Skip to content

Ein Wookie

13:35 Uhr: Ein Hund röhrte vor dem Laden wie eine Horde Wookies.

14:05 Uhr: Der Hund jault und heult weiter, mal laut, mal leise.

Zu dem Zeitpunkt hat ein Kollege einen Kunden im Laden drauf angesprochen: "Ist das Ihr Hund?". Prompte Antwort: "Bin doch nicht bescheuert, einen Hund vorm Laden stehenzulassen, wenn der damit offenkundig so wenig klar kommt."

14:13 Uhr: Eine Dame, eher jung als alt, schlendert an die Kasse. Wieder die Frage, nach dem Hund. Ihre Reaktion war recht entspannt:
"Ist das Ihr Hund?"

"Ja, klar. Wiesooo?"

[Wookiegeheule von draußen!]

"Offenbar vermisst er Sie sehr."

"Och, der kommt schon klar."
Während Lumpi wieder laustark jaulte, packte sie ihren Einkauf in Höhe von knapp 20 Euro zusammen, wünschte einen schönen Tag und ging.

Zwischendurch vermutete mein Mitarbeiter noch, dass irgendein boshafter Wettbewerber diesen Zerberus da angekettet hätten, um uns die Umsätze zu versauen. Später staunte er nur noch, wie man weit über eine halbe Stunde für einen so kleinen Einkauf brauchen kann. :-)

Gejaule

Mitten im Laden jaulte ein Hund. Mit fast hundertprozentiger Sicherheit hätte ich vom Büro aus darauf getippt, dass das kleine Kerlchen Schmerzen hatte oder sein Herrchen vermissen würde. Aber wieso ist da überhaupt ein Hund im Laden und warum sagt keiner was. Ich ging raus, um nachzusehen.

War ein Kleinkind, das im Kinderwagen vor sich hin greinte.