Skip to content

Fliesen-Mosaik bei Hofer (Aldi)

Blogleser Markus F. hat dieses Bild in einem relativ frisch renovierten Aldi Hofer-Markt in der Nähe von Wien entdeckt. Auch dort hat man offenbar kein Problem damit, verschiedene Fliesen im Mix zu verwenden. Warum auch? So lange es insgesamt einen anständigen Eindruck macht, ist doch alles paletti. :-)


Mit Rat und Karl

Ein Mann sprach mich an: "Wo habta denn das Karlskrone-Bier?"

"Das haben wir gar nicht. Aber mit Ratskrone kann ich dienen."

"Nee, Karlskrone brauche ich."

"Damit kann ich nicht dienen, das haben wir leider nicht im Sortiment."

"Aber das hab' ich hier immer gekauft!"

Karlskrone ist übrigens die ALDI-Eigenmarke …

Butterpreis

Gestern ging in einer lokalen Facebookgruppe die Info herum, dass Butter bei Aldi zwar 1,99€ kostet, man sie bei uns aber noch für 1,39€ bekommen würde.

Ooooops, das kann nicht gut sein!

Schnell den Preis überprüft und nun auf 2,19€ eingestellt.
Das ist zwar immer noch teurer als beim Discounter-Vorreiter, aber für noch weniger Geld brauchen wir den Artikel nicht mal mehr zu bestellen… :-O

Aktuelle ALDI-Werbung

Eigentlich sollte es wirklich nur um die Aldi-Printwerbung gehen, aber nun muss ich doch etwas weiter ausholen: Vor etlichen Jahren gab es von der SPAR in Deutschland eine (letzte große) Werbekampagne, welche die Kunden auf den "SPAR-Effekt" hinweisen wollte. Da ging es vor allem darum, dass durch die Discounter mit ihren teilweise nur mehreren hundert bis maximal 2000 Artikeln, die Vielfalt auf dem Lebensmittelmarkt verschwindet. Drei der damals verwendeten Plakatmotive sehr ihr hier:







Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass eines der Motive schon einmal entweder direkt oder auch nur auf einem Bild als Beiwerk hier im Blog zu sehen gewesen ist und dass es dafür üble Kritik ("Discounter Bashing") hagelte. Finde leider nichts darüber.

Aber damit kann ich wieder zurück zum eigentlichen Thema:

Ich finde die aktuelle Aldi-Werbekampagne irgendwie erschreckend. Die werben nämlich ganz genau damit, dass sie eben nur eine kleine Auswahl haben, wie zum Beispiel auf diesem Plakat mit den Zitronen zu sehen. Knallharte Planwirtschaft: "Wir denken für dich und das sollst du als Kunde gefälligst toll finden."

Um mal bei exakt diesem Beispiel zu bleiben: Ist es für einen als Kunde nicht viel schöner, zwischen hochwertigen Bio-Zitronen und günstigeren konventionellen Zitronen (gerne große Früchte lose und kleinere als abgepackte Ware), Kreuzungen mit anderen Zitrusfrüchten und vielleicht noch außergewöhnlichen Sorten wie roten Zitronen oder sogar "Buddhas Hand" auswählen zu können? Zugegebenermaßen haben wir hier auch nur eine kleine Auswahl, aber das ist dem Platz geschuldet und kommt mir persönlich ganz und gar nicht cool vor. Ich würde viel lieber viel mehr Sortiment zeigen, aber mir würde im Traum nicht einfallen, meinen Kunden das als Vorteil anzubieten. Hey, ich hab nicht viel, aber das erspart dir die Qual der Wahl.

Nee, für mich ist das nichts.


G&G vom ALDI

Ein junger Mann, der sich eine Flasche Iso-Getränk der Edeka-Eigenmarke "gut & günstig" eingesteckt hatte, blieb auch in Anwesenheit der Polizei und nach Sichtung der Videoaufzeichnung bei seiner Aussage, dass er dieses Produkt der Edeka-Eigenmarke "gut & günstig" nicht bei uns geklaut, sondern bei ALDI gekauft zu haben. Ich glaube, noch bevor es bei ALDI ein Produkte der Edeka-Eigenmarke "gut & günstig" gibt, tut sich am CERN ein schwarzes Loch auf. :-)

Ausführlicher Bericht dazu folgt noch auf Wunsch meines Azubis, der bei der ganzen Sache dabei war, aus seiner Feder.

Umfirmiert

Straffes Sortiment, klares Konzept und eine sachliche, überschaubare Gestaltung der Outlets - das macht Discounter-Marktführer ALDI aus.

Da man sich diesem Trend nicht verschließen sollte, habe ich nun nach langem Zögern beschlossen, meine rote SPAR-Außenwerbung gegen blaue Balken einzutauschen.
Wer allerdings glaubt, dass ich mich doch endlich und trotz anfänglicher Ablehung dem Markenauftritt den Gelbblauen hingegeben habe, irrt: