Skip to content

"Monocube"-Ausschnitt

Ich hätte gerne auch in "hübsch" auf der Website auf das Sortiment an Guthaben- und Geschenkkarten auf dem Guthabenkartenaufsteller hingewiesen. Entsprechendes Werbematerial gibt es… nicht!

Mein Erstaunen darüber wurde damit beantwortet, dass es wohl tatsächlich eine ganz kritische Kiste sei. Bestimmte Marken möchten nicht neben anderen gesehen werden, anderen finden, dass ihr Logo nicht links, rechts, oben oder unten auf einem solchen Plakat zu finden sein soll – und so weiter und so fort… Bevor es da einen Rechtsstreit gibt, lässt man derartiges Werbematerial gleich ganz bleiben. Man ist wohl schon froh, dass es überhaupt möglich war, diesen Aufsteller in dieser Sortierung zu schaffen.

Also muss auf der Website eine alphabetische Liste ohne Logo-Abbildungen reichen. Aber ein Symbolfoto vom Aufsteller, das kann mir wohl keiner verwehren…


Fi*k dich!

Anruf eines Telefonkartenbetrügers. Ein Kollege war dran und weil die Situation für ihn ganz neu war, hatte er sich überrumpeln lassen und die beiden gewünschten Karten schon an der Kasse generiert. Dann stolperte er aber über die Aufforderung, die PINs durchzugeben und verweigerte dies konsequent.

Der Anrufer drohte: "Dann muss ich Ihr gesamtes System sperren!"

Mein Mitarbeiter: "Machen Sie das mal ruhig."

Anrufer: "Fi*k dich, du H*rensohn!"

*klick*

Playstation-Store-Guthaben ab 18?

Worüber ich zunächst gar nicht weiter nachgedacht hatte: Warum sind auf unserem Kartenständer die Guthaben-Karten für den PlayStation-Store mit einer Altersbeschränkung versehen? Das ist doch nur Guthaben. Und die Altersbeschränkung müsste doch der Store..? Hah! Eben nicht.

Korrigiert mich, falls ich falsch liege: Der Playstation-Store hat pauschal keine eigene Altersbeschränkung, das heißt, wer Guthaben hat, kann tatsächlich uneingeschränkt auf sämtliche Inhalte zugreifen. Wenn sich also ein Kind oder Jugendlicher diese Karte kauft, könnten damit trotzdem auch die Inhalte ab 18 angesehen / heruntergeladen werden. Also wurde die Altersbeschränkung direkt über die Guthabenkarten geregelt.


Handy-Guthaben-Plakat

Ach, wie süß – ein alter Entwurf für den Aushang und das Fensterplakat, das auf unsere angebotenen Guthabenkarten für Vodafone, T-Mobile, O2 und E-Plus hinweisen sollte. Ist zwar eigentlich immer noch gültig aber letztendlich hat sich das Sortiment in dem Bereich doch geringfügig erweitert, seit wir diesen Aufsteller haben. :-)


Wow, die Karten laufen!

Ich bin beeindruckt. Dafür, dass wir das Gestell mit den Guthabenkarten erst gestern Mittag aufgebaut haben, ist da aber schon erstaunlich viel verkauft worden:
1 x Google Play Store
3 x Sony Playstation
1 x "Top Up" (Wofür auch immer)
1 x Ortel Mobile
1 x BILDmobil Prepaid
Die elf "normalen" Karten (Telekom, Vodafone, E-Plus und Paysafe) hätten wir zwar auch ohne den Aufsteller verkauft – aber vermutlich nicht in dieser Menge.

Kurz: War 'ne gute Entscheidung! :-)

Guthabenkartenaufsteller

Ausgepackt und aufgestellt. Der Aufsteller steht inzwischen verkaufsbereit hier in unmittelbarer Kassennähe. Nach 15 Jahren Ritter-Sport an dieser Stelle, haben wir für die Schokolade einen neuen Platz gesucht. Ich bin aber ganz froh, dass wir das Display sogar noch vor Weihnachten bekommen haben, denn ich denke, dass der eine oder andere Gutschein bis dahin schon verkauft werden wird: