Skip to content

Aggressiver Kaffeevertrieb

Werbeanruf einer Firma, die uns "Kaffee für die Mitarbeiter" andrehen wollte. Brauchen wir als Supermarkt ja un-be-ding von einem überteuerten Drittanbieter. :-D

Bei Tellows ist die Nummer mit 7 bewertet und damit direkt noch während des Anrufs von mir in die Sperrliste der Fritzbox verbannt worden…

Screenshot Fritz.Box-Oberfläche

Krankenkassenvergleichspam

Anfang Juni drang ein Werbeanruf zu mir durch, der alles andere als seriös war: Man wollte mir einen kostenlosen Krankenkassenvergleich anbieten, damit auch ich von irgendeinem Milliarden-Überschuss profitieren könne.

Noch während des Gesprächs hackte ich die Nummer in die Sperrliste unserer FritzBox. Scheinbar zufällig brach das Gespräch dann ab (ich legte einfach mitten in meinem eigenen Satz auf), einmal kam die Anruferin noch rein, den Anruf ignorierte ich erfolgreich – und von da an wurde die Nummer automatisch ignoriert.

Feines Stück Technik. :-)

Protokoll FritzBox

Gehorsame Sklaven

Trotz Re-Captcha kam über das Kontaktformular der Ladenwebsite diese Spam-Nachricht bei mir an. Sollte ich mich mal unbedingt melden. Ein paar neue Mitarbeiterinnen, die gehorsam sind und alles tun, was ich sage, könnte ich dringend gebrauchen. Ob deren Deutschkenntnisse wohl für den Job an der Kasse reichen? ;-)


Anfrage oder Werbung?

Über das Kontaktformular meiner Website habe ich folgende Anfrage bekommen:

Meinerseits besteht ein Sortimentswunsch, bezüglich Produkte die es noch nicht in Bremen zu kaufen gibt. Hierbei handelt es sich um Produkte von Rocka Nutrition. Rocka ist nicht nur Hersteller von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln, sondern bittet ein breites Angebot an innovativem und stylischem Fitness Food - und bedient damit eine riesige und stetig wachsende Community, die bisher nicht vom Einzelhandel versorgt wird. Hierbei gibt es nicht nur klassisches Eiweißpulver, sondern auch gesunde Low-Carb Varianten von Pizza, Nudeln, sowie Kaffee.
Die Artikel werde ich nicht ins Sortiment aufnehmen, dafür ist vor allem der Platz bei uns viel zu knapp. Was mich viel mehr beschäftigt, ist die Frage, ob das wohl eine wirkliche Anfrage oder einfach nur Werbung war. Welcher Kunde, der einfach nur ein bestimmtes Produkt kaufen möchte, würde denn so einen Sermon runterleiern?!

Prompt folgte nach meiner Recherche auch die passende Werbung:


Bildschirmwerbung am POS

An zwei hintereinanderfolgenden Tagen riefen Mitarbeiter einer Firma an, die miteinander vernetzte Werbebildschirme in Geschäften im Stadtgebiet anbieten wollten, unter anderem eben auch bei mir im Markt.

Die Nummer ist bei Tellows mit 8 bewertet, also extrem unseriös. Beim ersten Anruf sagte ich der Frau, dass ich generell kein Interesse hätte, aber auch momentan sowieso nicht Kopf für solche Überlegungen frei hätte.

Beim zweiten Anruf verwies ich auf das Gespräch vom Vortag: "Das kann nicht sein, laut System wurden Sie noch nicht angerufen.", erklärte mir die Frau. Offenbar gab es mich zweimal in der Datenbank. "Dann können Sie diesen Datensatz ja löschen", lachte ich, "alles andere habe ich gestern schon mit Ihrer Kollegin besprochen.".

Sie bedankte sich und verabschiedet sich freundlich.

Wenn die wüsste. :-)

Hör(nicht)zu!

Werbeanruf in der Firma: Ich sei bei irgendeinem Gewinnspiel (so weit ich das bei dem frankogermanischen Akzent verstehen konnte) gezogen worden und hätte jetzt einen Anspruch auf ein dreimonatiges Gratis-Abonnement, in diesem Fall von der HÖRZU.

(Yeah, wie cool. Ein Zeitschriftenabo. Für mich. Als Zeitschriftenhändler …)

Plötzlich knackte und knirschte es etwas in der Leitung (wirklich) und ich nahm das als Anlass, das "Hallo? Sind Sie noch da? Das knackte hier gerade so in der Leitung." auch noch darüber hinaus fortzusetzen. Der Anrufer versuchte noch auf mich einzureden und sich bemerkbar zu machen, aber nach rund 10 Sekunden legte er einfach wortlos auf. Unfreundliches Gesindel. :-P

Das größte Branchenverzeichnis im Internet

Werbeanruf einer Firma, die sich als "Google-Partner" vorgestellt hat. Der Mann plapperte direkt los und erklärte mir, dass Google Maps ja schließlich das größte Branchenverzeichnis im Internet sei.

Schon irgendwie richtig, aber: [klick]

Yuliya

Ich werde sehr zufrieden, fortsetzen unsere Vertrautheit.

Das ist doch mal eine Ansage. :-)

Yuliya!

006545674567

Es ging ein Anruf mit der Nummer 006545674567 hier ein. Ich ging zwar ran, meldete mich aber nur knapp mit meinem Nachnamen. Eine Anruferin plapperte in korrektem aber mit einem starken Akzent hinterlegten Englisch direkt los und wollte mich dazu bringen, bei einer Umfrage ein paar kleine Fragen einfach nur mit "Yes" oder "No" zu beantworten. Meine (konsequent auf Deutsch) gesprochene Frage, ob sie nicht der Einfachheit halber auf Deutsch sprechen könne, beantwortete sie mehrfach damit, dass es eine kleine Umfrage wäre und ich einfach nur mit "Yes" oder "No" zu antworten bräuchte.

Da fing ich an, ihr einfach die aktuelle Startseite dieses Blogs vorzulesen, ohne mich dabei unterbrechen zu lassen. Ich dachte mir, dass sie nichts versteht und vielleicht denkt, dass ich irgendwelche ernsthaften Inhalte vermitteln möchte. Nach knapp einer Minute hat sie dann kommentarlos aufgelegt. Sowas von unhöflich! Sie hätte sich ja wohl noch mal eben freundlich verabschieden oder mich zumindest vorher noch den Satz zu Ende sprechen lassen können. :-P

Bei Tellows ist die Nummer übrigens als "unseriös" bewertet. Die Kommentare dort sprechen wohl für sich… (Ab in die Sperrliste in der Fritzbox!)