Skip to content

(Kleiner) Sachschaden durch Werbetechniker

Für den Text über der Gemüseabteilung hatten sich die Werbetechniker in unser Gemüseregal gestellt. Das kann man machen, man muss aber wissen, wo und wie man sich hinstellen muss. Das senkrecht stehende Alublech an der Vorderkante, das auf den oberen Etagen die Kisten vorm Rausrutschen schützt, ist nicht dazu geeignet, mit dem Gewicht eines ausgewachsenen Mannes belastet zu werden.

Nachdem mir das aufgefallen war, gab ich den Tipp, doch ein paar Kanthölzer davorzulegen. Zwei der 1,25m langen Elemente haben Schlangenlinien und konnten auch nicht wieder vernünftig gerade gebogen werden und werden nun auf Kosten der Werbeleute erneuert. Immerhin ist die Gemüseabteilung kein Jahr alt und die verbogenen Teile sind natürlich mitten im Sichtbereich.




Edeka-Ladendeko – Teil 20 (Finale!)

Das ist das letzte Bild aus der großen Umdekorierungs-Reihe. Auf der dunkelgrünen Wand über der Gemüseabteilung kommt der Effekt mit der Geisterschrift und den 3D-Buchstaben besonders gut zur Geltung, finde ich.

Ich freue mich sehr, dass wir das genau so gelöst haben, wir ich es vor knapp drei Jahren mal bei einem Edeka-Kollegen gesehen habe und seit dem selber so haben wollte.


Edeka-Ladendeko – Teil 11

Auch in der Obst&Gemüse-Abteilung folgt ein doppelter Schriftzug mit der auch an anderen Stellenden verwendeten Bank-Gothic-3D-Kombination. Wie das fertig aussieht, kann ich auch aber erst morgen zeigen, da ich für die späteren Fotos heute leider keine Gelegenheit mehr hatte.


Saft, Smoothies und To-Go-Snacks

Erster Versuch, in unserem Kühlregal in der Gemüseabteilung sowas wie eine sinnvolle Platzierung zu schaffen: Frische Säfte und Smoothies, darüber allerlei "To-Go-Snacks", also aktuell diverse Sandwiches, Baguettes und Wraps (die mit Gyros und Krautsalat sind ganz lecker).

Links sollen Salate, verzehrfertiges Obst, frische Desserts und diverse Convenienceprodukte noch ihren Platz finden. Da steht zwar schon Ware, aber von einer stimmigen Platzierung sind wir noch etwas entfernt …


Aktionsfläche und blaue Kisten

Selber Standort wie auf dem letzten Foto, nur etwas weiter nach links gedreht. Da überblickt man jetzt aber eigentlich ganz gut, wie der Laden nun angeordnet ist. In der rechten Bildhälfte sieht man ganz hinten die Gemüseabteilung, nach links die Kühlregale und davor schließlich die Blöcke mit den Tiefkühltruhen.

Die "freie" Fläche links vorne im Bild ist unsere neue Aktionsfläche:


Coolbox, Bananen und die Eingangstür

Hier die Ansicht vom hinteren Ende der Gemüseabteilung quer über den Aufbau für Bananen und exotische Früchte (später mal) in Richtung Eingang. Rechts die große "Coolbox", noch reichlich leer:


Coolbox, Bananen und Backmischungen

Blick vom Eingang durch die Gemüseabteilung in Richtung neue Regalgondeln. Links im Bild das noch leere Kühlregal für Salate und Snacks. Das Gerödel in der Mitte wird noch überarbeitet. Ich könnte jetzt noch erwähnen, das da Backmischungen auf dem ersten Kopfregal stehen. ;-)


Backmischungen mit Gemüse

Hier noch mal ein Blick auf die erste Regalgondel mit dem Backmischungen-Kopfregal. Links sind übrigens die Naturkost-Produkte von Rila (Rinatura) und in dem frei stehenden Regal rechts neben dem (noch leeren) Kühlregal stehen Salatdressing, Kräuter, Croutons und ähnliche Produkte.

Bei dem Palettenstapel mit den Bananen drauf wird demnächst auch endlich dieses Material, das nun schon seit Februar (wow, so lange schon wieder …) hier bei uns herumsteht, zum Einsatz kommen.


Coolbox 2: Läuft zur Hälfte!

Mööööööp! Das kleine neue Kühlregal läuft leider nur zur Hälfte. Da in dem Karton mit der Aufschrift "Verbindungselement" nicht das gewünschte Verbindungselement lag, können die beiden Teile nicht zu einem großen Regal zusammengeschraubt werden.
Da wir nur zwei Seitenwände haben, können wir das eine Gerät erst mal gar nicht nutzen. Wird nächste Woche, wenn die restlichen Teile kommen, korrigiert. Bis dahin haben wir nur drei von vier Coolbox-Elementen im Einsatz.

Aber immerhin: Funktionieren tun sie alle.


Coolbox 1: Läuft!

Da steht es, das neue große kleine Kühlregal, in dem zukünftig Salate und frische Snacks angeboten werden sollen. Bis zum Wochenende kommen nun erst mal die restlichen Artikel aus unserem großen Kühlregal dort hinein, wird schon klappen.

Einziger Wermuthstropfen bisher: Die Blende oben fehlt noch (bzw. eigentlich nur eine der Halterungen), so dass man die Wärmetauscher sehen kann. Ansonsten wäre das Regal nämlich vollständig verkleidet:


Coolbox 1: Finaler Platz

Das größere der beiden kleinen Kühlregale steht schon zusammengebaut am endgültigen Aufstellort. Nun werden gerade die Böden eingesetzt, anschließend kommen noch die Blenden davor und dann sollte das Gerät eigentlich schon einsatzbereit sein:


Coolboxrückseite

So sieht das kleine neue Kühlregal, hier noch in zwei nebeneinander stehenden Einzelteilen, von hinten aus. Wird natürlich noch umgedreht, dann von hier soll man demnächst an die gekühlten Getränke herankommen können:


"Coolbox" im Aufbau

Letztendlich hat nun doch noch alles geklappt und die beiden kleinen Kühlregale haben den Weg zu uns gefunden. Momentan ist nur zu sehen, wie die Dinger irgendwann mal ungefähr aussehen werden. Letztendlich stehen hier jetzt gerade noch vier einzelne Module, halb zusammengebaut und nicht ausgerichtet – aber die Monteure sind dabei!


Wieder grüner Pfeiler

Auf dem Weg zur Normalität: Der dicke Pfeiler ist inzwischen sogar wieder grün gestrichen. Anschließend werde ich noch die Netzwerkdose für die Leitung der Temperaturüberwachung montieren. Der Termin ist mittlerweile auch erneut bestätigt, die beiden Kühlregale werden morgen planmäßig geliefert.