Skip to content

Erledigt und nicht erledigt…

Immerhin: 75% der heutigen Termine wurden eingehalten:

1. Der Feststeller unserer neuen (auch schon wieder zwei Jahre her, wie die Zeit vergeht…) musste neu justiert werden. Der Monteur war planmäßig da.

2. Der Trichtersiphon und der neue Zapfhahn im Damen-WC werden heute eingebaut. Die beiden Handwerker sind seit rund einer Stunde hier und erstellen gerade im Kriechkeller die notwendigen Abzweige.

3. Ein Verkaufsleiter eines Ladenbauunternehmens war überpünktlich hier. Gesprochen haben wir (vor allem) über Gestaltungsmöglichkeiten unserer neuen Bake-Off-Abteilung.

4. Mit dem Herrn Bauingenieur hat man's schwör… Das war der zweite Termin in Folge, den er nicht wahrgenommen hat. Seine Leute machen super Arbeit und privat haben wir mit seiner Firma sehr viele gute Erfahrungen gemacht, aber hier im Laden artet es gerade in Frust aus.

4. Verspätet, aber der Bauunternehmer ist dann eben doch noch gekommen. Ein Angebot für den Einbau meiner neuen Bürotür folgt. Es geht weiter!

Heutige Telefonitis

Ich hänge seit weit über einer Stunde am Telefon und kläre viele Dinge, die für unsere Planungen relevant sind. Unter anderem erledigt sind:
– Freitag erfolgt die Kernbohrung im Damen-WC für den neuen Ablauf für die Wischmaschine.

– Erkenntnis: Ein moderner Tandem-Kassentisch passt auch von meinem favorisierten Hersteller beim besten Willen hier nicht rein. Von dem bekomme ich nun auch ein neues Angebot für zwei einzelne Tische.

– Anfang nächster Woche kommt das Angebot für die Entsorgung des alten Tiefkühlschranks.

– Die Küchenzeile wird umgebaut. Herz hat gesiegt, allerdings wird es vermutlich wirklich ein Neubau werden, da ich denke, dass das möglicherweise die günstigere Variante ist.

– Morgen Abend kommt planmäßig die Mitarbeiterin einer großen Ladenbaufirma.

– Die beiden Sydney-Truhen, die temporär den Schrank ersetzen sollen, sind auch schon bestellt.

– Parallel dazu warte ich auf meine neuen Mietverträge. (Obwohl ich Eigentümer bin, ja. Ich vermiete das Objekt über eine Immobilienverwaltung an mich selber. Das hat keine steuerlichen, sondern historische Gründe.)
Ihr seht: Es geht weiter!

Ja, Post, aber…

Seit drei Monaten oder so warte ich auf Post von einer auf Ladenbau spezialisierten Firma. Sie wollten mir ein Angebot für einen Teil meiner neuen Brotabteilung schicken.

Post habe ich seit dem schon zweimal bekommen: Eine Weihnachtskarte und eine Einladung zu einer Messe. Ist ja auch alles ganz nett, aber das Angebot wäre für mich viel interessanter… :-)