Skip to content

Rewe? Spar? Alles gleich!

Eine Kundin sprach eine Kollegin an und hatte ganz viele unterschiedliche Wünsche, die auf ganz vielen ausgeschnittenen Zettelchen zu finden waren, die sie in ihrer Tasche hatte. Unter anderem ging es um mehrere Artikel aus einer "2-für-1"-Aktion.

"Das haben wir nicht", sagte meine Mitarbeiterin.

"Warum haben Sie das nicht? Das ist doch beworben!"

"Zeigen Sie mal bitte her."

Meine Kollegin betrachtete die Schnipsel und kommentierte die Zettelchen "Das ist aber alles aus der Werbung von REWE."

"Ja, und? Das stand in der Zeitschrift xyz…"

"Da, sehen Sie, die Angebote gibt es in teilnehmenden REWE-Märkten."

"Aber da steht doch, dass es das hier gibt."

"Wir sind aber kein REWE!", meine Kollegin wurde ungeduldig.

Die Frau stapfte dann beleidigt ab. Sie bezahlte zwar einige Dinge an der Kasse, aber auch da moserte sie noch über die nicht vorhandenen Artikel aus dem Angebot herum…


Etwas später fanden wir diesen, von der Frau im Nudelregal vergessenen, Coupon aus ihrer mitgebrachten Sammlung:


Heutige Telefonitis

Ich hänge seit weit über einer Stunde am Telefon und kläre viele Dinge, die für unsere Planungen relevant sind. Unter anderem erledigt sind:
– Freitag erfolgt die Kernbohrung im Damen-WC für den neuen Ablauf für die Wischmaschine.

– Erkenntnis: Ein moderner Tandem-Kassentisch passt auch von meinem favorisierten Hersteller beim besten Willen hier nicht rein. Von dem bekomme ich nun auch ein neues Angebot für zwei einzelne Tische.

– Anfang nächster Woche kommt das Angebot für die Entsorgung des alten Tiefkühlschranks.

– Die Küchenzeile wird umgebaut. Herz hat gesiegt, allerdings wird es vermutlich wirklich ein Neubau werden, da ich denke, dass das möglicherweise die günstigere Variante ist.

– Morgen Abend kommt planmäßig die Mitarbeiterin einer großen Ladenbaufirma.

– Die beiden Sydney-Truhen, die temporär den Schrank ersetzen sollen, sind auch schon bestellt.

– Parallel dazu warte ich auf meine neuen Mietverträge. (Obwohl ich Eigentümer bin, ja. Ich vermiete das Objekt über eine Immobilienverwaltung an mich selber. Das hat keine steuerlichen, sondern historische Gründe.)
Ihr seht: Es geht weiter!

Planungen

Eigentlich ist mit unseren Planungen inzwischen alles gut vorangekommen. Ich weiß inzwischen, wie der Laden werden soll, ich habe Angebote für Beleuchtung, Bodenfliesen, Elektroinstallation, Gemüseabteilung, Regale, Maurerarbeiten und sämtliche Kühlanlagen vorliegen und weiß auch, wie der Laden optisch gestaltet werden soll.

Nur mit einem Punkt bin ich noch kein Stück weiter. Der Kassentisch. Der Tisch, der mir richtig gut gefällt, der passt hier nicht rein. Was hier reinpasst, gefällt mir nicht. Es gibt da nun aber auch nicht so unzählig viele Anbieter von Tandemtischen, dass man vor der Qual der Wahl stehen würde. Die Auswahl ist ziemlich knapp, aber ich würde gerne bei einem Tandemmodell (Zwei Arbeitsplätze in einem Tisch) bleiben und nicht zwei einzelne Kassentische aufstellen. Ist einfach eine Platzfrage.