Skip to content

Provisorische Biowein-Abteilung

So sieht übrigens momentan unsere Bio-Wein-Gondel aus. Das Regal steht ziemlich genau dort, wo bis zum 14. März noch unser alter Kassentisch seinen Platz hatte. Ungewöhnlich, aber nicht unbedingt schlecht. Nur etwas ungeschickt ist, dass die alten Vitrinen (rechts am Bildrand gerade nichts mehr zu sehen) noch am alten Platz stehen.

Aber auch das wird sich alles noch zu einem soliden Gesamtkonzept formen.


Walkers Chips am grünen Pfeiler

Der Umzug ist fertig, die "Walkers" und "Sensations" haben einen temporären neuen Platz gefunden. Gehören natürlich eigentlich in Richtung Knabbergebäck, aber diese Ware stand bei uns ja ohnehin schon immer an anderer Stelle. Also …

Mal gucken, wie viele Kunden jetzt fragen werden, ob wir die neu haben. :-D


Chipsregalumzug

Während die Handwerker an unserer neuen Backstube arbeiten, haben wir Einzelhändler schon angefangen, das Regal mit den Walkers-Chips wieder abzubauen. Wie gut, dass die Ware so leicht ist. Da brauchen wir nichts auszuräumen, sondern können die kompletten Körbe einfach aus den Konsolen heben.

Der Korpus wird wohl für den Umzug zerlegt werden müssen, bei zwei Metern geht das aber noch:


Letzter Blick in die alte Weinabteilung

Hier noch mal ein Blick in unsere derzeitige Weinabteilung. Bislang hatte ich immer geplant, das Roweinregal (das 3 Meter lange Stück vor dem Fenster) provisorisch in die Gemüseabteilung an den frisch grün gestrichenen Pfeiler zu stellen.

Aber die Idee habe ich vorhin verworfen. Stattdessen wir das "Walkers"-Regal (Vorne links im Bild, hier besser zu sehen) zunächst an die Stelle in der Gemüseabteilung wandern und stattdessen kommt der Rotwein dann dort hin, wo jetzt noch die Chips stehen.
Das hat den großen Vorteil, dass wir den Wein nicht innerhalb weniger Tage mehrmals anfassen müssen. Das Regal mit dem Rotwein kann dann problemlos die nächste Zeit dort stehen bleiben. Nur wo wir den Bio-Wein provisorisch lassen (die goldenen Kisten und die kleine Mittelgondel), ist mir noch nicht ganz klar. Das wird tatsächlich einiges an Warenschieberei werden.

Aber erst mal muss der Platz für den neuen Kassentisch geschaffen werden:


Halb aufgebautes Walkers-Regal

Neben dem hektischen Samstags-Tagesgeschäft versuchen wir mal, das neue Regal für die Walkers-Chips zusammenzubauen. Hier auf dem Foto fehlen noch die Gitterkörbe und es muss auch noch genau ausgerichtet werden:


Chipsregal

Das Regal mit den Walkers-Chips ist nun auch (fast) fertig.

Die Platzierung ist sicherlich etwas – öhm – eigenwillig geworden, aber warum soll man nicht auch mal etwas anderes probieren..? Wir haben uns im Baumarkt große, blaue Stapelboxen besorgt, die sicherlich in einem Supermarkt ungewöhnlich, aber meiner Meinung nach dadurch nicht unbedingt schlechter geeignet als die klassischen Drahtkörbe, für eine Warenplatzierung sind.

Zwei Sorten können wir auf diese Weise momentan leider nicht platzieren, da die Boxen überstehen würden, so wie es auf dem Bild noch auf der untersten Ebene der Fall ist...