Skip to content

Anrufprotokoll 4.5.22

Die letzten Anruf(versuch)e laut unserer Fritzbox waren allesamt für die Tonne. "Lottodreck" war durchgekommen, ist aber nun auch in der Sperrliste.

Bei uns kommt man ja ohnehin nur noch telefonisch durch, wenn man zumindest irgendeine Rufnummer übermittelt. Anrufe, bei denen die Nummer unterdrückt ist, werden direkt abgewiesen. Manchmal überlege ich ja ernsthaft, ob wir überhaupt noch telefonisch erreichbar sein müssen. Nicht nur gefühlt kommen da an machen Tagen fast nur noch unerwünschte Anrufe …


Noch mehr Straßenguck-Dosenfleisch

Die waren wirklich hartnäckig. Inzwischen ist aber endgültig Ruhe eingekehrt.

(Die Anrufe sind übrigens nicht von Google! Das ist irgendeine Firma, die Google Streetview als Vorwand oder Plattform nutzt, um ihre eigenen Dinge zu vermarkten.)


"Street View"-Spam

Das ist mal hartnäckig …

Gestern Morgen rief hier ein Typ an und erzählte irgendwas von Google Street View und dass sie ein Partner von Google wären und super Angebote für Werbung hätten – weiter kam er nicht, mein Mitarbeiter verneinte und legte auf.

Eine halbe Stunde später rief eine Frau an, die mir die gleiche Geschichte erzählte. Während sie ihren Text herunterleierte, deponierte ich die Telefonnummer in der Sperrliste unserer Fritzbox. Eine gute Entscheidung, wenn man sich den weiteren Verlauf des Vormittags so ansieht … :-)

Auszug aus dem Fritz-Box-Anrufprotokoll vom 22.01.2019