Skip to content

Mein Berichtsheft in Echtzeit (Teil 5)

Die fünfte Woche meiner Ausbildung. Ich war sehr oft morgens da und habe entsprechend in der Gemüseabteilung mitgeholfen. Bei uns war es damals so, dass im Grunde die gesamte Ware abends ausgeräumt und ins Kühlhaus gebracht und morgens wieder in die Abteilung geräumt wurde.

Unser Elektrohubwagen war der Hit. Den hatte irgendeiner der Kollegen irgendwo günstig abgestaubt. Es fehlten zwar die beiden Stützräder links und rechts, man musste also schon ziemlich aufpassen, dass einem die Ware nicht zur Seite kippte, aber letztendlich war das Ding trotz des Albtraums für die BG eine große Hilfe für uns. Nur einmal hatte ein Kollege eine Palette Blumenerde versehentlich auf das Fahrrad einer Kundin gelegt, aber das war nicht mein Problem. :-P



Morgens beim Gemüse einräumen und abends beim ausräumen geholfen.
Die gesamte Getränke-Abteilung (Saft, Getränkedosen und 6er-Träger Bier) nach abgelaufener Ware durchsucht, dabei alles neu geordnet.
Zwischendurch immer wieder Leergut angenommen und nach Preisen für die Kasse gesucht.
Nach Feierabend habe ich mit unserer "Ameise" (elektr. Hubwagen) die draußen vor dem Laden stehende Ware (Blumen und Blumenerde) hereingefahren.



Vitamine

Alle Vitamine sind essentielle (lebensnotwendige) Nährstoffe.
Sie werden unterschieden in fett- und in wasserlösliche Vitamine.
Fettlöslich sind zum Beispiel: A, D, E, K
Wasserlöslich sind zum Beispiel: B, C

Die Vitamine dienen als Regler-, Schutz- und Wirkstoffe für den Stoffaufbau und den Stoffwechsel. Sie werden nur in geringen Mengen benötigt (mg-Bereich).
Volkstümlich werden die Vitamine mit großen Buchstaben (A, C, K …) bezeichnet. Wissenschaftlich aber mit ihren chemischen Namen. So heißt das Vitamin C in Wirklichkeit Ascorbinsäure.
Mit den Vitaminen ist es so, wie mit allen Nährstoffen: In einer gesunden und ausgewogenen Nahrung sind sie alle in ausreichender Menge vorhanden.

5 Sterne von Mutti

Wir haben bei Google eine 5-Sterne-Bewertung bekommen. Vielen Dank dafür. Auch wenn es natürlich nicht die Kanzlerin war, die hier als Rezensentin am Werke war, zumindest gehe ich davon mit hundertprozentiger Sicherheit aus.

Bleibt die Frage, wer sich freiwillig so einen Nutzernamen verpasst? :-D


5 Pappballen!

Dem Fahrer des Entsorgungsunternehmens war es vermutlich egal, für uns jedoch ein neuer Rekord: Fünf pralle Pappballen, jeder etwa 120-130 kg schwer, haben wir hier im Laden innerhalb einer Woche in all den Jahren auch noch nicht produziert:


Replikierter Fünfer

Ein Kollege hatte von einem Kunden diesen ziemlich zerfetzten, unvollständigen, aber dafür komplett mit Tesafilm zusammengekleisterten, bzw. eingewickelten Geldschein angenommen. Das soll jetzt aber eine einmalige Ausnahme gewesen sein, denn zukünftig müssen die Leute sowas zur Bank bringen oder versuchen, die Scheine woanders abzugeben.

Nicht, dass der Fünfer auf diese Weise keinen Wert mehr hat – aber alleine schon alle normalerweise fühlbaren Sicherheitsmerkmale der Euro-Banknoten waren durch die Beklebung gänzlich unbrauchbar. Wie soll man da noch richtig überprüfen können, ob die Banknote echt ist?


Odlican Ducan

Mal eine Fünf-Sterne-Bewertung für unseren kleinen Markt in Findorff. Da musste ich erst mal den Google Translator bemühen um herauszufinden, dass "odli?an du?an" so viel bedeutet wie "tolles Geschäft". :-)


Territorium ist kein großes Geschäft

Letzte Woche habe ich für den Markt in der Neustadt meine erste Google-Rezension (5 Sterne, vielen Dank!) auf Ungarisch bekommen:

Területileg nem nagy bolt, viszont minden megtalálható ami a napi étkezésedet segíti.
Da ich davon exakt kein Wort verstehe, habe ich das ganze mal mit folgendem Ergebnis durch das Google-Übersetzungstool gejagt: "Territorium ist kein großes Geschäft, aber alles ist gefunden, um Ihre täglichen Mahlzeiten zu helfen."

Etwas krude, aber sinngemäß doch zu verstehen. :-)

Pfertiger Pfeiler

So sieht das nun aus. Von der grünen Fläche wird hinterher gar nicht mehr so viel zu sehen sein, da wir vor den dicken Pfeiler ein ca. vier Meter langes Kühlregal (Für Obst, Salate, Snacks) stellen werden. Es bleibt also auch da wieder nur der obere Meter sichtbar …


Farben an der Wand

So sehen die beiden Farben (Malachit und Palazzo) nebeneinander auf der Wand aus. Rechts im Bild noch eine ungestrichene Stelle und bedenkt auch, dass das momentan noch der erste Anstrich ist.



Harmonieren wirklich super!

Und, ja, das pinke Klebeband kommt noch weg. :-D


Erstanstrich mit Malachit 5

Der erste Anstrich der grünen Fläche ist fertig. Es ist zwar teilweise noch etwas fleckig (zumal auch noch nass), aber die Wirkung und der finale Farbton ist schon gut zu erkennen.

Nix mit Panzer und Flecktarn, sondern richtig klasse!


Getrocknetes Grün

Von der grünen Farbe hatte ich gestern mal etwas auf ein Blatt Papier geschmiert und trocknen lassen. Aus dem "Popelgrün" ist tatsächlich ein sehr dezentes Dunkelgrün geworden, wie geplant.

Der genaue Farbton ist natürlich hier auf einem Monitor (vor allem auf euren vielen unterschiedlichen Geräten) überhaupt nicht richtig darstellbar, zumal ja auch die Kamera und die beim Fotografieren vorherrschende Beleuchtung schon unglaublich viel beeinflussen. Aber auf meinem großen LG-Monitor ist das so schon relativ echt.