Skip to content

Apfelsaft, vegan und glutenfrei

Auf einer Flasche mit frischem Apfelsaft, den wir hier verkaufen, ist mir der Hinweis "vegan und glutenfrei" aufgefallen. Dass Saft durchaus nicht vegan sein kann, liegt daran, dass klarer Saft oft mit Gelatine filtriert wird, weil damit die Fruchtfleischpartikel, die den Saft trüb machen, gebunden werden. So weit, so nachvollziehbar und es hat nicht mal was mit eventuell in den Äpfeln hausenden Würmern zu tun. :-)

Wenn mir nun noch jemand erklären könnte, warum man bei einem Apfelsaft ausdrücklich darauf hinweist, dass er glutenfrei ist, wäre ich sehr dankbar. Erinnert etwas an diesen alten Witz: "Wie heißen Sie?" – "Björn, ohne K." – "Aber Björn schreibt man doch immer ohne K?!" – "Eben."


Fabelsaft. Fabelsaft? Fabelsaft!

Vor dem Leergutautomaten stand eine leere Saftflasche, die von der Maschine nicht angenommen wurde. Ich staunte etwas über den Namen: Fabelsaft. Die Mosterei befinde sich in Worpswede, kommt hier also aus dem Großraum, und produziert in Handarbeit Saft aus Streuobst. Ach?!

Im ersten Moment freute ich mich: Ist Rolf wieder da, der vor über zehn Jahren offiziell seine Geschäftstätigkeit eingestellt hatte? Aber, nein, er hat damit nichts zu tun. Die Marke "Fabelsaft" wurde im Jahr nach Rolfs Geschäftsaufgabe eingetragen.

[… kurze Gedankenpause …]

Der letzte Kommentar im verlinkten Beitrag erklärt eigentlich alles:

Seit 2008 gibt es die Mosterei fabelsaft wieder!
Wir sind nach Worpswede umgezogen und haben die Anlage von Rolf Grau übernommen.
Wir produzieren weiter die Qualität, die Rolf auch angeboten hat.
Schaut docjh einfach mal vorbei :-)

www.mosterei-fabelsaft.de
War entweder an mir vorbeigegangen oder ich habe es vergessen. Aber ich glaube, ich werde mal versuchen, den Saft ins Sortiment zu bekommen. Ich werde die Alke Zimmermann mal anschreiben (und natürlich berichten).


Das Ende von Fabelsaft

In den letzten Jahren haben wir hier im Geschäft regelmäßig den Saft einer kleinen privaten Mosterei aus der Nachbarschaft angeboten. Das Hauptprodukt des Kleinstunternehmens war Apfelsaft von Streuobstwiesen, der in der Bag-in-Box-Verpackung angeboten wurde.
Nun hat Inhaber Rolf mir mitgeteilt, dass er zum Ende August das Geschäft endgültig aufgibt, da es sich für ihn einfach nicht lohnt, die Mosterei weiter zu betreiben. Der Saft, der also momentan noch hier im Laden steht, ist der letzte seiner Art.

Schade, sehr schade. :-(