Skip to content

Lichtblick-Jahresabrechnung

Von meinem Stromanbieter habe ich die Jahresabrechnung mit der Übersicht der Verbräuche in den einzelnen Monaten im vergangenen Jahr bekommen. So weit, so unspannend. Eigentlich!

Wenn da nicht diese entscheidende Veränderung ab April wäre. Erinnert ihr euch noch, was da passiert ist? Richtig, da haben wir uns hier von dem großen stromfressenden Moloch in Verkleidung eines Tiefkühlschrankes getrennt.

Ist schon beeindruckend … :-O


TK-Schrank-Werbung

Für die neue Backstube werde ich auch einen neuen Tiefkühlschrank kaufen. Ich werde ihn zwar über den Edeka-Ladenbau bekommen, hatte aber vorab dennoch mal allgemein im Netz geguckt, was es sonst noch so auf dem Markt gibt.

Und schon wird man mit Werbung für ähnliche Geräte dichtgepflastert …


Lieferfristen Backstubenausstattung

Unsere neue Backstube wird unter anderem mit einem großen Tiefkühlschrank und natürlich dem neuen Backofen ausgestattet werden.

Den Ofen, der bis zu 12 Wochen Lieferzeit hat, habe ich jetzt am Wochenende bestellt. Bis dahin sollte der Raum komplett fertig sein.
Der große Kühlschrank (ca. 2x1,40m und 300kg schwer) ist innerhalb von zwei Wochen verfügbar und wird von mir erst dann geordert werden, wenn Fliesenleger und Elektriker in dem Raum fertig sind.

Enteisungsaktion Jahresende 2016

Hier sind noch zwei Bilder aus Ines' Handy von der Enteisungsaktion am vorletzten Tag des vergangenen Jahres. Alles ausräumen, in Kisten verpackt ins Tiefkühlhaus stapeln und dann mit heißem Wasser den Verdampfer, das ist das Teil mit den vielen dünnen Blechrippen, irgendwie wieder freibekommen, damit die Luft auch vernünftig zirkulieren kann.

Ich gebe ja zu, dass ohne den Tiefkühlschrank momentan viel Fläche fehlt und auch die Optik rund um die beiden hingestellten Sydney-Truhen macht nicht besonders viel her – aber die technischen Probleme, die der alte Schrank mit sich gebracht hat, fehlen mir kein Stück … :-O




Steuerung TK-Schrank

Momentan sind wir schwer dabei, die alten Installationen im Maschinenraum abzubauen. Alle Komponenten der "Pluskühlung" (also über null Grad) fasse ich gar nicht an, die Anlage muss noch eine Weile weiterlaufen. Aber viele ganz alte Teile und auch die Komponenten des alten Tiefkühlschranks können raus.
Das ist teilweise echt haarig, denn beschriftet ist im Grunde gar nichts, viele Kabelwege sind unergründlich und manche Bauteile werden von unterschiedlichen Systemen genutzt. Der Verflüssiger an der Außenwand beinhaltet den Kreislauf für den ehemaligen Tiefkühlschrank und für das Tiefkühlhaus, das allerdings noch in Betrieb ist. Da ein falsches Kabel zu durchtrennen, könnte verheerende Folgen haben.

Bislang klappt aber alles ganz gut. Hier die beiden Schaltkästen, über die der Tiefkühlschrank (linke und rechte Seite, das waren zwei Teile, die auch jeweils ihren eigenen Kältemittelkreislauf hatten) angesteuert wurde. Es ist ein mühsamer Weg, die einzelnen Kabel zu verfolgen und jeweils zu extrahieren. Was davon ist die Zuleitung mit Strom? Gibt es möglicherweise mehrere Zuleitungen? Denn schließlich wurden mehrere Verbraucher (Verflüssiger, Kompressor, Licht im Schrank, Heizung im Schrank, Ventilatoren im Schrank) über diese Schaltkästen angesteuert. Als kleines Highlight sind viele der alten Kabel Brüchig, so dass es auch bloß nicht langweilig wird, wenn man so ein Bündel auseinanderfuddeln muss.


Abholung TK-Schrank

Bei 2:54 tat es irgendwie schon weh…

Aber ich sehe es mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Der Schrank hat so viel Kummer gemacht, dass dieser Schritt unumgänglich war. Gestern hat sich offenbart, dass er schon wieder komplett vereist war, die nächste Störung klopfte also schon wieder an die Tür.


Abbau TK-Schrank, Teil 7

Der Schrotthändler ist da. Spannender wird es gerade nicht mehr, es gibt auch keine weiteren Fotos. Ich habe aber später noch ein Video für euch, aber bis bei meinem rostigen Draht meiner kleinen DSL-Leitung hier im Markt eine 2,2GB große Datei bei YouTube hochggejuckelt ist, wird es wohl noch eine Weile dauern…


Abbau TK-Schrank, Teil 6

So sieht der Bereich, an dem der Tiefkühlschrank stand, nun aus. Der Boden ist gereinigt, so weit das überhaupt möglich war, und die Wand ist entstaubt, bzw. die Fliesen sind abgewaschen. Besser wird es so auf die Schnelle erst mal nicht.

Die beiden Affenschaukeln versuchen wir noch irgendwie verschwinden zu lassen und dann können eigentlich schon die beiden neuen Truhen da hin:


Abbau TK-Schrank, Teil 5

Während wir meinen Anhänger mit dem Innenleben der Kühlschränke (und auch noch anderem Altmetall hier aus der Firma) gefüllt haben…



…waren die beiden Kältetechniker nicht untätig und haben das kleine Stück vom Tiefkühlschrank mal eben an die Straße geschoben. Jetzt heißt es putzen, putzen, putzen und dann irgendwie aus dem großen Chaos wieder einen Supermarkt machen.

Mal gucken, wann der Entsorger mit seinem LKW kommt.