Skip to content

Instagram, zweiter Versuch

Plattformen außerhalb dieses Blogs zu pflegen, macht immer immens viel Arbeit und scheiterte schon mehrfach bei Facebook, Twitter und Instagram. Letztgenanntem Dienst gebe ich seit heute eine neue Chance unter dem neuen Namen.

Würde mich freuen, wenn ein paar viele nein, alle von Euch da zur Motivation auf Folgen klicken würden, damit das Projekt nicht auch gleich wieder als Rohrkrepierer endet. :-)

https://www.instagram.com/edeka_harste/


Das erste Foto zeigt übrigens die aktuelle Außenansicht des Ladens:


Noch zwei Außenansichten

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

an dieser Stelle zu Ihrer Kenntnisnahme noch zwei aktuelle Außenansichtes des Marktes. Das erste Bild ist am Vorabend entstanden, das Tageslichtfoto wurde mir vom Leser Uwe zugesandt, dem ich dafür sehr danke.

Mit freundlichem Gruß,

Björn Harste





SCNR :-)

(Fast) fertige neue Außenwerbung

So sieht es jetzt und bis auf Weiteres draußen am Laden aus. Der Ausleger hat nur neue Lampen und neue Hauben bekommen (inzwischen auch ohne den sichtbaren Spalt) und der horizontale Balken wurde komplett neu gemacht. Dabei handelt es sich um eine graue Grundplatte, auf welcher der beleuchtete gelbe Kasten sitzt und rechts daneben mein Name in weißen Buchstaben. Aktuell sind sie unbeleuchtet, da lediglich aus weißer Folie aufgeklebt, aber da werden in etwa vier Wochen noch einzeln beleuchtete Buchstaben folgen.

Tzja – das ist kein Photoshop mehr. Sieht jetzt wirklich so aus:



Von Blogleser Uwe habe ich vorhin noch dieses Foto bekommen:


E Harste / senkrecht

Eine Seite ist schon mal fertig. Nach Aussage der Werbetechniker wird der weiße Spalt zwischen den Hauben noch geschlossen. Aber gut, ist nicht das einzige Bauteil, das hier während des ganzen Umbauprojekts bananenmäßig beim Kunden reift …



So sieht's übrigens von innen aus:


Esel, Tanne und ein E

Da stehen sie auf dem Gehweg an mein Schaufenster gelehnt, die alten und die neuen Blenden für den senkrechten Ausleger an unserer Hausfassade:


Werbeanlage: Zweiter Schritt

Heute ist der zweite von drei Schritten des Aufbaus unserer neuen Außenwerbeanlage dran. Aktuell bringen die Werbetechniker eine Arbeitsbühne in Position, um den (man sieht es ihm nicht an) 3,5m hohen Ausleger mit neuen Blenden auszustatten:


EdeSPAR

So sieht es momentan draußen am Laden aus: Der 3,50m hohe (sieht gar nicht so viel aus, oder?) Ausleger mit dem SPAR-Logo wird morgen ausgetauscht, der horizontale Balken ist schon geändert, aber auch noch nicht fertig. Die Buchstaben meines Namens werden noch um einzeln beleuchtete 3D-Buchstaben ergänzt.



Und abends mit Beleuchtung. :-)


Ein letzter Blick auf die alte Außenwerbung

Derzeit sind die Werbetechniker dabei, die alte Außenwerbeanlage zu demontieren. Nach 18 Jahren SPAR wird nun auch nach außen aus dem Markt hier ein Geschäft, in dem Lebensmittel geherzt werden.

Heute ist erst mal der horizontale Balken dran. Der senkrechte Ausleger oben rechts am Gebäude wird morgen mit Hilfe einer Hubarbeitsbühne umgebaut werden.

Hier ein letzter Blick auf die alte Ansicht des Ladens:


Der Rückkühler bei Tageslicht

Im Markt herrscht ein unglaubliches Gewusel: Die Kältemonteure installieren die Kühlregale, der Elektriker legt Leitungen auf, die Regalteile wurden geliefert und die Ladenbauer sortieren das Material, die Tiefkühltruhen (SYYYYYDNEY!) werden angeliefert und müssen irgendwo hin – Chaos pur.

Dafür habe ich hier noch mal eine Ansicht von dem Wärmetauscher an der Rückwand. Das ist ein echtes Monstrum, nehmt nur mal die Tür als Maßstab (und die ist mit 2x1,15m Fläche schon nicht klein)!


Neuer Notausgang: verputzte Außenansicht

Tataaa … :-)

Damit sind wir wieder ein Stück weiter. Der Mörtel wird zwar beim Aushärten noch heller, aber der Anblick wird dennoch in der nächsten Zeit eher noch nicht so prickelnd aussehen. Macht aber nichts, denn die gesamte Fassade wird irgendwann in der Zukunft mal einen neuen Anstrich bekommen, aber akut ist der Innenbereich des Marktes dran.


Bauhof Harste

Hier auf dem Hof sieht's wirklich wild aus momentan. Haufen mit Schutt und Altmetall, alles nach unterschiedlichen Fraktionen getrennt, dazu noch Teile aus der alten Backstube und dann nun auch noch die Paletten mit den Betonwerksteinen.

Sieht auf jeden Fall nach viel Arbeit aus. :-)


Das hintere Ende unseres Ladens

So sieht übrigens der hintere Teil unseres Ladens aus. Hinter den Glasbausteinen ganz links im Bild stehen die Kunden, wenn sie Leergut abgeben. Die danach folgenden Türen und Fenster gehören zum Lager. Die beiden vergitterten Fenster über dem Auto sind unser Personalraum und ganz rechts am Ende mein (neues) Büro.

Den berühmten Container mit den Einweggebinden, der übrigens morgen mal wieder geleert werden soll, kennt ihr ja alle schon. Ich stand für das Foto übrigens auf dem Dach der kleinen Trafostation.