Skip to content

Non-Food-"Straße"

Aus der Platznot heraus hat ein Kollege nun alle Aufsteller mit Kerzen und Dekoartikeln zu einer kleinen Mini-Palettenstraße, also eher ein nicht befestigter Palettenfeldweg ohne Wendemöglichkeit für Lkw, zusammengefasst. Der Platz zwischen Tiernahrung und Kleineistruhe war nie dafür vorgesehen, aber wat willste machen?

Beim nächsten Umbau kommen hier Gummibandwände rein.


Keine (große) Weihnachtsdeko dieses Jahr

Der heutige Tag geht bei uns in der Firma in die Geschichte ein als der erste Totensonntag, an dem wir nicht im Laden die große Weihnachtsdeko aufbauen.

Aber wie ich schon vor ein paar Tagen überlegt hatte, macht das momentan alles nicht viel Sinn, da wir gerade auch in den nächsten Tagen noch ständig an die Kabelkanäle und Deckenleuchten herankommen müssen.

Also lassen wir's diesmal wirklich bleiben. Was nicht ausschließen soll, dass wir nicht doch noch in den nächsten Tagen das eine oder andere dekorative Element im Laden unterbringen werden.

Der "Fauli-Tag" zu Hause tut aber auch mal ganz gut. Die letzten zwei Monate waren unglaublich intensiv und bis zum Ende des Jahres wird es nicht weniger hektisch weitergehen. Dann kommt im Januar noch die Inventur und dann werden wir endlich mal wieder abschalten können.

Weihnachtsdeko 2018?

Morgen in einer Woche ist wieder Totensonntag und damit eigentlich für uns traditionell der Tag, an dem wir den Laden hier mit Weihnachtsdekoration versehen. Eigentlich.

Praktisch habe ich gerade noch gar keine Idee, wie wir das machen wollen. An die ganzen Lichtbänder, an denen bislang die Tannengirlanden hingen, müssen wir in den nächsten Wochen noch ständig ran. Auch den Laden an den Außenwänden entlang mit den Girlanden einzufassen fällt flach, da wir an die Brüstungskanäle / Kabelkanäle noch rankommen müssen. Auf den Kühlregalen kann im Grunde auch nichts mehr aufgebaut werden, da sie deutlich höher als die alten Möbel sind. Alle bisherigen Dekorationsvarianten fallen damit also eigentlich weg.

So ganz undekoriert möchte ich den Laden aber auch nicht lassen. :-(

Rollbehälter im Anhänger

Um Platz im Lager zu schaffen, haben wir heute etliche Dinge zur Halle gefahren. Darunter auch gleich vier Rollbehälter, die sich von der Rampe aus relativ bequem auf den Hänger fahren ließen.

Weinfass, Rila-Dach, Weihnachtsdeko und etliches an Saisonartikeln liegt nun erst mal in der Halle. Nun sind wir dabei, den Rest im Lager zusammenzustellen und die Ecke für unsere zukünftige Backstube freizubekommen …


Weihnachtsdekoaufbau 2017 / Teil 2

Dieses Jahr haben wir einfach nur die Tannengirlanden in fünf unterschiedlich langen Streifen im Laden aufgehängt und jeweils in den Scheitelpunkten noch die Kugeln oder sonstigen Dekoelemente befestigt.

Deutlich dezenter als im letzten Jahr, aber trotzdem erstaunlich dekorativ: