder eine Überflutung geben sollte, bekommt das Ding nicht gleich nasse Füße. Eigentlich hieß es bislang immer, dass die Station auf dem Boden stehen bleiben und nur an der Wand fixiert werden soll. Aber so ist nicht nur auch gut, sondern sogar besser. :-)


ZU! SOWAS VON!! FÜR IMMER!!!

Das Schild hängt nun in mehrfacher Ausfertigung vorne an den Türen und auch neben dem Leergutautomaten an unserer Lagertür.

Bin mal wirklich gespannt, wie viele Leute fragen werden, warum der Laden denn so plötzlich geschlossen wird ("das lief doch immer so gut bei Ihnen") und wo sie ab Mitte März denn nur einkaufen sollen … :-|


Pinnwand und Feuerlöscher

Inzwischen hat auch der Feuerlöscher wieder seinen Platz in der Nähe der Eingangstür eingenommen und hängt nun neben der Pinnwand. Das sogar etwas tiefer als früher, so dass er auch für kleinere Menschen besser erreichbar ist:


Schlüsselschrank hängt an der Wand!

Die Schrauben reichen locker aus. Die halten ja nur (unterstützend) die hintere innere Klappe, welche ich voraussichtlich in den nächsten Jahren nicht ein einziges Mal benutzen muss., außer ich möchte unbedingt auf den Haken 201 bis 300 Schlüssel unterbringen.

Alles gut. Mit dieser grauen Blechkiste hängt übrigens der erste Einrichtungsgegenstand in meinem neuen Büro. Genau darunter wird der Aktenvernichter seinen Platz finden (daher die Steckdose) und rechts daneben kommt mein Kallax Expedit-Regal mit den Ordnern.