Skip to content

Die Umbau-To-Do-Liste!

Shit, ich glaube, da habe ich die Kompressionsrate beim Speichern der Bilddatei doch etwas zu hoch eingestellt. Tut mir Leid, aber ich möchte ja dennoch zu meinen Gunsten anmerken, dass der gute Wille zu erkennen war, als ich euch diese Liste zeigen wollte. :-D


"Die Liste" / Teil 0 (Null, Quasi der Prolog)

Gesten hatte ich mir eine Liste mit dem Titel "Zeitplan Umbau" erstellt, in der alle für den Umbau relevanten Punkte ab sofort und für etwas mehr als ein Jahr auf die einzelnen Kalenderwochen Verteilt sind. Etwa in der Reihenfolge, wie wir die Punkte auch tatsächlich abarbeiten müssen.

Viele Dinge werden wohl parallel laufen und, ehrlich gesagt, möchte ich z.B. den neuen Kassentisch nicht erst Mitte 2018 bestellen. Aber das ist nach meiner Vorstellung der äußerste Termin, an dem etwas zu passieren hat. Früher ist natürlich immer erlaubt, wir wollen ja schließlich mal fertig werden. Den Inhalt der Liste, vor allem die Reihenfolge, enthalte ich euch an dieser Stelle vor, da es niemandem weiterhelfen würde. Aber es stehen sämtliche für das gesamte Projekt relevanten Punkte drauf.

Für ein Beispiel, warum es nicht immer einfach ist, bleibe ich mal beim neuen Kassentisch. Natürlich könnte ich den schon beauftragen. Aber… Erst mal muss der entsprechende Platz geschaffen werden, vor allem muss dazu aktuelle Weinabteilung und die Trennwand ab- und umgebaut werden. Aber es müssen auch die Zuleitungen (vor allem eine neue Stromleitung) gelegt werden, wofür erst mal der geplante Kabelkanal angebracht werden muss. Es reicht auch nicht, die Netzwerkkabel einfach ins Büro zu legen. Momentan laufen diese Strippen durch einen Schlitz neben dem verspiegelten Fenster vom Laden ins Büro. Da das aber eine Brandwand ist und ja auch noch ein entsprechendes Fenster installiert werden muss, wird in dem Zusammenhang auch eine feuersichere Kabeldurchführung folgen. Dummerweise sitzt unsere fest installierte Alarmanlage im Weg, so dass diese vor allen Bauarbeiten erst mal umgehängt werden muss – und das alles nur für den Kassentisch. Aber wir werden es schon schaffen!

Der erste kleine Punkt auf der Liste steht dort für nächste Woche: "Küchenzeile für Spülmaschine vorbereiten". Das klingt so harmlos, ist aber die Voraussetzung für einen ganzen Rattenschwanz an Planungen, die letztendlich dazu führen werden, dass wir die jetzige Ecke mit meinem Büro und dem alten Vorbereitungsraum abreißen können.

"Was noch so anliegt" / 2 Jahre später

Vor gut zwei Jahren hatte ich mal diese Liste veröffentlicht. Mal gucken, was sich da bis jetzt getan hat:

Offene Planungen:

· Neuanstrich Leergutraum Wände/Fußboden
Noch offen, folgt mit dem restlichen Anstrich.

· Neugestaltung Keller / Maschinenraum
--> Abbruch alte Ventilatoren

Inzwischen fast egal, da wir den Platz nicht für die neue Pumpe benötigen, da diese für den Keller ohnehin zu groß ist. Das Element passt nämlich erst gar nicht durch die Tür. Langfristig wird der Keller aber mal von mir komplett geräumt werden, damit man dort zusätzlichen Lagerplatz hat.

· Notausgänge / Brandschutz optimieren
--> Warten auf Angebot für den Umbau einer Nebeneingangstür
--> Angebot liegt inzwischen vor. Ich hadere, ob es nicht doch eine günstigere Lösung gibt.

Ist noch aktuell, wird mit dem Abriss des alten Büros umgesetzt.

· Neuer Kassentisch, inkl. Zigarettenspender
Ist noch aktuell, soll planmäßig dieses Jahr noch erfolgen. Inzwischen weiß ich, welchen Kassentisch ich haben möchte. Aktuell sind wir dabei, die Verlegung der neuen Strom- und Datenleitungen vorzubereiten.

· Komplett neue Kühlanlagen
--> Warten auf Angebote. (ggf. doch mit Türen?)

Angebot liegt vor. Die konkrete Planung war vom Abriss des alten Büros abhängig.

· Zusätzliches Kühlregal für Salate und empfindliches Obst
--> Abhängig von Umbau O&G-Abteilung

Die Abteilung wird planmäßig umgebaut, das Kühlregal wird kommen. Angebot liegt bereits vor.

· Alle Getränkekühler zu einem Regal zusammengefasst
Angebot liegt vor, ob ich das Gerät dieses Jahr noch bestelle, weiß ich nicht. Nötig wäre es, da unser alter Kühlschrank buchstäblich auseinanderfällt.

· Neue O&G-Abteilung
--> Altes Feinkostregal muss einen neuen Platz bekommen. Regalteile wurden inzwischen geliefert. Umbau steht noch an, da der Standort vom alten Regal renoviert werden muss.

Noch aktuell, Stand aber unverändert. Immerhin wissen wir aber jetzt, dass wir die geplante Gemüseabteilung mit dem bekannten fünfstufigen Regal bauen können.

· Komplett neue Elektroinstallation
--> Warten auf Angebot für Zählerschrank und Leuchten
--> Die Frage nach den Leuchten ist noch offen. Neu oder die alten wieder reparieren?

Mit "Zählerschrank" war die neue Unterverteilung im Keller gemeint, die inzwischen hängt und teilweise schon einige Verbraucher mit Strom versorgt. Der Rest wird folgen, inzwischen sind die Wege für die Leitungen bekannt.
Die Beleuchtung kommt komplett neu. Wird bei LED-Röhren bleiben, da die einerseits schon vorhanden und anderer leichter austauschbar als z.B. LED-Panele sind.

· Neue Videoanlage, LAN-Technik
--> Nach Neubau Elektroinstallation wg. Kabelkanälen

Die alte Technik wird durch IP-Kameras, die über PoE versorgt werden, ersetzt. Hat nicht die größte Priorität, wird aber kommen.

· Neugestaltung Getränkeabteilung, inkl. Regale
Konkreter Plan für die Abteilung inklusive Platzierungsplan liegt vor. Davor muss das Kassenbüro ein neues (Brandschutz-)Fenster bekommen.

· Neue Einkaufswagen wie unser Muster
Das Angebot ist noch gültig, wird aber erst nach dem neuen Kassentisch folgen, wenn wir den genauen Platz für die Einkaufswagenbox ermitteln können.

· Neuanstrich der Wände und der Decke
Wird sukzessive erfolgen. Inzwischen ist der Farbton der Wände und der Stil der Beschriftung aber festgelegt.

· Neugestaltung der Backwarenregale
Aktuell noch das größte Problem, da wir dafür wohl mehr Platz benötigen, als der Laden hergibt.

· Evtl. Anbau im Außenbereich für z.B. Leergutlager
Bleibt erst mal nur eine Idee, aber ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben.

· Komplette Beleuchtung auf LED umstellen
--> Teilweise schon erfolgt

Inzwischen zu einem noch größeren Teil erfolgt. Alles werden wir mit den alten Leuchten nicht umrüsten können, da nicht alle mit LED-Röhren ausgestattet werden können.

· Evtl. Wärmerückgewinnung aus den Kühlanlagen
Die neue Anlage wird diese Option haben. Lässt sich später jederzeit durch einen Kälteanlagenbauer nachrüsten.

· Gestaltung der Stützen im Verkaufsraum
--> Angebot ist in Arbeit
--> Ideensammlung schreitet voran. Spiegel doch nicht? Aber abwaschbare Oberfläche muss sein.

Immer noch mein Favorit: Bedruckte Kunststoffplatten, die Ecken aus Alu-Winkelprofil.

Neu dazu:

· Was tun mit dem Fußboden?
Die gesamte Fläche wird nicht komplett neu aufgebaut. Lediglich andersfarbige oder stark beschädigte Fliesen werden gegen neue ausgetauscht, die den im Laden vorhandenen sehr ähnlich sind.
Die sichtbaren Bereiche werden nach dem Aufbau der Regale und sonstigen Einrichtungsgegenstände von einer Fachfirma abgeschliffen.

Erledigt:

* Neuer Leergutautomat